checkAd

Minus 50 % seit Jahresbeginn Horror-Crash bei Tesla-Aktie: Kollaps oder neue Mega-Rallye?

Die Tesla-Aktie ist seit Jahresbeginn um rund 50 Prozent eingebrochen. Über 500 Milliarden US-Dollar an Börsenwert wurden vernichtet. Kann sich der E-Auto-Pionier davon erholen?

Der Crash bei der Tesla-Aktie lässt die meisten Kursziele der Wall-Street-Analysten utopisch erscheinen. Um das durchschnittliche 12-Monats-Kursziel für Tesla von 302 US-Dollar je Anteilsschein zu erreichen, müsste die Tesla-Aktie eine Rallye von 80 Prozent hinlegen, rechnen Bloomberg-Journalisten vor.

Trotz des jüngsten Crashs bei der Tesla-Aktie hält die Mehrheit der Analysten aber an ihren bullischen Prognosen fest: 27 von ihnen stufen das Papier mit "Kaufen" ein, während elf die Aktie mit "Halten" und sieben mit "Verkaufen" bewerten. Die bullischste Prognose nennt sogar ein Kursziel von 530 US-Dollar. Das entspräche einem Plus von fast 212 Prozent gegenüber dem gestrigen Nasdaq-Schlusskurs von 169,91 US-Dollar je Aktie.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Mercedes-Benz Group!
Long
Basispreis 58,72€
Hebel 14,88
Ask 0,42
Short
Basispreis 66,18€
Hebel 14,48
Ask 0,42

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Valerie Gastaldy, technische Analystin bei DaybyDay, warnt bei Bloomberg Anleger: "Es könnte für die Tesla-Aktie sehr schwer werden, sich in den kommenden Jahren zu erholen. Wir empfehlen, nicht zurückzublicken und diesem alten Anleger-Liebling auf Wiedersehen zu sagen."

Ganz anders sieht dies CNBC-Moderator Jim Cramer. Er glaubt an ein Tesla-Comeback und empfiehlt die Aktie zum Kauf. Wir berichteten darüber.

Tatsächlich hat Tesla aber zuletzt auch immer mehr Konkurrenz von konventionellen Autobauern bekommen. Der batterieelektrische Hyundai IONIQ 6 kostet in der Basisversion nur 43.900 Euro vor sämtlichen Prämien. Die realistische Autobahnreichweite im Sommer liegt laut ev-Database bei 345 Kilometern. Dank 800-Volt-System dauert ein Schnellladung nur 17 Minuten. Zum Vergleich: Das Tesla Model 3 kostet mindestens 53.560 Euro und hat im Sommer eine realistische Autobahnreichweite von 360 Kilometern. Wegen des 400-Volt-Systems des Model 3 dauert eine Schnellladung aber mindestens 25 Minuten.

Auch Mercedes, VW und BMW haben immer mehr konkurrenzfähige E-Autos im Programm. Während die Tesla-Aktie jedoch noch immer einen KGV von mehr als 42 hat, liegt das der Mercedes-Aktie beispielweise nur bei knapp fünf. Dabei hat Mercedes mit dem EQS nach Meinung vieler Experten das vielleicht beste E-Auto der Welt gebaut.

Autor: Ferdinand Hammer, wallstreet:online Zentralredaktion 

Mehr Aktientipps gefällig? Börsianer und Informatiker Lars Wißler präsentiert jeden Sonntag seine "Aktie der Woche" - ein handverlesener Anlage-Tipp für die kommende Handelswoche. Jetzt gleich ausprobieren! HIER KLICKEN!

 






1 Kommentare
 |  8189   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Kommentare

Avatar
24.11.22 04:08:58
"Mad" Jim Cramer ist der beste Kontraindikator. Tesla schnell verkaufen!

Und ja, der Mercedes EQS ist das beste Elektroauto. So wie früher auch immer die S-Klasse das beste Auto der Welt war.

Leider hat Tesla kein Angebot gegen den EQS - denn der ist schon Luxusklasse!

Disclaimer

Minus 50 % seit Jahresbeginn Horror-Crash bei Tesla-Aktie: Kollaps oder neue Mega-Rallye? Die Tesla-Aktie ist seit Jahresbeginn um rund 50 Prozent eingebrochen. Über 500 Milliarden US-Dollar an Börsenwert wurden vernichtet. Kann sich der E-Auto-Pionier davon erholen?

Nachrichten des Autors

1956 Leser
45 Leser
35516 Leser
28566 Leser
27342 Leser
22840 Leser
15517 Leser
15177 Leser
14481 Leser
10841 Leser
9752 Leser
9303 Leser
35737 Leser
35516 Leser
30969 Leser
29723 Leser
29107 Leser
28566 Leser
27342 Leser
23664 Leser
23659 Leser
22840 Leser
186902 Leser
104102 Leser
92918 Leser
75747 Leser
70030 Leser
64684 Leser
63831 Leser
56213 Leser
52537 Leser
49110 Leser