checkAd

Ab 2025 wird Nestlé Waters France dank einer innovativen, von Alstom und ENGIE entwickelten Lösung den ersten mit Wasserstoff betriebenen Güterzug einsetzen

  • Nestlé Waters wird als erstes Unternehmen in Europa für den Transport seiner Waren die von Alstom und ENGIE entwickelte Wasserstoff-Brennstoffzellenlösung für den Schienengüterverkehr nutzen.
  • Ab 2025 soll der erste wasserstoffbetriebene Güterzug mit einem von Alstom entwickelten und von ENGIE mit erneuerbarem Wasserstoff versorgten Wasserstoffgenerator-Wagensystem vom Werk in den Vogesen starten.
  • Dieses Projekt soll es Nestlé Waters[1] ermöglichen, die Emissionen um 10.000 Tonnen CO2 pro Jahr zu reduzieren.
  • Diese neue Zusammenarbeit erfolgt im Rahmen der Maßnahmen, die Nestlé Waters seit mehreren Jahren zur Dekarbonisierung seiner Lieferkette durchführt.

ISSY-LES-MOULINEAUX, Frankreich, 22. November 2022 /PRNewswire/ -- Im Einklang mit dem Dekarbonisierungsziel seiner Lieferkette wird Nestlé Waters als erstes Unternehmen in Europa die von Alstom und ENGIE entwickelte Wasserstoff-Brennstoffzellenlösung für den Massengüterverkehr auf der Schiene nutzen, die auch die Versorgung mit erneuerbarem Wasserstoff einschließt. Es wird geschätzt, dass das Projekt[2] die Emissionen langfristig um 101000 Tonnen CO2 Äquivalent pro Jahr senken wird, was eine Reduzierung von 90 % der derzeitigen jährlichen Emissionen darstellt. Dies entspricht den jährlichen Emissionen von mehr als 30.000 Hin- und Rückfahrten mit dem Auto von Paris nach Nizza[3].

hydrogen fuel cell solution - Design not contractual for illustration purposes (Alstom Advanced & Creative Design)

 

Als bedeutende Innovation wird die neue Wasserstofflösung aus einem leistungsstarken Brennstoffzellensystem entwickelt, das elektrische Lokomotiven in nicht elektrifizierten Gebieten antreiben kann. Diese Lösung wird in der Lage sein, Güter über große Entfernungen auf nationaler und europäischer Ebene zu transportieren.

Ab 2025 soll dieser Güterzug, der mit Strom aus dem Eisenbahnnetz und auf nicht elektrifizierten Streckenabschnitten mit Wasserstoff betrieben wird, schrittweise den Transport des natürlichen Mineralwassers VITTEL zwischen dem Werk in den Vogesen und den verschiedenen Vertriebszentren in Frankreich sicherstellen (d. h. Vittel/Arles 600 km und Vittel/Montreuil-Bellay 760 km). Die Dual-Mode-Lösung besteht einerseits aus einem Generatorwagen mit Hochleistungs-Brennstoffzellensystem, das mit erneuerbarem Wasserstoff gespeist wird, und andererseits aus einer elektrischen Streckenlokomotive, wobei das Ganze durch ein Stromversorgungskabel verbunden ist. Der Generatorwagen ist in der Lage, die Lokomotive ohne Oberleitung mit Strom zu versorgen.

Seite 1 von 5


Wertpapier



0 Kommentare
Nachrichtenagentur: PR Newswire (dt.)
 |  122   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Ab 2025 wird Nestlé Waters France dank einer innovativen, von Alstom und ENGIE entwickelten Lösung den ersten mit Wasserstoff betriebenen Güterzug einsetzen Nestlé Waters wird als erstes Unternehmen in Europa für den Transport seiner Waren die von Alstom und ENGIE entwickelte Wasserstoff-Brennstoffzellenlösung für den Schienengüterverkehr nutzen.Ab 2025 soll der erste wasserstoffbetriebene Güterzug mit …

Nachrichten des Autors

112 Leser
164 Leser
160 Leser
156 Leser
152 Leser
148 Leser
128 Leser
124 Leser
124 Leser
124 Leser
124 Leser
1540 Leser
1140 Leser
492 Leser
376 Leser
344 Leser
252 Leser
252 Leser
240 Leser
232 Leser
232 Leser
3757 Leser
3483 Leser
2523 Leser
1914 Leser
1540 Leser
1472 Leser
1444 Leser
1176 Leser
1140 Leser
1104 Leser