checkAd

Das Puzzle setzt sich zusammen Spektakulär! Hier wird gerade eine ganz neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte geschrieben!

Anzeige

Die jüngste Übernahme katapultiert dieses Unternehmen in die TOP-Liga der angehenden Uran-Produzenten! Hier muss man jetzt dabei sein!

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

schon öfter haben wir an dieser Stelle über die stark ansteigende Zahl der Übernahmen im Uransektor hingewiesen. Auch heute müssen wir das Thema erneut aufgreifen, da unser TOP-Uran-Projekt-Konsolidierer Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0), wieder mächtig zugeschlagen hat! Unglaublich, aber wahr, hat dieses TOP-Management das unmöglich geglaubte möglich gemacht und sich nun das größte noch unentwickelte Uranprojekt in den USA gesichert! Diese wegweisende Transaktion wird überm „großen Teich“ heftig diskutiert!

 

MEGA-Uranvorkommen wird Consolidateds´ Ressourcen und Reserven explodieren lassen!

Und damit auch den Aktienkurs!

 

Weniger diskutiert, sondern direkt gehandelt hat, wie es auch Consolidated Uranium macht, der Analyst aus dem renommierten Hause Red Cloud! David A. Talbot zeigt sich extrem begeistert von dem Deal und erhöht gleich sein Kursziel um 20 % auf jetzt 5,- CAD!

 

Quelle: Red Cloud Securities

 

Als ein sehr großes Projekt mit erheblichem Wertschöpfungspotenzial bezeichnete David A. Talbot den jüngste Coup von Consolidated Uranium! Zwar sei der Gehalt dieser Lagerstätte niedrig als gewohnt, aber das läge an der Art der der Lagerstätte, die im Gegenzug aber eine riesige und beständige Mineralisierung beherberge, die sich hervorragend für den deutlich günstigeren Tagebau anbiete!

Allein diese Transaktion, so Talbot weiter, werde Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) sein Mineralinventar mehr als 163 Mio. Pfund U3O8 zu den bestehenden 206,6 Mio. Pfund U3O8 Eq hinzufügen! Grund genug, um genauer hinzuschauen!

 

Consolidated Uranium sichert sich mit ‚Coles Hill‘ eines der noch wenigen größten unerschlossenen US-TOP-Asset!

 

 

WAHNSINN! Was für ein TOP-Deal!

 

  • Beste Lage in einer pro Kernenergie eingestellten Jurisdiktion!

 

  • Hervorragende Ergänzung der bisherigen Produktpipeline, vor allem in den USA!

 

  • Zusätzlicher Solarpark wird hohes „passives“ Zusatz-Einkommen generieren!

 

  • Absolutes Schnäppchen! Nur 0,15 USD pro Pfund U3O8!

 

Erst am Dienstag lief es über die Ticker, Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) bekommt weiteren Hochpotenzial-Zuwachs in sein Portfolio! Nachdem die Firma sich erst vor kurzen das fortgeschrittene südaustralische ‚Yarranna‘-Uranprojekt geangelt hat, geht die „Shoppingtour“ direkt schon in die nächste Runde!

Mit dem Kauf aller ausstehenden Stammaktien von Virginia Energy sichert sich der dynamische Senkrechtstarter am Uran-Markt gleich 100 % des rund 1.190 ha großen und hochgradigen ‚Coles Hill‘-Uranprojekt im südlichen Teil von Zentral-Virginia/USA. Wer Consolidated Uranium schon länger kennt, der weiß, dass dieses Unternehmen bei der Konsolidierung vielversprechender Uran-Projekte das sprichwörtliche „Cherry Picking“ betreibt, sich also tatsächlich die fettesten Rosinen aus dem heiß umkämpften Uran-Kuchen rauspickt.

 

 

Mit ‚Coles Hill‘ geht tatsächlich eine besonders fruchtbare Rosine in den Besitz von Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) über. So beherbergt das Projekt nicht nur das größte unerschlossene Uranvorkommen in den USA, sondern stellt gemessen an seinen gesamten Ressourcen auch eines der weltweit größten Projekte dar. Laut NI 43-101 Technical Report aus dem Jahr 2012, bei dem alle relevanten wissenschaftlichen und technischen Informationen über Mineralprojekte veröffentlicht wurden, trägt ‚Coles Hill‘ sagenhafte ‚angezeigte‘ 119,6 Mio. Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 0,056 % U3O8 in sich, die grandiose 132,9 Millionen Pfund U3O8 enthalten. Hinzu kommen weltklassige ‚abgeleitete‘ Mineralressourcen in Höhe von 36,3 Mio. Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 0,042 % U3O8, aus denen etwa 30,4 Mio. Pfund U3O8 gefördert werden können.

