checkAd
Ölpreise erholen sich etwas nach starken Verlusten im Wochenverlauf
Foto: Jan Woitas - dpa

Ölpreise erholen sich etwas nach starken Verlusten im Wochenverlauf

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag gestiegen. Sie konnten aber nur ein kleines Stück der starken Verluste seit Beginn der Woche wettmachen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 76,57 US-Dollar. Das waren 41 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 45 Cent auf 71,91 Dollar.

Am Ölmarkt zeigte sich kurz vor dem Wochenende eine leichte Gegenbewegung, nachdem die Preise in den vergangenen Handelstagen mehr oder weniger stark auf Talfahrt waren. Seit Montag hat sich das für Europa wichtige Rohöl aus der Nordsee um etwa zehn Dollar je Barrel verbilligt. Unter anderem haben starke Zinserhöhungen führender Notenbanken die Sorge über eine abflauende Weltwirtschaft und eine damit verbundene geringere Nachfrage nach Rohöl verstärkt.

Die aktuelle Stabilisierung der Ölpreise wird am Markt auch mit der jüngsten Kursentwicklung des Dollar erklärt. Im Verlauf der Woche ist der Kurs des Dollar gefallen. Da Rohöl in der amerikanischen Währung gehandelt wird, macht eine Kursschwäche den Rohstoff in Ländern außerhalb des Dollarraums günstiger, was die Nachfrage verstärkt./jkr/jha/




Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  322   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Ölpreise erholen sich etwas nach starken Verlusten im Wochenverlauf Die Ölpreise sind am Freitag gestiegen. Sie konnten aber nur ein kleines Stück der starken Verluste seit Beginn der Woche wettmachen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 76,57 US-Dollar. Das waren 41 Cent mehr als am …

Nachrichten des Autors