checkAd

Bundesregierung will der Ukraine weitere Gepard-Panzer liefern

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung will der Ukraine weitere Flugabwehrkanonenpanzer Gepard zur Verteidigung gegen russische Angriffe geben. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) habe in einem Gespräch mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj deutlich gemacht, "dass wir nochmal eine Anzahl von Gepard-Panzern Richtung Ukraine auf die Reise schicken werden können", sagte Regierungssprecher Steffen Hebestreit am Mittwoch in Berlin.

Details zu Waffenlieferungen würden erst bekannt gemacht, wenn die Übergabe erfolgt ist. "Da die Bundeswehr keinerlei Geparden seit dem Jahr 2012 hat, sind sie nicht von der Bundeswehr", sagte Hebestreit. Damit blieb nur eine Lieferung aus Beständen der Industrie oder aus Katar, wo WM-Stadien durch deutsche Flugabwehrkanonenpanzer Gepard gegen mögliche Terrorangriffe aus der Luft geschützt werden. Aus den Beständen des Hersteller KMW wurden bisher 30 der Panzer an die Ukraine geliefert./cn/DP/nas





0 Kommentare
Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  105   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Bundesregierung will der Ukraine weitere Gepard-Panzer liefern Die Bundesregierung will der Ukraine weitere Flugabwehrkanonenpanzer Gepard zur Verteidigung gegen russische Angriffe geben. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) habe in einem Gespräch mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj deutlich …

Nachrichten des Autors

2352 Leser
992 Leser
924 Leser
920 Leser
888 Leser
2608 Leser
2352 Leser
1812 Leser
1320 Leser
1156 Leser
3952 Leser
3332 Leser
2612 Leser
2608 Leser
2480 Leser
30436 Leser
25717 Leser
19267 Leser
13405 Leser
11685 Leser