checkAd

Branchenbeben Krypto-Desaster nach FTX-Crash – Blackrocks Fink: Die meisten werden aufgeben

Blackrock-CEO Larry Fink sagt, dass die meisten Krypto-Unternehmen nach dem Zusammenbruch von FTX wahrscheinlich aufgeben werden. Fink sieht allerdings immer noch Potenzial in der Krypto-Technologie.

"Ich glaube tatsächlich, dass es die meisten dieser Unternehmen nicht mehr geben wird", sagt Fink am Mittwoch in einem Interview auf dem New York Times DealBook Summit. "Wir werden abwarten müssen, wie sich das alles [mit FTX] entwickelt. Es sieht so aus, als ob es Fehlverhalten von großer Tragweite gab", so Fink weiter. 

Der weltweit größte Vermögensverwalter Blackrock gehört zu den Finanzunternehmen, die von der Pleite der von Sam Bankman-Fried gegründeten Kryptobörse auf den Bahamas betroffen sind. Blackrock investierte etwa 24 Millionen US-Dollar in FTX über ein als Dachfonds bezeichnetes Vehikel, so Fink. Der CEO war ein langjähriger Skeptiker von Kryptowährungen.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu BlackRock Inc!
Long
Basispreis 683,15€
Hebel 8,73
Ask 0,69
Short
Basispreis 850,86€
Hebel 8,66
Ask 0,90

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Geldmanager von der Wall Street bis zum Silicon Valley und darüber hinaus investierten Milliarden von US-Dollar in FTX und trieben die Bewertung des Unternehmens auf bis zu 32 Milliarden US-Dollar in die Höhe. Mitte November brach die Börse dann zusammen. Firmen wie Sequoia Capital und Tiger Global Management haben seitdem ihre Anteile auf Null reduziert. FTX und mehr als 130 angegliederte Unternehmen gingen in der Folge in Konkurs.

Trotz aller Probleme rund um FTX ist Fink der Meinung, dass die Technologie hinter Krypto "sehr wichtig sein wird". "Ich glaube, die nächste Generation für Märkte und die nächste Generation für Wertpapiere wird die Tokenisierung von Wertpapieren sein", zitiert Reuters den Blackrock CEO.

Der Krypto-Winter bleibt hart. Wenn Sie trotz der düsteren Nachrichten am Markt nicht auf Performance verzichten wollen, ist unser Börsendienst AKTIE DER WOCHE etwas für Sie! Lars Wißler präsentiert Ihnen jede Woche eine neue Aktie. In den letzten 18 Monaten konnten sich Teilnehmer der Aktie der Woche über 138 Prozent Performance freuen. Jetzt für fünf Euro testen!

Autorin: Gina Moesing, wallstreet:online Zentralredaktion

Die neuesten Krypto-News lesen Sie jeden Freitag in unserem Krypto-Journal. Jetzt abonnieren!




Wertpapier



0 Kommentare
 |  2369   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Branchenbeben Krypto-Desaster nach FTX-Crash – Blackrocks Fink: Die meisten werden aufgeben Blackrock-CEO Larry Fink sagt, dass die meisten Krypto-Unternehmen nach dem Zusammenbruch von FTX wahrscheinlich aufgeben werden. Fink sieht allerdings immer noch Potenzial in der Krypto-Technologie.

Nachrichten des Autors

912 Leser
39240 Leser
26632 Leser
25760 Leser
22644 Leser
21476 Leser
21448 Leser
17172 Leser
16268 Leser
16068 Leser
15960 Leser
81784 Leser
68828 Leser
67612 Leser
64732 Leser
45812 Leser
39240 Leser
38728 Leser
35840 Leser
31032 Leser
28384 Leser
186941 Leser
104162 Leser
93848 Leser
85325 Leser
81784 Leser
75786 Leser
70103 Leser
68828 Leser
67612 Leser
64732 Leser