checkAd

Bomben-News Jetzt ist bei Infinity Stone Ventures alles möglich!

Anzeige

Schön unaufgeregt genau in die richtige Richtung - die Battery-Metals-Aktie von INFINITY STONE VENTURES macht den Investoren aktuell richtig Spaß!

Im letzten Artikel am 16. November schrieb ich: "Noch ist es bei der Battery-Metals-Aktie von INFINITY STONE VENTURES (Frankfurt: B2I / CSE: GEMS / WKN: A3DJBY) verhältnismäßig ruhig – doch das könnte sich schon schlagartig ändern!"

Und genau das war auch der Fall. Nicht nur der Kurs konnte bereits um rund 20% zulegen, auch von der Nachrichtenfront gibt es einiges zu berichten.

Seit unserem letzten Update gab es gleich 5 Unternehmensnachrichten (eine davon brandneu HEUTE!) zu drei verschiedenen Projekten.

Doch der Reihe nach….

Der künftige Highflyer der Battery-Metals-Szene INFINITY STONE VENTURES (Frankfurt: B2I / CSE: GEMS / WKN: A3DJBY) notiert weiterhin auf einem sehr günstigen Niveau und könnte aufgrund der zahlreichen veröffentlichten und noch ausstehenden News schon bald zu einem größeren Höhenflug ansetzen.

DIE NEWS DER LETZTEN TAGE UND WOCHEN IN DER ÜBERSICHT

Am 16. November gab man einen WICHTIGEN LITHIUM- und RUBIDIUMMFUND von seinem Buda Lithiumprojekt bekannt. Eine Probe aus den 32 Oberflächenproben ergab Lithiumwerte von 367 ppm Li. 7 Proben ergaben Rubidiumwerte von mehr als 1.000 ppm Rb, mit einem Höchstwert von 2.090 ppm Rb in Probe E6096115 und einem durchschnittlichen Wert von 720 ppm Rb über alle 32 Proben. Der Pegmatit Buda ist als ein seltener metallischer LCT-Pegmatit klassifiziert, der eine typische Anreicherung an Lithium, Cäsium, Tantal, Beryllium, Rubidium, Niob und Zinn aufweist. Mindestens sechs weitere Pegmatitgänge sind in der Liegenschaft vorhanden.

Aufgrund der positiven Ergebnisse gab man dann am 25. November den Start seines Winterbohrprogramms auf dem Buda Projekt pünktlich und planmäßig zum 05. Dezember bekannt.

„Das Lithiumprojekt Buda bietet die faszinierende Chance, eine potenzielle Lithiumlagerstätte zu erschließen, die sich in unmittelbarer Nähe zu Infrastruktureinrichtungen befindet und vielversprechende erste Ergebnisse im Hinblick auf eine LCT-Mineralisierung aufweist. Mit der Einleitung unseres zweiten Bohrprogramms in diesem Jahr wollen wir unser anhaltendes Engagement im Hinblick auf weitere Explorationen in unserem gesamten Projektportfolio zum Ausdruck bringen“, so Zayn Kalyan, CEO von Infinity Stone. „Lithium ist nach wie vor eine der wenigen gut performenden Anlageklassen im Jahr 2022, und mit dem Projekt Buda sind wir bestens gerüstet, um die Nachfrage der rasch wachsenden nordamerikanischen Lieferkette für Batteriemetalle zu decken“, so Herr Kalyan weiter.

Für das Unternehmen ergab sich die Möglichkeit, die während der Herbstbohrungen im Graphitprojekt Rockstone verwendete Bohrausrüstung auch hier wieder einzusetzen und so einerseits Kosten einzusparen und andererseits den Wirkungsgrad zu steigern. Das Winterbohrprogramm folgt auf das erste Explorationsprogramm, das Proben mit erhöhten Rubidium-(Rb), Beryllium-(Be), Lithium-(Li), Cäsium-(Cs) und Tantalwerten (Ta) lieferte.

Am 02. Dezember konnte man noch Neuigkeiten zum Zen-Whoberi Projekt liefern bei dem man vor allem nach Kupfer und Kobalt sucht.

