checkAd

Biotech Report Biontech (22UA) behauptet, Evotec (EVT) und MorphoSys (MOR) mit Gewinnmitnahmen

Anzeige
Frankfurt / New York 05.10.2022 - Biotech-Aktien zeigten sich im deutschen Handel durchwachsen. Nach den gestrigen Kursgewinnen kommt es am Mittwoch wieder zu Verlusten. Unter anderem geben MorphoSys und Evotec ab.

Der DAX verliert am Mittwoch 1,2 Prozent auf 12.516 Punkte, belastet von Siemens Energy, Zalando und Vonovia. Papiere von Infineon, RWE und Deutsche Börse legen zu. Der MDAX verliert 2,2 Prozent auf 22.974 Punkte. Der TecDAX korrigiert um 1,2 Prozent auf 2.796 Zähler, unter anderem belastet von SMA Solar, Verbio und Nordex. Compugroup, Aixtron und Carl-Zeiss Meditec legen zu.

Am Dienstag kommt es zu Gewinnmitnahmen, nachdem es am Montag und Dienstag deutlich nach oben gegangen war.

Die Analysten von S&P Global haben ihre Einkaufsmanagerindizes für den Dienstleistungssektor vorgelegt. In Deutschland ging der Index um 0,1 auf 52,9 Zähler zurück, in der Euro-Zone verlor der Index 0,1 auf 48,8 Zähler.

In den USA verbesserte sich der Index um 0,1 auf 49,3 Punkte. Der ISM Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor ging um 0,2 auf 56,7 Punkte zurück.

Die Analysten von ADP teilten mit, dass im September 208.000 neue Stelle in den USA geschaffen wurden. Am Freitag sind die offiziellen Daten für den Arbeitsmarkt fällig.

Der Dow Jones Index verliert heute 1,0 Prozent auf 30.003 Zähler. Die NASDAQ korrigiert um 1,9 Prozent auf 10.963 Punkte.

Im deutschen Handel verloren Evotec 5,1 Prozent auf 18,17 Euro, für MorphoSys ging es um 2,2 Prozent auf 20,59 Euro abwärts. Vita34 gaben 1,4 Prozent auf 7,02 Euro ab. BB Biotech verbilligten sich um 0,7 Prozent auf 54,60 Euro.

Qiagen konnten sich behaupten und notieren bei 43,87 Euro. Papiere von Biontech verbessern sich um 0,6 Prozent auf 138,50 Euro.

An der Wall Street verliert der NASDAQ Biotechnology Index 1,3 Prozent auf 3.883 Punkte.

Hier geht es für Biogen um 3,2 Prozent auf 259,00 USD nach unten, Arrowhead Pharma geben 2,5 Prozent auf 34,05 USD ab. Weiterhin verlieren Regeneron Pharma geben 0,9 Prozent auf 733,18 USD ab und für Gilead Sciences geht es um 0,8 Prozent auf 64,79 USD abwärts.


Millionen von Patienten, die an T1-Diabetes leiden und deren Angehörige haben am 10.01.2022 neue Hoffnung geschöpft. Sernova gab an diesem Tag bekannt, dass ein zweiter Patient in der von der University of Chicago und der JDRF gesponserten klinischen Studie vollständig insulinunabhängig ist. Die implantierbare Cell Pouch von Sernova (etwa so groß wie eine Visitenkarte) ist das wohl fortschrittlichste, klinisch erprobte Gerät der Welt für die Behandlung von Typ 1-Diabetes und stellt eine funktionelle Heilung dar.

Die Cell Pouch bildet eine hochgradig vaskularisierte, organähnliche Umgebung im Körper für die Unterbringung, Funktion und das langfristige Überleben therapeutischer Zellen. Diese therapeutischen Zellen setzen notwendige Proteine oder Hormone frei, die dem Körper fehlen, um chronische Krankheiten wie T1D, Schilddrüsenerkrankungen und seltene Blutkrankheiten als Alternative zur täglichen Verabreichung von Medikamenten zu behandeln.

Die gesamte Meldung von Sernova zum Durchbruch bei Typ-1 Diabetes lesen Sie hier: https://bit.ly/3GtsoU4

Was bedeutet Sernovas Durchbruch?

