checkAd

GreenX Metals Limited Anhörung der Klage gegen Polen vor Schiedsgericht nun abgeschlossen

 

-          Die gemeinsame BIT- und ECT-Schiedsgerichtsverhandlung zur Anhörung der Klage von GreenX gegen Polen vor dem Schiedsgericht nach der UNCITRAL-Schiedsgerichtsordnung wurde nunmehr abgeschlossen.

 

-          Es wurde ein Entschädigungsanspruch in Höhe von 737 Millionen Pfund (1,3 Milliarden AUD/4,0 Milliarden PLN) geltend gemacht, einschließlich des ermittelten Wertes des Gewinnentgangs von GreenX und der Schadenersatzleistungen in Zusammenhang mit den Projekten Jan Karski und Debiensko, sowie der aufgelaufenen Zinsen in Zusammenhang mit allfälligen Schadenersatzansprüchen.

 

-          Das Unternehmen hat das Klageverfahren im Rahmen einer Prozessfinanzierungsvereinbarung im Wert von 12,3 Millionen USD finanziert.

 

29. November 2022 – GreenX Metals Limited (GreenX oder das Unternehmen) freut sich, über den Abschluss der Anhörung im Rahmen der laufenden internationalen Schiedsverfahren (Entschädigungsklage) gegen die Republik Polen unter dem Energiechartaabkommen (ECT) und unter dem bilateralen Investitionsabkommen zwischen Australien und Polen (BIT) (zusammen die Verträge) zu berichten. Die Anhörung fand in London statt und dauerte zwei Wochen.

 

Nach Abschluss der Verhandlung wird das Schiedsgericht zu angemessener Zeit einen Schiedsspruch erlassen (d.h. der vom Gericht verwendete juristische Ausdruck für eine Entscheidung). Für den Erlass des Schiedsspruchs wurde kein konkretes Datum verlautbart. Wie bereits mitgeteilt, sind das Schiedsverfahren und die Anhörung vertraulich zu behandeln.

 

Herr Stoikovich, Chief Executive Officer von GreenX, erklärt: „Wir freuen uns, dass wir die Anhörung der BIT- und ECT-Entschädigungsklagen vor dem Schiedsgericht nun abgeschlossen haben. Unsere Rechtsabteilung und das Führungsteam haben sehr viel Zeit und Mühe für diese Entschädigungsklage aufgewendet. Wir hoffen nun, dass das Schiedsgericht den Schiedsspruch in angemessener Zeit verkündet. GreenX hat 737 Millionen Pfund an Schadenersatz gefordert, nachdem Polen Maßnahmen gegen unser Unternehmen gesetzt und uns an der Erschließung der Projekte Jan Karski und Debiensko gehindert hat.“

Seite 1 von 3


Wertpapier



0 Kommentare
Nachrichtenagentur: IRW Press
 |  1375   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

GreenX Metals Limited Anhörung der Klage gegen Polen vor Schiedsgericht nun abgeschlossen  -          Die gemeinsame BIT- und ECT-Schiedsgerichtsverhandlung zur Anhörung der Klage von GreenX gegen Polen vor dem Schiedsgericht nach der UNCITRAL-Schiedsgerichtsordnung wurde nunmehr abgeschlossen. -          Es wurde ein …

Nachrichten des Autors

304 Leser
208 Leser
196 Leser
168 Leser
156 Leser
156 Leser
148 Leser
136 Leser
132 Leser
124 Leser
796 Leser
728 Leser
500 Leser
432 Leser
420 Leser
380 Leser
352 Leser
320 Leser
312 Leser
304 Leser
2488 Leser
2396 Leser
2004 Leser
1676 Leser
1140 Leser
1096 Leser
1032 Leser
1000 Leser
864 Leser
860 Leser
17789 Leser
5106 Leser
4472 Leser
4188 Leser
4041 Leser
3278 Leser
3196 Leser
3055 Leser
3028 Leser
2883 Leser