Das Explorationsteam wird in der kommenden Woche vor Ort sein und in Kürze mit den drohnengestützten geophysischen Arbeiten beginnen. Vorläufige Ergebnisse der magnetischen Drohnen-Untersuchung werden Anfang Januar 2023 erwartet. Die Untersuchungsergebnisse werden das Unternehmen bei der Definition neuer Ziele und der besseren Definition bekannter mineralisierter Zonen unterstützen.

Abbildung: Kupferhaltiges Gestein des Zen-Whoberi Projekts

"Die geophysikalische Untersuchung bei Zen-Whoberi ist ein wichtiger nächster Schritt bei der Exploration des Projekts, der es uns ermöglichen wird, Bohrziele bis zum ersten Quartal 2023 weiter zu definieren Zen, wir sind bestrebt, diese potenzielle Ressource weiter zu erkunden, insbesondere im Zusammenhang mit den jüngsten Anstiegen der Kupfer- und Nickelpreise", sagte Zayn Kalyan, CEO von Infinity Stone. "Kupfer, Kobalt und Nickel sind allesamt entscheidend für die Produktion von EV-Batterien und -Fahrzeugen sowie für viele andere wichtige Technologien, “ so der CEO weiter.

Auch bei der Suche nach Graphit war INFINITY STONE erfolgreich. Wie das Unternehmen am 22. November mitteilte hat man die Step-out-Bohrung RS-22-03 auf seinem Rockstone Projekt abgeschlossen und vier separate Abschnitte mit insgesamt 45,5 Metern semimassivem bis massivem Graphit durchteuft. Das Unternehmen hat daraufhin das Bohrprogramm um eine zusätzliche Bohrung erweitert.

Mit einem Abschnitt über 24m mit 25% Graphit hat man auf dem Rockstone Projekt bereits in der Vergangenheit ein sehr gutes Ergebnis erzielt.

"Wir sind mit den ersten Ergebnissen der Step-out-Bohrung RS-22-03 sehr zufrieden. Der Fund von massivem Graphit neben Sulfiden hat uns wertvolle Daten geliefert, die uns helfen werden, die Struktur und den Trend der Lagerstätte Rockstone zu veranschaulichen. Die festgestellte Mineralisierung hat eine Erweiterung des Programms mittels Bohrung RS-22-04 gerechtfertigt“, sagte Zayn Kalyan, CEO von Infinity Stone. „Wir freuen uns auf die Analyse der Kernproben zusammen mit den Ergebnissen unseres laufenden Metallurgie Programms bei SGS, während wir auf die nächsten Schritte zur Unterstützung der Exploration auf diesem spannenden Projekt hinarbeiten“, so Herr Kalyan weiter.

BRANDAKTUELL konnte man HEUTE am 06. Dezember melden, dass auch Bohrloch RS-22-04 abgeschlossen wurde, und man auch hier auf semimassiven und massiven Graphit gestoßen ist. Das Bohrloch zeigt einen Graphithaltigen Abschnitt von 86 bis 96,9m und von 77,2m bis 86m. Damit wurde die vorher bekannt gegebene Zone Richtung Norden erweitert.

Abbildung:  Bohrkern - RS-22-04 Graphit und Sulfid Abschnitte von 77,2 bis 88,3m

Man wartet hier nun auf die konkreten Ergebnisse aus dem Labor und auch das metallurgische Programm, welches von SGS durchgeführt wird, ist weiter in Arbeit.

Während bei den Aktionären vom Projektnachbarn Patriot Battery Metals (TSX-V: PMET) bereits die Sektkorken geknallt haben dürften, fliegt die Aktie von INFINITY STONE VENTURES (Frankfurt: B2I / CSE: GEMS / WKN: A3DJBY) praktisch noch unterhalb des Radars der meisten Anleger.

Das könnte sich schon mit nur einem einzigen guten Bohrergebnis schlagartig ändern. Während PMET auf einen Börsenwert von mittlerweile rund 700 Mio. CAD kommt, ist Infinity Stone mit rund 20 Mio. CAD (kanad. Dollar) bewertet.