Zwei Patienten sind dank einer Art Zelltasche (Cell Pouch) insulinunabhängig. Das Polymermaterial der Cell Pouch wurde von der US-Regulierungsbehörde FDA für den Langzeiteinsatz im Körper, in Verbindung mit Inselzellen, die in die Cell Pouch eingesetzt werden, genehmigt. Der erste Patient ist seit mehr als 21 Monaten insulinunabhängig. Die Patienten sind mit Brittle-Diabetes diagnostiziert, einer besonders schwer einstellbaren Form von Typ 1-Diabetes.

Wie geht es weiter?

Aktuell verwendet Sernova noch menschliche Spenderzellen. In einem nächsten Schritt sollen dann Stammzellen zum Einsatz kommen. Sernova verfügt zudem über lokale Immunschutztechnologien, wobei unter anderem die Conformal Coating-Technologie der Universität von Miami am vielversprechendsten ist. Mit dieser Beschichtungstechnologie werden die eingebrachten therapeutischen Zellen gegenüber dem Immunsystem unsichtbar, weshalb die Patienten keine Immunsuppressiva mehr nehmen müssen. Hierzu bedarf es weiterer klinischer Studien, um den wissenschaftlichen Nachweis zu erbringen.

Die Arbeit von Sernova Corp. (WKN: A0LBCR) soll Millionen von Diabetespatienten und Patienten mit anderen chronischen Krankheiten ein besseres Leben ermöglichen als es die aktuelle Technik derzeit leisten kann. Ermöglicht wird dies auch durch den hohen Kassenbestand von Sernova, der sich auf rund 27 Mio. CAD beläuft. Der CEO von Sernova Corp. Dr. Philip Toleikis hat sein Unternehmen kürzlich im Rahmen der virtuellen Global Partnership Family Office - Healthcare & Biotechnology TSX Showcase präsentiert. Das Video dazu finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=FeMsvDWQDho

Der Analyst Stefan Quenneville von Echelon Capital Markets hat das Coverage von Sernova begonnen. Der Analyst geht davon aus, dass Sernovas Cell Pouch System das Potential hat, die Therapie von Patienten mit Typ-1 Diabetes zu verändern, da die Notwendigkeit von Insulinspritzen oder -pumpen wegfallen würde. Damit würde das Unternehmen Zugang zu einem 50 Mrd. USD schweren Markt erhalten. Das Kursziel sieht der Analyst bei 3,25 CAD je Aktie und stuft Sernova mit „speculative buy“ ein.

Am 20. Januar 2022 verwies Sernova auf die Veröffentlichung eines Artikels in einer wissenschaftlichen Zeitschrift zur Cell Pouch in der Behandlung schwerer Hämophilie A. Der Artikel im "Molecular Therapy: Methods & Clinical Development" unter dem Titel "Efficient and Safe Correction of Hemophilia A by Lentiviral Vector-Transduced BOECs in an Implantable device (Sernova's Cell Pouch)" wurde in der Dezember-Ausgabe veröffentlicht und ist laut President und CEO Dr. Philip Toleikis das Ergebnis von vier Jahren intensiver Arbeit des HemAcure-Konsortiums. Die gesamte Mitteilung finden Sie hier: https://bit.ly/3tMR1b9

Sernova hat am 27. Januar mitgeteilt, dass man eine klinische Studie zu einer neuartigen Behandlung postoperativer Schilddrüsenunterfunktion vorbereite. Die Grundlage dafür bietet eine vorklinische Studie, die positive Ergebnisse von Sernovas Cell Pouch bei der Behandlung von Schilddrüsenunterfunktion zeigte. Der entsprechende Fachartikel wurde am 20. Januar dieses Jahres im Fachmagazin PLOS ONE veröffentlicht. Allein in den USA könnten mehr als 150.000 Patienten jährlich von der neuen Therapiemethode profitieren. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3ofdzxE

Sernova hat am 29. April die Ergebnisse der Jahreshauptversammlung veröffentlicht. Darin wurde unter anderem Wiederwahl der Directors Frank Holler, James Parsons, Jeffrey Bacha, Deborah Brown, Dr. Mohammad Azab und Dr. Philip Toleikis verkündet. CEO Toleikis bedankte sich bei den Investoren für die fortgesetzte Unterstützung und teilte mit, dass man freudig auf die unmittelbaren und langfristigen Aussichten für das Unternehmen schaue. Die gesamte Mitteilung finden Sie hier: https://www.sernova.com/press