 

 

Konsolidierungskurs geht mit ‚WOW‘-Effekt weiter!

 

Aktuell lässt einem der Senkrechtstarter Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) kaum Zeit zum Durchatmen und fügt seinem Hochpotenzial-Portfolio quasi im Stakkato immer neue Projekt-Perlen hinzu. Vor kurzem hatte Consolidated mit dem Kauf des fortgeschrittenen Uran-Explorationsprojekts ‚Yarranna‘ im Südwesten von South Australia seinem Namen wieder einmal alle Ehre gemacht und damit die Zahl seiner ‚Down Under‘-Projekte auf acht erhöht. Nun fügt man mit ‚Coles Hill‘ seinem US-Portfolio eine mächtige Nummer 6 hinzu.

Dafür erhalten die Aktionäre von Virginia Energy 0,26 Consolidated-Uranium-Stammaktien für jeweils eine Virginia Energy-Aktie. Sobald die Transaktion vollständig unter Dach und Fach ist, werden die bestehenden Aktionäre von Consolidated Uranium und Virginia Energy etwa 82,4 % bzw. 17,6 % von Consolidated Uranium besitzen.

Im Umtauschverhältnis inbegriffen ist eine Gegenleistung von 0,502 CAD pro Virginia Energy-Aktie auf Grundlage des Schlusskurses der CUR-Aktien an der Toronto Stock Exchange TSXV am 14. November 2022. Das entspricht einem Aufschlag von 40,9 % auf den Schlusskurs der Virginia Energy-Aktien an der TSXV am 14. November 2022.

 

‚Coles Hill‘ - Zwei Lagerstätten mit einzigartigem Potenzial!

 

‚Coles Hill North‘ und ‚Coles Hill South‘ bilden die Gesamtfläche des durchaus geschichtsträchtigen ‚Coles Hill‘-Projekts. Denn bereits Anfang der 1980er Jahre wurden hier erste Explorationen durch Marline und Union Carbide durchgeführt, wie sogar eine Machbarkeitsstudie erstellt. Doch zur Produktion kam es dann aufgrund des gefallenen Uranpreises dann nicht mehr. Nichtsdestotrotz klangen die damaligen Pläne - Tagebau und eine Mühle mit einer Kapazität von 5.000 Tonnen pro Tag – sehr vielversprechend. Nach mehreren Jahrzehnten Ruhepause führte Virginia Uranium Inc. im Jahr 2007 insgesamt 12 Bohrungen durch, die der Bestätigung der historischen Gehalte und der Ressourcenberechnung als Teil des ersten NI 43-101 Berichts dienten.

 

 

Allein diese Anstrengungen und nicht zuletzt ja auch die Ergebnisse der 2013 erstellten vorläufigen Wirtschaftlichkeitsstudie mit den oben bereits erwähnten fetten Ressourcen zeigen, wie grandios das Potenzial von ‚Coles Hill‘ tatsächlich ist - ein Potenzial, das zudem eine Ressourcenerweiterung entlang des Streichens und in der Tiefe beinhaltet und sich auch auf hochgradigere Zonen in Oberflächennähe erstrecken kann.

Nicht zuletzt besitzt ‚Coles Hill‘, das Umgeben ist von erstklassiger Infrastruktur, ja auch eine große Strahlkraft über seine Grundfläche hinaus, wie bereits eine Studie aus dem Jahr 2011 belegt. Der zufolge könnte der von Virginia Uranium geplante Bergbaubetrieb insgesamt über 1.000 Arbeitsplätze und einen positiven wirtschaftlichen Nettoeffekt von etwa 135 Mio. USD pro Jahr schaffen. Außerdem prognostiziert die Studie, dass der Standort ‚Coles Hill‘ während seiner 35-jährigen Lebensdauer fast 5 Mrd. Dollar an kumulierten wirtschaftlichen Nettoeinnahmen für Unternehmen in Virginia generieren könnte.