Gleich 3 Lithiumgebiete von INFINITY STONE VENTURES (Frankfurt: B2I / CSE: GEMS / WKN: A3DJBY) grenzen nämlich direkt an die Corvette Liegenschaft von Patriot Battery Metals (TSX-V: PMET) an, die in den letzten 12 Monaten aufgrund von Weltklasse Lithium Bohrergebnissen um mehr als 1.500% zulegen konnte. 159,7m mit 1,65% Li2O sind eine der weltweit besten Lithium-Discoveries die jemals erzielt wurden

Wie Infinity Stone per News vom 27. Oktober mitteilte, sind Ergebnisse von 87 Proben ausstehend und werden veröffentlicht, sobald man diese in den kommenden Wochen aus dem Labor zurück erhält.

Nun soll aufgrund der positiven Ergebnisse eine geophysikalische Untersuchung des Projekts durchgeführt werden und anschließend im ersten Quartal 2023 sollen hier die Bohrungen bereits starten.

Noch hat man also Zeit sich bei der Aktie von Infinity Stone zu positionieren, ehe es hier eventuell zu ähnlichen Kursexplosionen wie beim Top-Performer Patriot Battery Metals kommt.

Zahlreiche Nachrichten, die der Aktie von INFINITY STONE VENTURES (Frankfurt: B2I / CSE: GEMS / WKN: A3DJBY) zu einem Kursschub verhelfen könnten sind hier in der Pipeline.

STARKER NEWSFLOW GARANTIERT

- Von den Lithiumprojekten direkt neben PMET sind insgesamt 87 Ergebnisse (!) ausstehend und Bohrungen sind bereits für Q1 2023 geplant

- Das  Bohrprogramm auf dem Graphitprojekt wurde erweitert. Nun darf man auf die Ergebnisse aus dem Labor gespannt sein. Vergangene Ergebnisse mit 25% Graphit versprechen gute News.

- Ergebnisse vom Galaxy Lithiumprojekt ebenfalls ausstehend. Seit 14. November laufen hier die luftgestützten geophysischen Arbeiten, um letztendlich die besten Ziele für Bohrungen zu identifizieren.

Am 07. November gab Infinity Stone bekannt, dass man die Firma LGC Standards mit der Untersuchung einer 150 kg schweren Großprobe von Pegmatitmaterial beauftragt hat.

- Vom 680 Hektar großen Zen-Whoberi Kupfer-Kobalt Projekt sind Ergebnisse ausstehend und Bohrungen geplant.

- Listing an der australischen Börse ASX ist in Planung und wird für extrem starke Aufmerksamkeit sorgen. (Nachbar Patriot Battery Metals feiert am 07. Dezember sein Börsendebüt in Australien und damit wird auch INFINITY STONE auf mehreren Radaren auftauchen.

 

HIGHLIGHTS VON INFINITY STONE VENTURES (Frankfurt: B2I / CSE: GEMS / WKN: A3DJBY)

• 7 Projekte in den bergbraufreundlichen Regionen Ontario und Quebec in Kanada

22% aller Aktien in Händen des Managements. Starke Insiderquote = Vertrauen!

• Die Lagerstätten enthalten Lithium, Kobalt, Graphit, Nickel, Mangan und Kupfer

• 3 Lithiumgebiete von INFINITY STONE (CSE: GEMS) grenzen direkt an die Corvette Liegenschaft von Patriot Battery Metals (TSX-V: PMET) an, die in den letzten 12 Monaten aufgrund von Weltklasse Lithium Bohrergebnissen um mehr als 1.200% zulegen konnte. 159,7m mit 1,65% Li2O sind eine der weltweit besten Lithium-Discoveries die jemals erzielt wurden

Newsflow garantiert! Ergebnisse ausstehend, Bohrungen auf insgesamt 4 Projekten im Gange oder kurz vor Beginn

• Durch ein Private Placement bei 0,25 CAD ist die Kasse mit derzeit rund 2 Mio. CAD gut gefüllt um die Exploration und Expansion voranzutreiben

• Ein Lithiumprojekt direkt neben Frontier Lithium (TSX-V: FL)