Sernova hat am 17. Mai eine strategische Partnerschaft mit dem deutschen Unternehmen Evotec gemeldet. Die beiden Unternehmen wollen im Bereich der Betazell-Ersatztherapie auf iPSC-Basis kooperieren, mit dem Ziel eine funktionelle Heilung von Diabetes entwickeln und kommerzialisieren zu können. Wie Sernova mitteilte, kommt im Rahmen der Partnerschaft das Cell Pouch-System von Sernova zum Einsatz, das dann mit insulinproduzierenden Betazellen von Evotec kombiniert wird. Im Rahmen der Kooperation soll eine Standard-Zellersatztherapie für Patienten mit insulinabhängigem Diabetes entwickelt werden.

Im Rahmen der Partnerschaft erhält Sernova die exklusive Option zur Lizenzierung der Betazellen auf Evotecs iPSC-Basis. Weiterhin hat Evotec ein strategisches Investment von 15 Mio. Euro in Sernova vorgenommen. Weitere 5 Mio. Euro sollen folgen. Überdies hat Evotec rund 12,9 Mio. Stammaktien von Sernova zu 1,57 CAD je Aktie erworben und will bis spätestens Ende August weitere 2,7098 Mio. Stammaktien zu 2,50 CAD erwerben. Diese strategische Partnerschaft geht auch mit einer Personalie einher. Evotecs Forschungschef Dr. Cord Dohrmann wird in Sernovas Board of Directors berufen. Sernovas CEO Dr. Philip Toleikis sagte, dass Evotec alle Erwartungen übertroffen habe und begrüßte die Aufnahme von Dohrmann ins Board, da diese eine beträchtliche Erweiterung des Know Hows bei Sernova mit sich bringen werde. Für Sernova bedeutet die Kooperation, dass man eine Option auf eine weltweite exklusive Lizenz für die Betazellen von Evotec auf der iPSC-Basis erhalten hat. Die gesamte Mitteilung finden Sie hier: https://bit.ly/3wzKGiN

SmallCap-Investor hat kürzlich ein Interview mit Sernovas CEO Dr. Philip M. Toleikis durchgeführt. Darin erläuterte Dr. Toleikis unter anderem die kürzlich gemeldete Kooperationsvereinbarung mit und die strategische Investition von Evotec in Sernova. Überdies wird auf das Uplisting an die Toronto Stock Exchange eingegangen. Das gesamte Interview (bitte beachten Sie die Risikohinweise) finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=QF8dbhjjkAE&t=52s



Sernova CEO Dr. Philip Toleikis hat sich kürzlich mit dem Podcast diabetes-connections zu Sernovas Ansatz der Zelltherapie für Typ-1-Diabtes unterhalten. Diesen finden Sie hier: https://bit.ly/3n1xQW8

Sernova hat in den vergangenen Monaten erhebliche Fortschritte in der Diabetestherapie gemeldet. Am 7. Juni teilte das Unternehmen nun mit, dass Forscher des Labors von Dr. Piotr Witkowski von der Uni Chicago Daten der klinischen Phase-1/2-Studie im Rahmen der American Diabetes Association vorgelegt hat. Dabei wurden Daten von sechs Patienten mit T1-Diabetes vorgestellt, die eine Cell Pouch-Implantation und eine Inseltransplantation erhalten haben. Dabei wurde festgestellt, dass die ersten drei Patienten eine vollständige und dauerhafte Insulinunabhängigkeit erreicht haben. Der CEO von Sernova, Dr. Philip Toleikis, teilte mit, dass man ermutigt sei, durch die Daten, diese „…belegen, dass unser Cell Pouch-System gut vertragen wurde und mehrere Patienten insulinunabhängig bleiben. Wir werden die anderen drei […] Patienten weiter dosieren und das Cell Pouch-System mit höherer Kapazität dann bei den nächsten Patienten einsetzen.“ Dr. Witkowski teilte mit, dass die Daten aus der Studie einen unglaublichen Nutzen für die insulinabhängige Diabetes-Patienten zeigten. Er sei „begeistert“ durch die möglichen Auswirkungen in dem Fachgebiet. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3Q3d06i

