checkAd

EuGH verhandelt über Beihilfen für Flughafen Frankfurt-Hahn

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) geht der Streit um Beihilfen aus Rheinland-Pfalz für den Flughafen Frankfurt-Hahn in die entscheidende Phase. Am Mittwoch begann die mündliche Verhandlung in Luxemburg, wie ein Gerichtssprecher bestätigte (C-466/21 P). Ein Urteil wird in einigen Monaten erwartet.

Hintergrund ist eine Klage der Lufthansa gegen die millionenschwere Unterstützung. Die EU-Kommission hatte die Beihilfe zuvor genehmigt. Die Lufthansa, die den Flughafen nicht nutzt, erachtet die Beihilfe jedoch als wettbewerbsverzerrend. Das Gericht der Europäischen Union gab der Lufthansa Recht. Gegen dieses Urteil legte Rheinland-Pfalz Rechtsmittel ein, wodurch der Fall vor dem EuGH landete.

Der Airport Hahn hatte im Oktober 2021 Insolvenz angemeldet, der Verkauf an eine Investorengruppe verzögert sich allerdings derzeit. Der Flugbetrieb mit ungefähr 430 Beschäftigten läuft aber weiter./rew/DP/nas

Deutsche Lufthansa

Die Deutsche Lufthansa Aktie wird aktuell mit einem Plus von +0,49 % und einem Kurs von 7,623EUR gehandelt.




Diskussion: Lufthansa AG: Wie geht`s weiter?


0 Kommentare
Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  114   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

EuGH verhandelt über Beihilfen für Flughafen Frankfurt-Hahn Vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) geht der Streit um Beihilfen aus Rheinland-Pfalz für den Flughafen Frankfurt-Hahn in die entscheidende Phase. Am Mittwoch begann die mündliche Verhandlung in Luxemburg, wie ein Gerichtssprecher bestätigte …

Nachrichten des Autors

1232 Leser
900 Leser
624 Leser
616 Leser
500 Leser
3268 Leser
1720 Leser
1396 Leser
1260 Leser
1232 Leser
11356 Leser
3920 Leser
3268 Leser
2548 Leser
2480 Leser
30424 Leser
25717 Leser
19267 Leser
13405 Leser
11685 Leser