checkAd

Bericht Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die zum 1. März 2023 geplante Gaspreisbremse soll offenbar rückwirkend schon ab Januar gelten. Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf einen Gesetzentwurf für die Gas- und Strompreisbremse, den Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) am Dienstagmorgen in die Ressortabstimmung gegeben hat.

Am Kern des Vorhabens ändert sich demnach nichts. Die Verbraucher "erhalten von ihren Lieferanten 80 Prozent ihres Erdgas- oder Wärmeverbrauchs zu zwölf beziehungsweise 9,5 Cent je Kilowattstunde", heißt es in dem Entwurf. Bei Industriekunden sind es 70 Prozent ihres Erdgas- oder 80 Prozent ihres Wärmeverbrauchs zu sieben beziehungsweise 7,5 Cent je Kilowattstunde.

Ursprünglich war geplant, den Entwurf bereits am vergangenen Freitag im Kabinett zu beschließen, es kam aber zu Verzögerungen. Mittlerweile wird für Mittwoch mit einem Kabinettsbeschluss gerechnet.


Wertpapier



0 Kommentare
Nachrichtenagentur: Redaktion dts
 |  456   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Bericht Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten Die zum 1. März 2023 geplante Gaspreisbremse soll offenbar rückwirkend schon ab Januar gelten. Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf einen Gesetzentwurf für die Gas- und Strompreisbremse, den …

Nachrichten des Autors

672 Leser
320 Leser
240 Leser
232 Leser
224 Leser
220 Leser
204 Leser
176 Leser
148 Leser
104 Leser
2068 Leser
1448 Leser
1256 Leser
908 Leser
848 Leser
672 Leser
656 Leser
652 Leser
624 Leser
608 Leser
7400 Leser
2068 Leser
1608 Leser
1588 Leser
1448 Leser
1340 Leser
1284 Leser
1256 Leser
1216 Leser
1208 Leser
16654 Leser
8862 Leser
7400 Leser
6806 Leser
3789 Leser
3710 Leser
3623 Leser
2890 Leser
2869 Leser
2815 Leser