checkAd

RATING S&P zieht Twitter-Einstufung zurück - 'Mangel an Informationen'

CHICAGO (dpa-AFX) - Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat ihre Kreditbewertung für Elon Musks Online-Plattform Twitter wegen eines "Mangels an ausreichenden Informationen" zurückgezogen. Das teilte das Unternehmen am Freitag (Ortszeit) in Chicago mit. Musk hatte Twitter Ende Oktober für rund 44 Milliarden Dollar gekauft. Der Starunternehmer nahm den Kurznachrichtendienst von der Börse, so dass dieser keine öffentlichen Geschäftsberichte mehr vorlegen muss.

Im Zuge der Übernahme bürdete Musk Twitter Schulden in Milliardenhöhe auf. S&P hatte die Bonitätsnote am 1. November aufgrund dieser Belastungen um fünf Stufen auf "B-" gesenkt - und damit noch tiefer in den sogenannten Ramschbereich für hochspekulative Investments. Außerdem hatten die Kreditwächter das Rating unter verschärfte Beobachtung genommen. Nun sieht S&P aufgrund mangelnder Einblicke in die Finanzlage aber gar keine Möglichkeit zur Bewertung mehr./hbr/DP/he

Twitter

Die Twitter Aktie wird aktuell mit einem Plus von 0,00 % und einem Kurs von 55,50EUR gehandelt.




Diskussion: Twitter als Übernahmeziel????
Wertpapier



1 Kommentare
Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  177   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Kommentare

Avatar
04.12.22 19:09:54
Aktienkurs steigt - und zugleich hat Musk die Twitter Anleihen in den Junkbond Bereich abstürzen lassen.

Beides paßt nicht zusammen!

Disclaimer

RATING S&P zieht Twitter-Einstufung zurück - 'Mangel an Informationen' Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat ihre Kreditbewertung für Elon Musks Online-Plattform Twitter wegen eines "Mangels an ausreichenden Informationen" zurückgezogen. Das teilte das Unternehmen am Freitag (Ortszeit) in Chicago mit. Musk …

Nachrichten des Autors

1596 Leser
716 Leser
700 Leser
612 Leser
544 Leser
3296 Leser
2564 Leser
1740 Leser
1596 Leser
1396 Leser
11360 Leser
3932 Leser
3296 Leser
2584 Leser
2564 Leser
30428 Leser
25717 Leser
19267 Leser
13405 Leser
11685 Leser