checkAd
Aktien New York: Dow gibt nach - Salesforce trübt Stimmung
Foto: pexels - pixabay

Aktien New York Dow gibt nach - Salesforce trübt Stimmung

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach der Kursrally zur Wochenmitte ist an den US-Aktienmärkten am Donnerstag wieder Ernüchterung eingekehrt. Der Leitindex Dow Jones Industrial fiel um 0,75 Prozent auf 34 331 Zähler, grenzte höhere Verluste aber wieder etwas ein. Auf die Stimmung drückte ein trister Geschäftsausblick des Software-Anbieters Salesforce. Am Vortag hatte die Aussicht auf eine weniger drastische Zinserhöhung im Dezember durch die US-Notenbank Fed den Dow auf das höchste Niveau seit April getrieben.

Der marktbreite S&P 500 lag am Donnerstag mit 0,21 Prozent im Minus bei 4071 Zählern. Der technologielastige Nasdaq 100 trat mit 12 030 Punkten auf der Stelle. Das zinssensible Börsenbarometer war am Vortag um 4,6 Prozent nach oben geschnellt. Fed-Chef Jerome Powell zufolge könnte bereits im Dezember die Zeit für moderatere Zinserhöhungen gekommen sein. Das hatte für die wachstumsstarken Tech-Aktien eine Rally ausgelöst.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Dow Jones Industrial Average Excess Return!
Long
Basispreis 31.750,00€
Hebel 14,94
Ask 21,02
Short
Basispreis 36.400,00€
Hebel 14,93
Ask 21,03

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Verstimmt reagierten die Anleger nun aber auf den Geschäftsausblick des Cloudsoftware-Spezialisten Salesforce . Dessen Aktien brachen als mit Abstand größter Verlierer im Dow um fast zehn Prozent ein. Marktteilnehmer werteten die neuen Prognosen als Beleg für die in einem unsicheren Wirtschaftsumfeld nachlassenden Investitionen von Unternehmen in Technologie. Für zusätzliches Ungemach sorgte der Weggang von Co-Chef Bret Taylor.

An der Spitze des Nasdaq 100 schnellten die Papiere von Okta um fast ein Viertel nach oben. Der Entwickler von Internet-Software rechnet im kommenden Jahr mit einem deutlich niedrigeren Verlust, als er ursprünglich angekündigt hatte.

Die Aktien des Software-Anbieters Snowflake verteuerten sich um sechs Prozent. Im vorbörslichen Handel hatte ein ebenfalls schwacher Ausblick des Unternehmens den Kurs noch belastet. Analysten großer Investmentbanken wie JPMorgan und Morgan Stanley blieben gleichwohl optimistisch gestimmt für die Wachstumsperspektiven von Snowflake.

Eine Gewinnwarnung der Warenhauskette Dollar General ließ den Aktienkurs um mehr als acht Prozent absacken. Kunden bevorzugen verstärkt Produkte, die für das Unternehmen weniger profitabel sind, und die Lieferketten bereiten zusätzliche Kosten. Im Fahrwasser von Dollar General fielen die Papiere des Einzelhändlers Dollar Tree um gut ein Prozent./bek/jha/




Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  322   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Aktien New York Dow gibt nach - Salesforce trübt Stimmung Nach der Kursrally zur Wochenmitte ist an den US-Aktienmärkten am Donnerstag wieder Ernüchterung eingekehrt. Der Leitindex Dow Jones Industrial fiel um 0,75 Prozent auf 34 331 Zähler, grenzte höhere Verluste aber wieder etwas ein. Auf die Stimmung …

Nachrichten des Autors

796 Leser
796 Leser
608 Leser
580 Leser
572 Leser
476 Leser
452 Leser
328 Leser
324 Leser
292 Leser
2580 Leser
2488 Leser
2096 Leser
1944 Leser
1664 Leser
1560 Leser
1472 Leser
1436 Leser
1368 Leser
1304 Leser
3972 Leser
3336 Leser
2656 Leser
2624 Leser
2580 Leser
2488 Leser
2120 Leser
2096 Leser
2096 Leser
1996 Leser
30444 Leser
25721 Leser
19267 Leser
13405 Leser
11685 Leser
11376 Leser
8979 Leser
7322 Leser
7158 Leser
7013 Leser