 

Virginia will ‚Coles Hill‘!

 

Der US-Bundesstaat beheimatet als eines führenden Länder in der US-Atomindustrie gleich vier leistungsstarke Kernkraftwerke, die mit etwa 30 % fast ein Drittel der jährlichen Stromerzeugung des Bundesstaates produzieren. Außerdem verfügt Virginia über eine kommerzielle Kernbrennstoffproduktion und ist zudem auch der „Hafen“ einer bedeutenden nuklearen Infrastruktur für die US-Marine.

Dass sich diese Pro-Atomkraft-Haltung auch in Zukunft bewahren bzw. sogar eher festigen wird, beweist unter anderem der vom kürzlich gewählten republikanischen Gouverneur Glenn Youngkin angekündigte Virginia Power Innovation Fund[i]. Dieser ist 10 Mio. USD schwer und soll unter anderem auch Mittel zur Forschung und Erweiterung der Atomenergie bereitstellen. Genauer gesagt, soll mit 5 Mio. USD genau die Hälfte dieses Topfes der Kernenergiebranche in Virginia zugutekommen und der Virginia Nuclear Innovation Hub gegründet werden.

Beste Voraussetzungen also, damit Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) die Geschichte von ‚Coles Hill‘ umschreiben und die Entwicklung des Projekts mit starkem Rückenwind vorantreiben kann.

 

Consolidates ‚Power-Projetpipeline‘!

 

Mit der Übernahme von ‚Coles Hill‘ verstärkt Consolidated (WKN: A3CVY0) sein Gewicht auf dem strategisch wichtigen US-Uranmarkt, wo die Beschaffung von Uran, einem kritischen Metall, aus dem Inland ganz oben auf der Agenda der nationalen Nuklearindustrie steht. Zudem schafft sich Consolidated damit eine langfristige Option, zusätzlich zu seinem etablierten Portfolio an ehemals produzierenden Minen in den USA. Diese stehen derzeit in Bereitschaft für eine rasche Wiederaufnahme der Produktion und können, sobald die Marktbedingungen dies zulassen, dank einer Vereinbarung mit Energy Fuels Inc. dann punktggenau das liefern, was Virginia und die Welt zum Ausbau der Atomenergie brauchen, nämlich Uran.

Parallel zur hoch profitablen US-Schiene beinhaltet das Consolidated-Portfolio derzeit auch eine solide Projektpipeline in Kanada, Australien und Argentinien, und damit in den wichtigsten Uran- und Bergbauländern der Welt.

Entlang dieser Pipeline behaupten die Fundamentaldaten von Uran weiterhin ihre bisherige Stärke, nicht zuletzt getrieben durch die steigende Akzeptanz der Kernenergie als kohlenstoffarme Grundlaststromquelle und begünstigt durch das immer noch zögerliche Tempo beim Ausbau erneuerbarer Energiequellen.

Hinzu kommt, dass besonders in den USA, wo Virginia und damit auch ‚Coles Hill‘ liegen, ein günstiges Betriebsumfeld für heimische Uranexplorer und -entwickler besteht. Das erkennt man nicht nur am geplanten Virginia Nuclear Innovation Hub, sondern auch daran, dass die USA der weltweit größte Produzent von Kernenergie sind, mit einem Anteil von über 30 % an der globalen Kernenergieerzeugung.

 

Inländische Uran-Versorgungsquellen immens wichtig!

 

Philip Williams, Vorsitzender und CEO von Consolidated Uranium, ordnet den Kauf von Virginia Energy und den Übergang von ‚Coles Hill‘ in das Portfolio seines Unternehmens strategisch und perspektivisch ein:

„Die Akquisition von ‚Coles Hill‘ stellt eine erstklassige Ergänzung unseres bestehenden US-Portfolios dar – und das in gleich mehrfacher Hinsicht. Es erhöht unser globales Uranengagement und stellt perspektivisch gleichzeitig inländische Versorgungsquelle für den Uran-hungrigen US-Markt dar. Umso gezielter prüfen wir nun, wie wir ‚Coles Hill‘ in diesem Sinne vorantreiben können.“

