checkAd

Longs auf Gold und Silber steigen deutlich, Rohöl-Longs gehen zurück - CoT-Report

Anzeige
Washington 21.11.2022 - Die Finanzinvestoren in den USA haben ihre Netto-Longs auf Rohstoffe zuletzt wieder ausgeweitet. Vor allem bei Gold und Silber war ein deutliches Plus zu verzeichnen. Auch die Netto-Longs auf Kupfer kletterten deutlich.

Wie die Commodity Futures Trading Commission am Freitag mitteilte, haben die spekulativen Finanzinvestoren ihre Netto-Longpositionen, in der Woche bis zum 15. November, um 9,0 Prozent auf 681.480 Kontrakte ausgeweitet. Deutlich nach oben ging es bei den Longs auf Gold und Kupfer.

Der Goldpreis konnte sich in den vergangenen Wochen kräftig nach oben arbeiten. Die etwas nachlassende Inflation in den USA haben Hoffnungen geschürt, dass die US-Notenbank den Leitzins weniger stark anheben dürfte, als bislang erwartet. In der Folge haben die spekulativen Finanzinvestoren ihre Longs auf das gelbe Metall deutlich ausgeweitet und die Shorts zurückgenommen. Die Investoren sind somit mit 40.726 Kontrakten netto-long.

Die nächste Zinserhöhung in den USA steht am 14. Dezember an. Zuletzt mehrten sich zwar die Spekulationen über eine Moderation bei den Zinsschritten. Vor wenigen Tagen sorgte ein Vertreter der Notenbank aber für einen kleinen Schock an den Märkten. Jim Bullard hatte eine Grafik veröffentlicht, laut der das Zinsniveau zur Eindämmung der Inflation höher sein müsste, als bislang erwartet. Bullard hält ein Niveau von fünf bis sieben Prozent für gerechtfertigt.

Die Netto-Longs auf Silber wurden um 27,2 Prozent auf 15.894 Kontrakte ausgeweitet. Bei Platin war ein Anstieg der Netto-Longs um 18,8 Prozent auf 20.071 Kontrakte zu verzeichnen, die Netto-Shorts auf Palladium wurden um 90,7 Prozent auf 166 Kontrakte reduziert.

In der vergangenen Woche sind auch die Ölpreise deutlich unter Druck geraten. Dabei ist es vor allem die wirtschaftliche Lage in China, die zu Rücksetzern geführt hat. Gleichzeitig sind die Sorgen über das kommende Embargo der EU auf russisches Rohöl deutlich zurückgegangen. Am 5. Dezember soll das Embargo in Kraft treten. In wenigen Tagen werden zudem weitere Informationen zum Preisdeckel für russisches Rohöl erwartet. Die Marktteilnehmer schauen überdies auf die nächste Sitzung der OPEC+ Staaten, die am 4. Dezember stattfindet. Nachdem die OPEC für November bereits eine Kürzung der Fördermengen angekündigt hatte, könnten nun, angesichts der neuerlichen Preisrücksetzer, erneut an den Fördermengen gedreht werden. Die spekulativen Finanzinvestoren haben ihre Netto-Longs auf US-Rohöl derweil um 10,3 Prozent auf 191.833 Kontrakte reduziert.

Bei Kupfer ging es in den vergangenen Wochen ebenfalls nach oben. Hier wirkte sich der schwächere US-Dollar aus, der das rote Metall wieder über die Marke von 8.000 USD trieb. Die Nachfrage bleibt dabei anhaltend hoch, während auf der Angebotsseite immer neue Herausforderungen aufkommen. So haben in der chilenischen Escondida-Mine die Arbeiter Streiks angekündigt. Escondida ist eine der wichtigsten Minen der Welt. Die spekulativen Finanzinvestoren haben die Netto-Longs auf Kupfer um 56,9 Prozent auf 25.380 Kontrakte ausgeweitet.

Bei den Agrarrohstoffen zeigte sich eine leichte Abschwächung. Die Netto-Shorts auf Weizen wurden um 9,0 Prozent auf 46.780 Kontrakte gesteigert, die Netto-Longs auf Mais gingen um 25,6 Prozent auf 176.831 Kontrakte zurück und bei den Sojabohnen war ein Rückgang der Netto-Longs um 10,5 Prozent auf 92.965 Kontrakte zu verzeichnen.


Quelle: shareribs.com / CFTC



Nachrichtenquelle: Shareribs
 |  137   |   

Disclaimer

Longs auf Gold und Silber steigen deutlich, Rohöl-Longs gehen zurück - CoT-Report Washington 21.11.2022 - Die Finanzinvestoren in den USA haben ihre Netto-Longs auf Rohstoffe zuletzt wieder ausgeweitet. Vor allem bei Gold und Silber war ein deutliches Plus zu verzeichnen. Auch die Netto-Longs auf Kupfer kletterten deutlich. Wie …

Nachrichten des Autors

216 Leser
152 Leser
100 Leser
352 Leser
352 Leser
320 Leser
316 Leser
256 Leser
248 Leser
244 Leser
216 Leser
200 Leser
192 Leser
624 Leser
516 Leser
476 Leser
440 Leser
432 Leser
416 Leser
416 Leser
412 Leser
388 Leser
384 Leser
675 Leser
667 Leser
624 Leser
567 Leser
566 Leser
539 Leser
516 Leser
486 Leser
482 Leser
482 Leser