• Dual-Listing an der australischen Börse ASX (Australian Stock Exchange) geplant um sowohl institutionelle als auch noch mehr Privatanleger zu erreichen

INFINITY STONE VENTURES (Frankfurt: B2I / CSE: GEMS / WKN: A3DJBY) aus Kanada ist mit seinen mittlerweile sieben Projekten breit aufgestellt. Die Liegenschaften, die sich allesamt in den bergbaufreundlichen Regionen Ontario und Quebec befinden, enthalten die kritischen Metalle Graphit, Lithium, Kupfer, Mangan Nickel und Kobalt. All diese Metalle sind Hauptbestandteile welche für die Batterietechnik notwendig sind.


7 PROJEKTE IN ZWEI BERGBAUFREUNDLICHEN REGIONEN

Camaro/Hellcat Lithium Projekte in Quebec

Insgesamt umfassen die Gebiete 5.187 Hektar in der James Bay Lithium Area von Quebec. Einer der Höhepunkte war die Entdeckung von 28 erfolgsversprechender pegmatitischer Erzgänge am nördlichen Rand der Hellcat-Claims, weshalb Infinity Stone seine Claims erweiterte.

Wie man per News vom 27. Oktober mitteilte, sind Ergebnisse von 87 Proben ausstehend und werden veröffentlicht sobald man diese in den kommenden Wochen aus dem Labor zurück erhält.

Nun soll aufgrund der positiven Ergebnisse eine geophysikalische Untersuchung des Projekts durchgeführt werden, und anschließend im ersten Quartal 2023 sollen hier die Bohrungen bereits starten.

Interessant zu erwähnen dabei noch, dass die drei Claims (Camaro, Hellcat, Taiga) teilweise direkt an die Weltklasse Lithium-Entdeckung Namens Corvette von Patriot Battery Metals (TSX-V: PMET) anschließen. PMET zählt mit mehr als 1.200% Kursgewinn zu den absolut besten Aktien an der gesamten TSX-Venture in den letzten 12 Monaten. Hauptverantwortlich für diesen grandiosen Erfolg waren zahlreiche sehr gute Bohrergebnisse wie z.B. 159,7m mit 1,65% Li2O. Es entwickelt sich dort eine Lagerstätte die zu den absolut besten und größten der Welt zählen wird.

LISTING IN AUSTRALIEN SORGT FÜR DOPPELT AUFMERKSAMKEIT

Die Aktien des Nachbarn PMET (Market Cap: 700 Mio. CAD) werden neben Kanada auch bald an der australischen Börse ASX handelbar sein, und auch hier ist die Reise noch nicht zu Ende. Als Termin wurde von der australischen Börse der 07. Dezember bekannt gegeben. Wir sehen hier die Entstehung einer mindestens 80 Mio. Tonnen Weltklasse Lithiumlagerstätte, die vom Ex-CEO von Pilbara Minerals entwickelt wird und INFINITY STONE (Market Cap: 20 Mio. CAD) ist hier als Nachbar quasi LIVE dabei.

Auch INFINTIY STONE hat in seiner News per 05. Oktober mitgeteilt, bereits die ersten Schritte Richtung Listing an der australischen ASX vollzogen zu haben. Dadurch werden automatisch beide Unternehmen auf vielen neuen Radaren auftauchen, und natürlich ist auch der weitere Erfolg von PMET für Infinity Stone zuträglich und wird sowohl mehr institutionelle wie auch Privatanleger anlocken.

Michael Townsend, Executive Chairman von INFINITY STONE kommentierte: "Das Lithiumprojekt Taiga befindet sich in strategisch günstiger Lage und verfügt über bereits kartierte Pegmatite, die angesichts der jüngsten Entwicklungen anderer Betreiber in der Region ein beträchtliches Entdeckungspotenzial aufweisen. Aus den regionalen Kartierungen ist ersichtlich, dass es auf dem Projekt ein hohes Potenzial für weitere Pegmatite gibt.“

 

Galaxy Lithiumprojekt in Quebec

Das Galaxy Projekt wurde zuletzt in Richtung Norden durch einen Zukauf vergrößert. Mittlerweile umfasst das Projektgebiet 9.423 Hektar und bislang wurden hier 30 pegmatische Vererzungen entdeckt.

