checkAd

MSCI Netto-Null-Ziele durch die Science Based Targets Initiative bestätigt

Wie MSCI (NYSE: MSCI), ein führender Anbieter von wichtigen Entscheidungshilfen und Dienstleistungen für die globale Investment-Community, heute mitteilte, sind seine erweiterten Netto-Null-Ziele für die Reduzierung von Treibhausgasemissionen (THG) von der Science Based Targets Initiative (SBTi) bestätigt worden. MSCI ist stolz darauf, der ersten Gruppe von Unternehmen anzugehören, die von der SBTi die Bestätigung ihrer Netto-Null-Ziele erhalten haben. Die globale Organisation hilft Unternehmen, ehrgeizige Emissionsreduktionsziele im Einklang mit den neuesten Erkenntnissen der Klimawissenschaft festzulegen.

Henry Fernandez, Chairman und Chief Executive Officer bei MSCI, erklärt: „Um die schwerwiegendsten Auswirkungen einer Klimaerwärmung abzuwenden, sind dringende Maßnahmen und ein konzertiertes Vorgehen in allen Branchen notwendig. Ich freue mich, unsere neuen Verpflichtungen mitteilen zu können, die an die enorme Dynamik der COP27 anknüpfen. Als börsennotiertes Unternehmen, das Netto-Null-Investitionsinstrumente anbietet und die Kapitalmarktteilnehmer zur Unterstützung der Dekarbonisierung aufgerufen hat, streben wir Transparenz in Bezug auf unsere eigenen Emissionen und Auswirkungen an. Die ambitionierteren Ziele von MSCI werden uns dabei helfen, die Verantwortlichkeit zu fördern und unser Unternehmen auf einen nachhaltigen Klimapfad auszurichten.“

Tia Counts, Chief Responsibility und Chief Diversity Officer bei MSCI, berichtet: „Im Jahr 2021 haben wir die absoluten Scope-1- und Scope-2-THG-Emissionen um 75 % gesenkt, und auch unsere Scope-3-THG-Emissionen sind zurückgegangen. Auch wenn unser Weg der Senkung der THG-Emissionen nicht immer linear sein wird und sich über die Zeit weiterentwickelt, um die neuesten wissenschaftlichen, technologischen und datenbezogenen Erkenntnisse zu berücksichtigen, werden wir ein transparentes Reporting unserer Fortschritte gewährleisten – auch im Hinblick auf die erweiterten Ziele, die wir heute bekannt geben.“

Übergang zu Netto-Null und Verpflichtungen von MSCI

MSCI hat seine Verpflichtung bekräftigt, bis 2040 in der gesamten Wertschöpfungskette Netto-Null-Treibhausgasemissionen umzusetzen, und hat seine wissenschaftsbasierten kurzfristigen, langfristigen und Netto-Null-Emissionsreduktionsziele, die von der SBTi validiert wurden, verbessert.

MSCI hat seine wissenschaftsbasierten Ziele wie folgt erweitert:

  • Schnellere Reduzierung der absoluten THG-Emissionen aus Scope 1, 2 und 3 bis 2030 statt 2035
  • Erweiterung der kurzfristigen Ziele (d. h. für 2030) zur Senkung der absoluten THG-Emissionen aus Scope 1 und 2 um 80 % und zur Reduzierung der absoluten THG-Emissionen aus Scope 3 um 50 % im Vergleich zu den ursprünglichen Zielen von 50 % bzw. 20 %
  • Langfristige Ziele zur Senkung der absoluten THG-Emissionen aus Scope 1, 2 und 3 um 90 % bis 2040

Die oben genannten kurz- und langfristigen Ziele entsprechen dem 1,5°C-Pfad. Alle angegebenen prozentualen Senkungen beziehen sich auf das Vergleichsjahr 2019.

Seite 1 von 3




0 Kommentare
Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
 |  116   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

MSCI Netto-Null-Ziele durch die Science Based Targets Initiative bestätigt Wie MSCI (NYSE: MSCI), ein führender Anbieter von wichtigen Entscheidungshilfen und Dienstleistungen für die globale Investment-Community, heute mitteilte, sind seine erweiterten Netto-Null-Ziele für die Reduzierung von Treibhausgasemissionen (THG) …

Nachrichten des Autors

100 Leser
324 Leser
292 Leser
288 Leser
216 Leser
204 Leser
196 Leser
168 Leser
156 Leser
152 Leser
148 Leser
1680 Leser
624 Leser
444 Leser
384 Leser
324 Leser
304 Leser
292 Leser
292 Leser
292 Leser
288 Leser
5836 Leser
2018 Leser
1680 Leser
1490 Leser
1398 Leser
1330 Leser
1156 Leser
1039 Leser
972 Leser
916 Leser