Die renommierte US-Investmentbank H.C.Wainwright hat das Coverage von Sernova begonnen und eine Kaufempfehlung für die Aktie ausgesprochen. Das Kursziel wurde von Analyst Joseph Pantginis bei 6,00 CAD festgelegt. Der Analyst basiert seine Einschätzung auf den Erwartungen an Sernovas Cell Pouch in der Therapie von Typ-1-Diabetes. Der Analyst schaut aber auch darüber hinaus und betont das Potential des Systems in der Therapie von anderen Erkrankungen, wie Hämophilie und Hypothyreose. Analyst Pantginis geht davon aus, dass eine Therapie, die auf der Cell Pouch basiert, im Jahr 2027 auf den US-Markt kommen könnte und eine 25-prozentige Wahrscheinlichkeit eines konservativ geschätzten Umsatzes von 2,3 Mrd. USD aufweise.

Der CEO von Sernova, Dr. Philip Toleikis hat sich jüngst mit den Kollegen vom Xtalks Life Science Podcast zusammengesetzt, um über Sernovas Cell Pouch System, die jüngsten klinischen Daten und die Partnerschaft mit dem deutschen Unternehmen Evotec zu sprechen. Den Podcast finden Sie hier: https://xtalks.com/towards-a-functional-cure-for-diabetes-with-dr-phil ...

Sernova teilte am 1. September mit, dass man die zweite und letzte Tranche einer Privatplatzierung mit Evotec erhalten habe. Evotec hat 2,50 CAD je Aktie gezahlt, so dass Sernova bei 2.709.800 Stammaktien 6,7745 Mio. CAD eingenommen hat. Insgesamt beläuft sich die Investition von Evotec an Sernova auf rund 27,1 Mio. CAD. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3Ru95zm

Am 7. September teilte Sernova mit, dass Daniel Mahony, PH.D. zum 30. September 2022 in das Board of Directors des Unternehmens aufgenommen wird. Mahoney ist Entrepreneur-in-Residence bei Evotec und verwaltet für das deutsche Unternehmen die Beteiligungsportfolios. Mahony teilte mit, dass Sernova mit seiner Cell Pouch besten gerüstet sei, um Marktführer bei regenerativer Medizin zu werden. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3evqJUV

Am 22. September teilte Sernova mit, dass man durch die Ausübung von auslaufenden Optionsscheinen Mittelzuflüsse im Umfang von 3,5 Mio. CAD generieren konnte. Die Mittel sollen für die weitere Entwicklung von Sernovas Cell Pouch System verwendet werden. Der CEO Dr. Philips Toleikis teilte weiterhin mit, dass die Liquiditätslage von Sernova stärker denn je sei. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3S7zgMO

Ein nächster Highflyer im Sektor dürfte die Profiteer-Neuvorstellung NurExone Biologic Inc. (WKN: A3DNSU) sein. Das Unternehmen hat eine Technologie entwickelt, die zur Behandlung von Wirbelsäulenverletzungen auf eine Exosomen-Therapie setzt und die in einem Proof of Concept spektakuläre Ergebnisse erzielte. Lesen Sie hier mehr: https://bit.ly/3eqh6XI


Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Sernova Corp. und NurExone Biologic Inc. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens Sernova Corp. und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien des besprochenen Unternehmens NurExone Biologic Inc. und hat kurzfristig nicht die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!

Nachrichtenquelle: Shareribs
 |  104   |   

Disclaimer

Biotech Report Biontech (22UA) behauptet, Evotec (EVT) und MorphoSys (MOR) mit Gewinnmitnahmen Frankfurt / New York 05.10.2022 - Biotech-Aktien zeigten sich im deutschen Handel durchwachsen. Nach den gestrigen Kursgewinnen kommt es am Mittwoch wieder zu Verlusten. Unter anderem geben MorphoSys und Evotec ab. Der DAX verliert am Mittwoch 1,2 …

Nachrichten des Autors

328 Leser
100 Leser
61 Leser
55 Leser
328 Leser
239 Leser
207 Leser
180 Leser
163 Leser
157 Leser
131 Leser
126 Leser
124 Leser
123 Leser
350 Leser
328 Leser
270 Leser
263 Leser
239 Leser
229 Leser
229 Leser
220 Leser
214 Leser
210 Leser
781 Leser
675 Leser
667 Leser
567 Leser
567 Leser
539 Leser
472 Leser
463 Leser
457 Leser
433 Leser