Am 14. November startete man hier mit luftgestützten geophysischen Arbeiten um letztendlich die besten Ziele für Bohrungen zu identifizieren.

Des Weiteren sind Ergebnisse von diesem Projekt ausstehend die jederzeit vorgelegt werden könnten.

Am 07. November gab Infinity Stone bekannt, dass man die Firma LGC Standards mit der Untersuchung einer 150 kg schweren Großprobe von Pegmatitmaterial beauftragt hat.

 

Rockstone Graphitprojekt in Ontario

Auf dem Graphitprojekt Rockstone in Ontario ist Anfang November das Herbstbohrprogramm mit 600m Länge gestartet.

BRANDAKTUELL konnte man heute am 06. Dezember melden, dass auch Bohrloch RS-22-04 abgeschlossen wurde, und man auch hier auf semimassiven und massiven Graphit gestoßen ist. Das Bohrloch zeigt einen Graphithaltigen Abschnitt von 86 bis 96,9m und von 77,2m bis 86m. Damit wurde die vorher bekannt gegebene Zone Richtung Norden erweitert.

Foto des Bohrkerns RS-22-01. "Massive Graphite bei 69,5m"

 

Auf die anschließenden Ergebnisse darf man schon jetzt gespannt sein.

Die bisherigen 8 historischen Bohrungen zeigten alle eine hohe Mineralisierung. Vor allem das Discovery-Hole GC-12-01 sei hier erwähnt, bei dem man sensationelle 25% Graphit über 24m bohren konnte.

Insgesamt hat man auf dem Rockstone Projekt bislang  weitere 18 bohrbereite Ziele identifizieren können. Neben den hohen Graphitgehalten wurden hier auch Kupfer und Zink Vererzungen festgestellt.

Die Infrastruktur ist hier direkt an einem Highway und nur 5km entfernt von einer großen Bahnlinie denkbar vorbildlich. Auch die nächstgrößere Stadt inklusive Hafen (Thunder Bay) ist nur 50km entfernt.

Das Unternehmen SGS Labs wurde von INFINITY STONE mit der Durchführung eines Flotations- und hydrometallurgischen Testprogramms beauftragt, die u.a. eine 2,7kg schwere Gesteinsprobe untersuchen sollen. Ziel ist es die Reinheit von zuletzt 96,1% auf über 99,8% zu bekommen und damit die Bestätigung über batteriefähiges Material zu haben.

SGS ist das weltweit führende Labor für Untersuchungs-, Prüfungs-, Zertifizierungs- und Testservices. Es ist seit mehr als 75 Jahren in Kanada aktiv. SGS’ globale Kompetenzzentren für die marktführenden metallurgischen und geochemikalischen Arbeiten befinden sich in Lakefield, Vancouver, Toronto und Quebec City.

 

Zen-Whoberi Kupfer-Kobalt Projekt in Quebec

Vom Zen-Whoberi Projekt gab es am 16. September gute Nachrichten. Auf der Liegenschaft befinden sich Kupfer-, Kobalt- und Nickelvorkommen. Bei einer Probenentnahme wurde nahe der Oberfläche eine neue Zone mit einem Kupfergehalt von 15,5% gefunden, sowie 14,9 g/t Silber, 0,4 g/t Gold, 0,114% Nickel und 216ppm Kobalt. Vergangene Bohrungen beinhalteten z.B. 22,8m mit 0,57% Kupfer.

Vom 680 Hektar großen Projekt sind Ergebnisse ausstehend und Bohrungen geplant.

Das Projekt liegt 30km nördlich von Mount Laurier und mit 300km Entfernung relativ nah an der Home Copper Produktionsanlage von Kupfergigant Glencore.

Bis dato konnte das technische Team bereits mehrere sichtbare Gold- und Kupfermineralisierungen in Aufschlüssen identifizieren. Das Arbeitsprogramm umfasste die erneute Beprobung bekannter Aufschlüsse, die Entdeckung der Zone Centauri sowie die Entdeckung einer neuen mineralisierten Zone mit einer Länge von mindestens 275 Metern und einer Breite von 30 Metern, die als Zone Nebula bezeichnet wurde.

