checkAd

DAX-Morgenanalyse Abwärtstrend DAX und Erzeugerpreise Wall Street wichtig

Der DAX zum Wochenausklang genau am Abwärtstrend, dieser wackelt und die Erzeugerpreise stehen an. Blick in die Chartanalyse am 09.12.2022.

Nachdem wir drei Tage in Folge fallende Kurse im DAX sahen, hellte sich die Lage gestern für viele Anleger wieder etwas auf. Wir sprachen gestern in der Morgenanalyse am 08.12.2022 über den Abwärtstrend der letzten Tage, welcher als Orientierung für genau diese Aussage hergenommen werden kann. So sah dieser aus (Rückblick):

 

 

20221207 Xetra DAX Dezember
20221207 Xetra DAX Dezember

 

 

Im Handelsverlauf kam es zu weiteren Abschlägen, die sogar unter 14.200 Punkte reichten. Damit waren wir fast dem Korrekturziel nah, welches ich auch für meine bestehende Swing-Trading-Position im Blick habe. Auf dieses Ziel gehe ich gleich noch einmal ein, es war hier als Tief aus Mitte November hinterlegt (Rückblick):

 

 

20221207 Xetra DAX Supports
20221207 Xetra DAX Supports

 

 

Mit einer sehr starken Wall Street am Nachmittag wendete sich das Bild jedoch intraday. Wir handelten dieses Setup, einer Erholung bei Dow Jones und Nasdaq übrigens im Wall Street Trading-Treff:

 

 

20221201_AndreasBernstein_Christmas special_120 Euro
20221201_AndreasBernstein_Christmas special_120 Euro

 

 

Hier siehst Du gern einen Ausschnitt:

 

 

2022-12-08 Wall Street Trading
2022-12-08 Wall Street Trading

 

 

Und am Abend hatte ich dies auch als Video noch einmal kurz aufgearbeitet publiziert:

 

 

 

 

Da die Erholung in den USA über das kurzfristig anvisierte Ziel hinaus ging, schaffte es der DAX dann auch wieder, sein Minus abzulegen.

 

 

Bei den Handelsdaten an der Börse Frankfurt ist daher sogar ein Pluszeichen zu sehen:

 

 

2022-12-08 DAX Boerse Frankfurt
2022-12-08 DAX Boerse Frankfurt

 

 

Technologiewerte dominierten in den USA, wie eine Nvidia und daher konnte die Infineon das DAX-Aktienranking anführen. In den USA wurden sogar die eher schlechten Quartalszahlen von GameStop gekauft. Die Aktie war zweistellig im Plus.

 

 

Was bedeutet dies für den Trend im DAX und das mittelfristige Bild?

 

 

Ausblick auf das Freitags-Trading

 

 

Der Trend wackelt im DAX, kann man direkt zum Chartbild aussagen:

 

 

20221208 DAX Xetra Trend
20221208 DAX Xetra Trend

 

 

 

 

Übergeordnet ist der große Aufwärtstrend seit Tagen gebrochen:

 

 

20221208 DAX Xetra mittelfristig
20221208 DAX Xetra mittelfristig

 

 

Er ist durch einen eher sanften Rücklauf in den letzten Tagen ersetzt worden. Stärkere Abgaben oder gar ein "Sell off" sind hier nicht zu sehen. Von daher kann man dies auch als Konsolidierung auf dem vergleichsweise hohen Niveau interpretieren:

 

 

20221208 DAX Xetra mittelfristig NEU
20221208 DAX Xetra mittelfristig NEU

 

 

In der Vorbörse kommt es zu stärkeren Notierungen, die sich an der erholten Wall Street von gestern Abend orientieren:

 

 

20221209 DAX Endloskontrakt
20221209 DAX Endloskontrakt

 

 

In Richtung 14.400 wäre dann nicht nur der Abwärtstrend der letzten Tage deutlich gebrochen, sondern könnte auch wieder ein neuer Aufwärtstrend entstehen.

 

 

Ich warte hier dennoch die Eröffnung ab, noch dazu, weil meine Position im XETRA-CFD aufgebaut wurde und daher nicht vor 9.00 Uhr aufgelöst werden kann.

 

 

Starte Deinen Handelstag auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD - dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN - kostenfrei und über mehrere Stunden mit anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und weitere Finanzdaten:

 

 

FIT4FINANZEN auf Twitch

 

 

Diese Analyse und alle Chartbilder bekommst Du gern vorab als Mail.

 

 

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

 

 

Damit kommen wir direkt auf die anstehenden Termine zu sprechen.

 

 

Termine für Freitag den 09.12.2022

 

 

Der Livetradingroom startet heute wieder um 10.00 Uhr mit Marcus Klebe zusammen diesmal. Melde Dich gern schon einmal direkt an:

 

 

LiveTradingRoom Marcus und Andreas

 

 

Dabei sprechen wir neben Forex und Index-Bewegungen auch Aktien an, die aktuell mit ihren Quartalszahlen für Impulse am Markt sorgen. Diese Unternehmen standen gestern Abend und stehen heute auf der Agenda:

 

 

20221209 Earnings
20221209 Earnings

 

 

Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender gibt es ebenfalls.

 

 

Wichtigster Termin dürften die Erzeugerpreise heute 14.30 Uhr sein. Sie zeigen der Notenbank und den Anlegern weitere Signale zur Entwicklung der Inflation auf.

 

 

16.00 Uhr folgen dann der Uni Michigan Verbrauchervertrauensindex und die Großhandelsinventare.

 

 

Die Woche schliesst wieder regulär mit den COT-Daten 21.30 Uhr ab.

 

 

Ausführlich habe ich alle anstehenden Termine hier aufgelistet:

 

 

2022-12-09 Wirtschaftsdaten
2022-12-09 Wirtschaftsdaten

 

 

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust. Auszüge und die Aufzeichnung vom ganzen Stream findest Du immer im Nachgang auf YouTube - anbei alle 3 relevanten Kanäle:

 

 

2022_YouTube_Teaser
2022_YouTube_Teaser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 2.100 Trader:Innen

 

 

Dein Andreas Bernstein

 

 

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 77,49 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff

 



Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige




0 Kommentare
 |  737   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

DAX-Morgenanalyse Abwärtstrend DAX und Erzeugerpreise Wall Street wichtig Der DAX zum Wochenausklang genau am Abwärtstrend, dieser wackelt und die Erzeugerpreise stehen an. Blick in die Chartanalyse am 09.12.2022.