checkAd

Trotz Schiffsverkauf an Disney wohl Millionenschaden für Mecklenburg-Vorpommern

SCHWERIN (dpa-AFX) - Trotz des Verkaufs des Kreuzfahrtschiffes "Global Dream" an den Disney -Konzern könnte das Land Mecklenburg-Vorpommern auf einem hohen Schaden sitzen bleiben. "Der mögliche Landesschaden liegt in einem nennenswerten dreistelligen Millionenbetrag", hieß es aus dem Wirtschaftsministerium in Schwerin am Dienstag. Es sei jedoch noch nicht klar, wie die übrigen Kreditsicherheiten bewertet werden, dies könne die Summe noch verringern. Nach Informationen des Wirtschaftsmagazins "Capital" und des Magazins "Stern" hat der US-Unterhaltungsriese für das Schiff nur 40 Millionen Euro bezahlt.

Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) hatte bei der Bekanntgabe des Verkaufs des auch unter dem Namen "Global One" bekannten Schiffs der insolventen MV-Werften-Gruppe bereits bestehende Risiken eingeräumt. Die Landesregierung hat Bürgschaften für den Bau des Schiffs übernommen, im schlimmsten Fall könnten Kosten von bis zu 301 Millionen Euro anfallen./ssc/DP/men

Walt Disney

Die Walt Disney Aktie wird aktuell mit einem Minus von -0,66 % und einem Kurs von 95,06EUR gehandelt.




Diskussion: Walt Disney Wie weit geht die Reise noch?
Wertpapier



0 Kommentare
Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  316   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Trotz Schiffsverkauf an Disney wohl Millionenschaden für Mecklenburg-Vorpommern Trotz des Verkaufs des Kreuzfahrtschiffes "Global Dream" an den Disney -Konzern könnte das Land Mecklenburg-Vorpommern auf einem hohen Schaden sitzen bleiben. "Der mögliche Landesschaden liegt in einem nennenswerten dreistelligen Millionenbetrag", …

Nachrichten des Autors

1540 Leser
704 Leser
604 Leser
604 Leser
520 Leser
3292 Leser
2520 Leser
1740 Leser
1540 Leser
1396 Leser
11360 Leser
3928 Leser
3292 Leser
2584 Leser
2520 Leser
30424 Leser
25717 Leser
19267 Leser
13405 Leser
11685 Leser