 

INFINITY STONE VENTURES (Frankfurt: B2I / CSE: GEMS / WKN: A3DJBY) ist mit seinen mittlerweile sieben Projekten breit aufgestellt. Die Liegenschaften, die sich allesamt in den bergbaufreundlichen Regionen Ontario und Quebec befinden, enthalten die kritischen Metalle Graphit, Lithium, Kupfer, Mangan Nickel und Kobalt. All diese Metalle sind Hauptbestandteile welche für die Batterietechnik notwendig sind.

Newsflow ist durch die ausstehenden Ergebnisse von gleich 4 Projekten garantiert. Der geplante Börsengang in Australien und die direkte Nähe zu Top-Performer Patriot Battery Metals wird weiter für Aufmerksamkeit sorgen. Fallen die Explorationsergebnisse positiv aus und liefern die anschließenden Bohrungen entsprechende Resultate, so stehen wir hier wohl vor spannenden Zeiten mit weitaus höheren Kursen.

Technisch sieht es hier ganz gut aus. Die Aktie prallte zuletzt an ihrer Aufwärtstrendlinie nach oben ab, und das Handelsvolumen ist seit Ende August überdurchschnittlich hoch. Eine impulsive Aufwärtsbewegung ist bei positiven Ergebnissen zu erwarten.

Der letzte Schlusskurs von 0,255 CAD (kanad. Dollar) entspricht ca. 0,18 EUR.

Wir bleiben weiterhin dran!

Mit besten Grüßen

Daniel Schaad
(Chefredakteur von stockreport.de)

 

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

 

Redaktionsschluss: 06. Dezember 2022, 08:03 Uhr MEZ

 

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

 

Quellen & Credits

Infinity Stone Ventures Corp.
Stockwatch
Wallstreet Online
Sedar
IRW Press
Canaccord Genuity
S&P Global

 

Wichtige Hinweise

 

Die von Aktienjagd.com angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

 

 

Herausgeber

 

Aktienjagd.com ist ein Projekt der Star Finance GmbH, Turmstr. 28, 6312 Steinhausen, Schweiz.

Dieser Beitrag ist ein Gastbeitrag von Daniel Schaad, Chefredakteur von stockreport.de

 

Risikohinweise

 

Wir empfehlen grundsätzlich den Kauf von Aktien an der jeweiligen Heimatbörse. Sollten Sie im deutschen Handel kaufen wollen, achten Sie unbedingt auf eine faire Kursstellung und limitieren Sie Ihre Kauforder.

 

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

 

Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich):

 

Grundsätzlich können die Star IR GmbH, die Star Finance GmbH und / oder Mitarbeiter dieser Unternehmen jederzeit Long- oder Shortpositionen an allen oben vorgestellten Unternehmen halten, eingehen oder auflösen. Diese möglichen Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Eine Übersicht über die individuell je Unternehmen bestehenden möglichen Interessenkonflikte sowie weitere wichtige rechtliche Hinweise finden Sie auf der Webseite von Aktienjagd.com.

 

Konkret und eindeutig vorliegende Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR

 

Die Star Finance GmbH als Herausgeber wurde von einer von der Infinity Stone Ventures Corp. beauftragen Agentur mit der Erbringung von Dienstleistungen im Bereich Marketing und Investor Relations beauftragt und erhält hierfür eine Vergütung. Hieraus entsteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt. Die Star Finance GmbH schließt nicht aus, dass der Auftraggeber und/oder damit verbundene Personen in einem der Star Finance GmbH nicht bekannten Umfang Aktienpositionen oder andere Wertpapiere des vorgestellten bzw. besprochenen Unternehmens halten oder halten können und planen diese zu verkaufen. Dies kann den Aktienkurs erheblich – insbesondere negativ – beeinflussen.

+++ WERBEMITTEILUNG +++

 

 |  4833   |   

Disclaimer

Bomben-News Jetzt ist bei Infinity Stone Ventures alles möglich! Battery-Metals-Aktie mit News-Stakkato