checkAd

Tagesausblick für 22.11. DAX pausiert. Ölpreis bricht ein!

Anzeige

Die Leitindizes starteten mehrheitlich mit leichten Kursabschlägen in die neue Woche. So verloren DAX, CAC40 und EuroStoxx50 zwischen 0,2 und 04, Prozent gegenüber dem Schlussstand vom Freitag. Wegen steigender Corona-Zahlen in China wird erneut …

Die Leitindizes starteten mehrheitlich mit leichten Kursabschlägen in die neue Woche. So verloren DAX, CAC40 und EuroStoxx50 zwischen 0,2 und 04, Prozent gegenüber dem Schlussstand vom Freitag. Wegen steigender Corona-Zahlen in China wird erneut über möglicherweise straffere Maßnahmen spekuliert. Der Trend ist bei den drei Indizes dennoch weiterhin aufwärtsgerichtet.

Unterstützung für den Aktienmarkt liefern aktuell auch die Rentenmärkte. Die Renditen 10jähriger Staatspapiere pendelten heute mehrheitlich im Bereich ihres jeweiligen Montstiefs. Der stärkere US-Dollar sorgte jedoch dafür, dass die Notierungen der Edelmetalle Gold, Palladium, Platin und Silber weiter nachgaben. Beim Ölpreis fielen die Verluste heute gar deutlich stärker aus. Der Preis für ein Barrel Brent Crude Oil fiel dabei unter das Septembertief von 86,70 US-Dollar. Spekulationen über eine mögliche Erhöhung der Fördermenge seitens der OPEC-Staaten drückte auf die Preise.

Unternehmen im Fokus 

Bei Atoss Software sorgen neue Spekulationen um eine Übernahme für Kursgewinne. Die Lufthansa-Tochter Eurowings plant die Kapazitäten in Berlin zu erweitern. Zudem bestätigte die Lufthansa bis Ende 2023 konzernweit rund 20.000 neue Mitarbeiter:innen einzustellen. Die Aktie schloss heute unverändert. HelloFresh startete nach positiven Analystenkommentaren mit einem deutlichen Plus in den Handelstag. Im weiteren Verlauf gab das Papier die Tagesgewinne jedoch vollständig wieder ab. Die Rohstahlproduktion ist im Oktober erneut zweistellig gesunken. Die Aktien von Salzgitter und ThyssenKrupp reagierten mit Kursabschlägen. Uniper bestätigte den Ausbruch über die Widerstandsmarke von EUR 5 und verbesserte sich heute um rund ein Fünftel. In den USA wurde der Führungswechsel bei Walt Disney mit einem kräftigen Kursaufschlag quittiert. Ebenfalls freundlich starteten die Aktien von Amgen und Monster Beverages in den Handel. Dicke Minuszeichen gab es in den ersten Handelsstunden hingegen bei den Aktien von Lucid, PayPal und Tesla.

Zu den stärksten Themen- und Strategieindizes zählten heute der Global Anti Virus Health Index.

Morgen werden unter anderem TAG ImmobilienGeschäftszahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlichen. Zudem laden Dermapharm und Enel zum Kapitalmarkttag.

Wichtige Termine

  • Eurozone: Leistungsbilanz, September
  • EZB: Veröffentlichung von wöchentlichen APP- und PEPP-Portfolioaktualisierungen und CSPP-Wertpapierleihedate
  • Federal Reserve Bank of Philadelphia veröffentlicht Umfrage zu den Geschäftsaussichten im nichtverarbeitenden Gewerbe für November
  • Eurozone: Verbrauchervertrauen, vorläufig

Chart: DAX

Widerstandsmarken: 14.430/14.650/14.900 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.930/13.200/13.450/13.700/13.920/14.100/14.200 Punkte

Der DAX pendelte heute mehrheitlich in einer engen Range zwischen 14.340 und 14.420 Punkten. Der signifikante Ausbruch über die Widerstandsmarke von 14.430 Punkten ist somit erneut nicht gelungen. Der Trend ist jedoch weiterhin aufwärtsgerichtet. Gelingt der Ausbruch über 14.430 Punkte, besteht weiterhin die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis 14.650 Punkte. Auf der Unterseite findet der Leitindex zwischen 14.100 und 14.200 Punkten eine Unterstützungszone.

DAXin Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum:12.07.2021 – 21.11.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAXin Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 22.11.2014 – 21.11.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Faktorzertifikate Long auf den DAX

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX HB9WK8 19,47 15 13.474,681739 13.955,727877 Open End
DAX HB9WK6 18,99 10 12.993,570196 13.716,012699 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 21.11.2022; 17:15 Uhr

Faktorzertifikate Short auf den DAX

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX HC15L4 1,93 -15 15.392,010829 14.910,24089 Open End
DAX HC01NL 3,15 -10 15.873,122371 15.150,895303 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 21.11.2022; 17:15 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Faktor-Zertifikaten und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 22.11. DAX pausiert. Ölpreis bricht ein! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Diskussion: Daxverlauf nach Elliottwellen

Diskussion: DAX-Index Chartanalyse von Kagels Trading
Wertpapier



Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
 |  524   |   

Disclaimer

Tagesausblick für 22.11. DAX pausiert. Ölpreis bricht ein! Die Leitindizes starteten mehrheitlich mit leichten Kursabschlägen in die neue Woche. So verloren DAX, CAC40 und EuroStoxx50 zwischen 0,2 und 04, Prozent gegenüber dem Schlussstand vom Freitag. Wegen steigender Corona-Zahlen in China wird erneut …

Nachrichten des Autors

524 Leser
312 Leser
184 Leser
1168 Leser
524 Leser
452 Leser
312 Leser
184 Leser
144 Leser
120 Leser
1612 Leser
1168 Leser
932 Leser
840 Leser
760 Leser
680 Leser
644 Leser
632 Leser
612 Leser
592 Leser
4736 Leser
1737 Leser
1612 Leser
1526 Leser
1454 Leser
1324 Leser
1244 Leser
1194 Leser
1168 Leser
1150 Leser