DAX+0,33 % EUR/USD-0,28 % Gold-0,05 % Öl (Brent)-0,44 %

Dax testet Aufwärtstrend - 28.03.05

28.03.2005, 23:00  |  1243   |   |   
In der vergangenen Woche wurde der seit August 04 bestehende Aufwärtstrend getestet in Verbindung mit der relevanten Unterstützung bei 4.276 Punkten. Die Erholung über die 4.300 zum Schluß der kurzen Handelswoche weckt jedoch erste Hoffnungen auf eine Ablösung vom Aufwärtstrend und Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung - noch aber ist das Dark-Cloud Cover, welches Anfang März im Wochenchart aufgetreten ist und ein potentielles Trendwendesignal darstellt, weiterhin massgebend. Denn in Verbindung mit den bislang aufgetretenen Schwächeanzeichen besteht auf Grund des Dark-Cloud Covers und trotz der Stabilisierung im DAX das Risiko eines Breaks des Aufwärtstrends. Eine klare Ablösung vom Aufwärtstrend beinhaltet dagegen die Chance, an die Rückkehrlinie des Aufwärtstrendkanals zu laufen.


Monatschart :


DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Monatsanalyse per 28.02.05 zur Übersicht:
Seit August 04 und dem dortigen Tief bei 3.618 Punkten hat der DAX bis Ende Februar 05 bei 4.350 Punkten rund 732 Punkte zulegen können oder 20% innerhalb eines halben Jahres. Die Aufwärtsbewegung besteht seit September aus 5 weißen Kerzen und einem doji sowie der August Kerze mit längerer Lunte. Eine klare Anspannung im Markt ist damit noch nicht festzustellen. Zwar liegt auch eine Reihe von 7 Höchstkursen in Folge vor, in der Regel wird jedoch erst nach 8-12 Höchstkursen in Folge eine Gegenbewegung sehr wahrscheinlich. Damit besteht also noch "Restpotential" nach oben. Zudem ist die Aufwärtsdynamik eher schwach und nicht dynamisch - dies kann sowohl negativ als auch positiv interpretiert werden. Die Candles selbst zeigen Trendfortsetzung an, da auf den doji folgend eine weiße Kerze auftrat - allerdings auch keine sonderlich dynamische, daher die "Trendfortsetzungsindikation" mit leicht eingeschränkter Aussagekraft. Letztendlich kann aber an der bisherigen Annahme festgehalten werden, dass sich mit einem Monthly-Close über der 4.175 Aufwärtspotential bis ca. 4.700 Punkte ergibt. Erst ein deutlicher Rebreak in die vorherige Tradingrange würde dann ein ernsthaftes Verkaufssignal darstellen. Denn dann würde der bisherige Ausbruch einen Fehlausbruch über die 4.175 darstellen - einhergehend mit der Gefahr eines dynamischen Rückganges an die 3.692. Auch ergäbe sich auf Grund eines Fehlausbruches das Risiko eines Breaks dieser Unterstützung mit der Folge dann weiterer dynamisch fallender Kurse Richtung 3.300/3.200. Präferiert wird weiterhin das positive Szenario.
Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel