checkAd
Erdöl + Erdgas aus Österreich: ADX Energy: Darlehen aus laufendem Cashflow vollständig zurückbezahlt

Erdöl + Erdgas aus Österreich ADX Energy: Darlehen aus laufendem Cashflow vollständig zurückbezahlt

Anzeige

Mit dieser Darlehensrückzahlung dürfte nun mehr Cashflow frei sein. Die Weiterentwicklungen der wichtigsten ADX-Projekte können forciert werden. Die Erdöllagerstätte Anshof steht erst am Beginn seiner Produktion.


Eine noch bestehende Restschuld von 2,18 Millionen Australische Dollar (AUD) hat ADX Energy Limited (ASX: ADX, FSE: GHU) pünktlich zurückbezahlt. Aufgenommen hatte das Unternehmen den Kredit im Oktober 2019 zur Finanzierung des Erwerbs der Öl- und Gasfelder Zistersdorf und Gaiselberg im Wiener Becken.

Die ursprüngliche Kreditsumme betrug im Oktober 2019 3,5 Millionen AUD, das entspricht 2,276 Millionen Euro. Seitdem produzierten nicht nur die mit Hilfe des Darlehens erworbenen Felder in Zistersdorf und Gaiselberg reichlich Öl und Gas, sondern insbesondere im letzten und in diesem Jahr stieg die Preise für die beiden fossilen Energierohstoffe deutlich an.
 

Allgemeine Informationen, Chart und Videos über ADX Energy und anderen Rohstoff-/Technologieunternehmen unter:

▶️ axinocapital.de/adx                  oder       ▶️ axinocapital.de


Abonnieren Sie bitte unseren YouTube Kanal    
 ▶️    Hier


Diesen Vorteil nutzte ADX Energy, indem sich das Unternehmen nicht nur durch geschickte Vorwärtsverkäufe seiner Produktion die hohen Preise dauerhaft sicherte, sondern es wurden auch erste Tilgungsleistungen erbracht. Sie führten dazu, dass sich die Restschuld des Darlehens Anfang November nur noch auf 2.187.500 AUD oder 1.410.653 Euro belief.
 

Die Tilgung der Restschuld aus dem Cashflow verdeutlicht die wirtschaftliche Stärke von ADX Energy

Während andere Unternehmen in diesen Tagen vorhandene Kredite mühsam umschulden müssen und damit in die Verlegenheit kommen, für die noch bestehende Restschuld deutlich höhere Zinsen bezahlen zu müssen, ist ADX Energy in der sehr angenehmen Lage, dass es das Darlehen bei Fälligkeit vollständig zurückzahlen konnte.

Dies gelang aus den laufenden Geschäftseinnahmen, was ebenfalls ein Zeichen der Stärke ist, denn durch die Entwicklung der Anshof-3-Lagerstätte hatte ADX Energy in diesem Jahr durchaus höhere Kosten zu stemmen. Dennoch gelang dem Unternehmen die vollständige Tilgung der Schuld allein aus dem laufenden Geschäftsbetrieb und dem positiven Cashflow, den dieser derzeit abwirft.

Mit der vollständigen und pünktlichen Rückzahlung des Kredits beweist ADX Energy nicht nur seine wirtschaftliche Stärke. Auch der Erwerb der beiden Öl- und Gasfelder im Wiener Becken wurde im Nachhinein noch einmal eindrucksvoll bestätigt, denn durch die attraktiven Öl- und Gaspreise der letzten drei Jahre konnte der Erwerb der Lagerstätten allein aus den laufenden Einnahmen der Ölquellen heraus finanziert werden.
 



 

Der Blick richtet sich nun auf die Zukunft

In Zukunft fallen diese Zinsbelastungen weg und ADX Energy wird in die günstige Lage versetzt, mit dem auf Zistersdorf und Gaiselberg erwirtschafteten Geld die weitere eigene Entwicklung, zum Beispiel auf der neu erworbenen Anshof-Liegenschaft in Oberösterreich zu finanzieren.

Das ist gerade in Zeiten steigender Zinsen und damit auch höherer Finanzierungskosten für ein kleines Unternehmen wie ADX Energy ein unbestreitbarer Vorteil, über den sich die investierten Aktionäre sehr freuen können.
 

ADX Energy


 

Risikohinweis
Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und §48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der ADX Energy Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ein weiterer Interessenkonflikt besteht darin, dass zwischen der AXINO Media GmbH und der ADX Energy Limited ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag besteht. Demnach wird die AXINO Media GmbH entgeltlich für ihre Berichterstattung entlohnt. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.



Gastautor: axinocapital.de
 |  287   |   

Disclaimer

Erdöl + Erdgas aus Österreich ADX Energy: Darlehen aus laufendem Cashflow vollständig zurückbezahlt Eine noch bestehende Restschuld von 2,18 Millionen Australische Dollar (AUD) hat ADX Energy Limited pünktlich zurückbezahlt. Aufgenommen hatte das Unternehmen den Kredit im Oktober 2019 zur Finanzierung des Erwerbs der Öl- und Gasfelder Zistersdorf und Gaiselberg im Wiener Becken.

Nachrichten des Autors

116 Leser
108 Leser
108 Leser
104 Leser
100 Leser
100 Leser
100 Leser
92 Leser
88 Leser
64 Leser
748 Leser
496 Leser
492 Leser
472 Leser
472 Leser
396 Leser
356 Leser
316 Leser
292 Leser
284 Leser
21612 Leser
6957 Leser
3067 Leser
2684 Leser
1723 Leser
1688 Leser
1542 Leser
1456 Leser
1426 Leser
1368 Leser