checkAd
Rohstoffe für E-Mobilität: Askari Metals: Bohrbeginn auf dem Uis-Lithium-Projekt in Namibia

Rohstoffe für E-Mobilität Askari Metals: Bohrbeginn auf dem Uis-Lithium-Projekt in Namibia

Anzeige

Askari und die benachbarte Uis Lithium-Mine von AfriTin Mining können gegenseitig und langfristig profitieren. AfriTin rechnet dort mit nachhaltiger Produktion; entwickelt sogar eine eigene Konvertierungsanlage vor Ort.


Auf dem neuen Uis-Lithium-Projekt in Namibia hat Askari Metals Ltd. (ASX: AS2, FSE: 7ZG) damit begonnen, eine erste Phase von Rückspülbohrungen niederzubringen. Sie wird einen Gesamtumfang von 3.500 Meter haben und zielt darauf ab, das am Boden identifizierte hochgradige Lithiumgestein mit bis zu 3,1 Prozent Lithiumoxid (Li2O) zu verifizieren. Daneben sollen auch hochgradige Zinn-, Tantal- und Rubidiumgebiete getestet werden.

Bei den nun begonnenen Bohrungen handelt es sich um die erste Phase eines insgesamt auf eine Länge von 10.000 Bohrmeter ausgelegten Explorationsprogramms. Nachdem die am Boden von Askari Metals durchgeführten ersten Erkundungen hochgradige Pegmatite mit Spodumen und Lithiumgehalten von bis zu 2,1 Prozent im Gestein identifiziert hatten, will das Explorationsteam nun die Ausdehnung dieser Vererzungen zur Tiefe hin testen.
 

Allgemeine Informationen, Chart und Videos über Askari Metals und anderen Rohstoff-/Technologieunternehmen unter:

▶️ axinocapital.de/askari            oder       ▶️ axinocapital.de


Abonnieren Sie bitte unseren YouTube Kanal
 ▶️ Hier


Gleichzeitig soll der Beweis dafür erbracht werden, dass sich die hochgradigen Lithium-Cäsium-Tantal-Pegmatite (LCT-Pegmatite), die auf der Uis-Mine nachgewiesen wurden, sich in Streichrichtung auch auf die eigenen Claims fortsetzen. Diese Annahme ist naheliegend, denn die von AfriTin Mining betriebene Uis-Mine ist lediglich 2,5 Kilometer entfernt und verfügt bereits über eine Mineralressource von 71,54 Millionen Tonnen Gestein mit einem Lithiumoxidgehalt von 0,63 Prozent, 0,134 Prozent Zinn und 85 ppm Tantal nach dem australischen JORC-Standard.
 



 

Askari Metals setzt auf die Kontinuität der Vererzung und erprobt weitere Ziele

Zu erwarten, dass sich die auf der Uis-Mine nachgewiesene Lithium-Mineralisierung auch über die Projektgrenze hinaus auf die von Askari Metals kontrollierten Claims fortsetzen wird, ist allerdings nicht das einzige Eisen, dass das Explorationsteam derzeit im Feuer hat, denn die im September und Oktober durchgeführten Arbeiten am Boden haben noch weitere Ziele identifiziert.

Neben sie treten andere Zonen, auf denen die Vorbesitzer der Liegenschaft erste Arbeiten durchgeführt haben. Hier plant Askari Metals, die historischen Ergebnisse ebenfalls durch eigene Bohrungen zu verifizieren und auszubauen. Als besonders aussichtsreich erscheinen dabei die Gesteinssplitterproben mit Untersuchungsergebnissen von bis zu 3,1 Prozent Lithiumoxid sowie 1,1 Prozent Li2O und mehrere andere Untersuchungsergebnisse über 0,5 Prozent Lithiumoxid, die direkt an der Oberfläche genommen werden konnten.

Auch wenn die Arbeiten auf dem Uis-Lithium-Projekt noch ganz am Anfang stehen, so unterstreichen die in den letzten Tagen begonnenen Arbeiten dennoch, wie stark Askari Metals daran interessiert ist, wichtige Batteriemetallprojekte zu identifizieren, zu erkunden und zu entwickeln.
 

Zur rechten Zeit im richtigen Markt

Dabei hat Askari Metals keine Zeit zu verlieren, was auch daran zu erkennen ist, dass das Uis Projekt erst kürzlich übernommen wurde und die Liegenschaft, die mehr als 80 kartierte Pegmatite enthält, gleich im September und Oktober 2022 einer ersten Erkundung vom Boden aus unterzogen wurde.

Die Eile ist durchaus verständlich, denn die Lithium-Branche klagt jetzt schon über ein Angebotsdefizit. Es hat die Lithium-Preise in den vergangenen Monaten bereits sehr stark ansteigen lassen und es ist zu befürchten, dass dieses Defizit in den kommenden Jahren noch größer werden wird, weil die Nachfrage derzeit weitaus schneller wächst als das Angebot.

Für Askari Metals bedeutet dies, dass die Gesellschaft ihr mittlerweile recht umfangreiches Lithium- und Batteriemetalle-Portfolio in einer ausgesprochenen Boomphase akquiriert und zielstrebig entwickelt. Das wird auch auf den Aktienkurs auf Dauer nicht ohne Konsequenzen bleiben.
 

Askari Metals


 

Risikohinweis
Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und §48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Askari Metals Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ein weiterer Interessenkonflikt besteht darin, dass zwischen der AXINO Media GmbH und der Askari Metals Limited ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag besteht. Demnach wird die AXINO Media GmbH entgeltlich für ihre Berichterstattung entlohnt. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.



Gastautor: axinocapital.de
 |  190   |   

Disclaimer

Rohstoffe für E-Mobilität Askari Metals: Bohrbeginn auf dem Uis-Lithium-Projekt in Namibia Auf dem neuen Uis-Lithium-Projekt in Namibia hat Askari Metals Ltd. damit begonnen, eine erste Phase von Rückspülbohrungen niederzubringen. Sie wird einen Gesamtumfang von 3.500 Meter haben und zielt darauf ab, das am Boden identifizierte hochgradige Lithiumgestein mit bis zu 3,1 Prozent Lithiumoxid (Li2O) zu verifizieren. Daneben sollen auch hochgradige Zinn-, Tantal- und Rubidiumgebiete getestet werden.

Nachrichten des Autors

12 Leser
452 Leser
200 Leser
144 Leser
108 Leser
108 Leser
104 Leser
60 Leser
52 Leser
52 Leser
48 Leser
1620 Leser
748 Leser
456 Leser
456 Leser
452 Leser
448 Leser
376 Leser
356 Leser
304 Leser
276 Leser
21560 Leser
6957 Leser
3063 Leser
2684 Leser
1723 Leser
1620 Leser
1542 Leser
1456 Leser
1422 Leser
1352 Leser