Auch Walter Coles Sr., Vorsitzender und CEO von Virginia Energy, sieht die Übernahme in Verbindung mit großartigen Chancen:

„Dank der fundierten und geballten Uran-Expertise, die das Führungsteam von Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) besitzt, bin ich zuversichtlich, dass unsere Vision, ‚Coles Hills‘ zu einer wichtigen Quelle der US-Uranproduktion für die heimische Nuklearindustrie zu machen, mittel- bis langfristig in die Tat umgesetzt werden wird. Als unterstützender Aktionär und auch als Visionär freue ich mich darauf, diesem Fortschritt beiwohnen zu können. Ebenso glücklich bin ich darüber, dass die Vereinbarung es Virginia Energy-Aktionären ermöglicht, am künftigen Erfolg des ‚Coles Hill‘-Projekt beteiligt zu sein.“

 

 

Fazit:

 

Explodierende Uran-Nachfrage und nachlassende sekundäre Vorräte lassen Uran-Minen und Explorationsunternehmen verstärkt in den Fokus rücken! Durch sein außergewöhnliches aggressives Wachstum sollte Consolidated (WKN: A3CVY0) auch immer weiter in den Fokus größerer Unternehmen rücken, die evtl. sogar schon ein Auge auf das ein oder andere Projekt geworfen haben.

Im vergangenen Jahr beispielsweise steuerte der Uran-Abbau durch spezialisierte Unternehmen rund zwei Drittel des globalen Uranbedarfs bei. Aus den sekundär-Vorräten wie beispielsweise recyceltes Plutonium etc. wurde bisher der Rest bedient! Bis zum Ende dieses Jahrzehnts, da sind sich Experten einig, werden diese sekundären Reservoirs aber nur noch rund ein Zehntel zum Uran-Gesamtangebot beisteuern können.

Auf der anderen Seite hingegen wird der Hunger nach Uran kontinuierlich deutlich größer! Allein bis zum Jahr 2035 wird sich Marktkennern zufolge die Uran-Nachfrage um mindestens 20 % erhöhen! Allerdings wird schon für das kommende Jahr ein Defizit von bis zu 8 Millionen Pfund U3O8 beziffert. Da neue, größere Minen wahrscheinlich erst Mitte dieses Jahrzehnts in Produktion gehen werden, werden logischerweise die Begehrlichkeiten der Investoren auf die Aktien der aktuell Uran-produzierenden Unternehmen gelenkt.

Bei Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) passt einfach alles! Das Uran-Umfeld könnte kaum besser sein und alle Projekte sind mindestens genauso hervorragend wie das Management! Auch die Kursziel Erhöhung von Red Cloud spricht Bände! Und bis zum Erreichen dieses wahrscheinlich gerade einmal vorläufigen Kursziels von 5,- CAD, das noch höher gesetzt werden sollte, sind schon fast 190 % für Sie drin!

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments

Ihr JS Research-Team

 

 

 

Der Werbeartikel wurde am 15. November 2022 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt! Quellen: Commodity-TV, www.governor.virginia.gov, Consolidated Uranium, eigener Internet Research und eigene Berechnungen.

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Consolidated Uranium zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Consolidated Uranium, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Consolidated Uranium und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Consolidated Uranium im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Consolidated Uranium halten, und jederzeit weitere eigene Geschäfte in den Aktien des Unternehmens (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Quelle-Titelbild: https://stock.adobe.com/de



Gastautor: Jörg Schulte
 |  62103   |   

Disclaimer

Das Puzzle setzt sich zusammen Spektakulär! Hier wird gerade eine ganz neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte geschrieben! Die jüngste Übernahme katapultiert dieses Unternehmen in die TOP-Liga der angehenden Uran-Produzenten! Hier muss man jetzt dabei sein!

Nachrichten des Autors

57248 Leser
37004 Leser
28552 Leser
25356 Leser
83124 Leser
79200 Leser
63716 Leser
57248 Leser
54628 Leser
47256 Leser
45640 Leser
45040 Leser
43844 Leser
43112 Leser
89888 Leser
89442 Leser
87315 Leser
85958 Leser
84965 Leser
83124 Leser
79200 Leser
78719 Leser
78258 Leser
75970 Leser