checkAd

Was hat Jerome Powell gestern gesagt? Ist die Reaktion berechtigt?

Was hat Jerome Powell gestern gesagt? Ist die Reaktion berechtigt?

Konstantin Oldenburger, Marktanalyst bei CMC Markets Germany, gibt seine Einschätzung in diesem Kommentar.


Viel Neues hat US-Notenbankchef Powell gestern nicht von sich gegeben, was die Euphorie an der Börse nach seiner Rede erklären könnte. Ja, er gab zwar ein klares Signal, dass die Zentralbank auf ihrer Sitzung im Dezember die Leitzinsen nur noch um 0,5 Prozentpunkte anheben wird, aber damit hatte die Mehrheit nach den schwächeren Inflationsdaten schon gerechnet. Vieles spricht eher für eine Überreaktion am Aktienmarkt aufgrund von falschen Positionierungen im Vorfeld der Rede in Kombination mit der Erwartung einer Korrektur nach der wochenlangen Rally. 

Dieses Bild hat der Deutsche Aktienindex im heutigen Handelsverlauf wieder geradegerückt und notiert eine halbe Stunde vor Handelsschluss nur noch leicht im Plus. Auch weil sich an der Wall Street nach dem Kursfeuerwerk nun scheinbar die Erkenntnis durchsetzt, dass die Freude über einen geldpolitischen Schwenk der Fed verfrüht sein könnte. Ein erneuter und dann vielleicht nachhaltiger Rückfall des DAX unter die 14.440 Punkte würde den heutigen Anstieg als Fehlausbruch entlarven und den Index wohl auf eine Ehrenrunde nach unten schicken.

Die meisten Ökonomen gehen für das nächste Jahr von einer Rezession aus. Tatsächlich sind die Erwartungen die höchsten seit über 50 Jahren. Dies scheint auch der einzige Weg, um Powell und die Fed zum Aufhören zu bewegen. Die Story der Bären im kommenden Jahr könnte demnach eine starke Wirtschaft sein. Dies wird klar, wenn man Powells Bemerkungen zum Arbeitsmarkt hört. Dieser müsse sich weiter abkühlen, damit die Fed zuversichtlich sein könne, dass die Inflation in Richtung ihres Zwei-Prozent-Ziels sinken werde. 

Die gestern angekündigte Mäßigung in der restriktiven Geldpolitik könnte demnach bedeuten, dass erst wenn die Rezession kommt, die Arbeitslosigkeit steigt und die Inflation fällt, die Fed die Zinsen senken wird. Da sie bis heute die Zinssätze schnell erhöht hat und es Zeit braucht, bis sich diese Schritte auf die Wirtschaft auswirken, wäre es sinnvoll, wenn sich die Zinserhöhungen jetzt verlangsamen. Der Aktienmarkt ist und bleibt ein Liquiditätsjunkie. 

 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.451,93€
Hebel 14,96
Ask 10,31
Long
Basispreis 14.409,03€
Hebel 14,87
Ask 10,37

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.cmcmarkets.com 

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets Germany GmbH (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

 



Wertpapier



0 Kommentare
 |  175   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Was hat Jerome Powell gestern gesagt? Ist die Reaktion berechtigt? Was hat Jerome Powell gestern gesagt? Ist die Reaktion berechtigt?

Nachrichten des Autors

200 Leser
604 Leser
420 Leser
232 Leser
200 Leser
148 Leser
748 Leser
604 Leser
468 Leser
420 Leser
276 Leser
256 Leser
252 Leser
240 Leser
232 Leser
200 Leser
2098 Leser
1765 Leser
1667 Leser
1596 Leser
1286 Leser
1088 Leser
993 Leser
984 Leser
918 Leser
852 Leser