checkAd

Rücksetzer nach Q-Zahlen Amazon: Wann schlagen die Layoffs durch? – Bereit machen für die Februar-Rallye?

Hohe Erwartungen haben die Anleger in Amazon gesetzt nach einem starken Januar. Die jüngsten Quartalszahlen sowie die Prognose dämpften nun die Stimmung. Die Aktie gab mehrere Prozentpunkte nach.

Amazon: Wann schlagen die Layoffs durch? – Bereit machen für die Februar-Rallye?

Amazon präsentierte gestern Abend nach US-Börsenschluss die neuesten Zahlen aus dem vierten Quartal 2022. Zwar konnte der Online-Riese ein Umsatzwachstum vermelden, das Ergebnis unterm Strich fiel allerdings schlechter aus als erwartet. Unter den Erwartungen der Analysten liegt auch die Prognose für das erste Quartal 2023. Die Aktie steht an der Nasdaq circa fünf Prozent im Minus. In Anbetracht der starken Rallye im Januar dürften die Aktionäre diesen Rücksetzer verschmerzen können. Über 20 Prozent an Wert legte die Aktie seit Jahresanfang zu.

Zu den Zahlen: Amazon verzeichnete einen Umsatz von 149,2 Milliarden US-Dollar. Das Betriebsergebnis belief sich auf 2,7 Mrd. USD. Der Nettogewinn belief sich auf 300 Millionen US-Dollar. Jedoch musste der Konzern einen Verlust in Höhe von 2,7 Milliarden US-Dollar hinnehmen. Darin enthalten ist die 12,7 Milliarden US-Dollar schwere Beteiligung an Rivian.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Amazon.com Inc.!
Long
Basispreis 92,50€
Hebel 14,98
Ask 0,54
Short
Basispreis 104,04€
Hebel 14,98
Ask 0,68

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Zudem schnitten die Geschäftsfelder Amazon Web Services und Cloud Computing infolge der wirtschaftlichen Umstände schlechter ab als angenommen. Für das erste Quartal rechnet Amazon mit einem Betriebsergebnis bis zu vier Milliarden US-Dollar. Der Wall Street ist das zu wenig. Analysten hatten 4,2 Milliarden US-Dollar erwartet.

Der CEO von Amazon, Andy Jassy, erklärte: "Kurzfristig sind wir mit einer unsicheren Wirtschaft konfrontiert, aber wir bleiben recht optimistisch, was die langfristigen Möglichkeiten für Amazon angeht." Unsere User im Amazon-Forum auf wallstreet:online bleiben ebenfalls überwiegend optimistisch.

GreenLantern1: Gute Sales-Zahlen! Irgendwann sollten die Layoffs und weniger Office-Space hoffentlich durchschlagen.

Pinocchio007: Der Verlust kam ja nur zustande, da die Umstrukturierung, der Stellenabbau und die Abfindungen den Gewinn verringert haben. Klar steht jetzt ein Verlust zu Buche, den man aber wegstecken kann, da für die Zukunft diese Maßnahmen getroffen wurden. Also im Klartext: Ein Gewinn im nächsten Quartal steht wieder an.

Batg1999: Bin da auch ganz entspannt. Der Kurs ist vor den Zahlen gut gelaufen und nun gab es einen kleinen Rücksetzer.

Neckro: Der Kurs ist vorher so gut gelaufen, da man mehr erwartet hat. Jetzt liegen die Karten auf dem Tisch und die Erwartungen wurden nicht erfüllt. Zudem ist der gegebene Ausblick nicht den Erwartungen entsprechend. Ich sehe eher eine Korrektur mit anschließender Seitwärtsbewegung.

Turboverdichter: Der breite Kursanstieg in den vergangenen Tagen hat viele US-Unternehmen mit hochgezogen, die zugleich eher gemischte Zahlen und einen verhaltenen Ausblick zu berichten hatten. Aus solchen Gegenbewegungen sollte man nicht zu viel rauslesen. Und gerade Amazon hat sich ja zuletzt sehr volatil gezeigt.

Die besten Trades geht man bekanntlich kurz vor dem Ausbruch ein – egal ob long oder short. Die "Abstauberliste" unseres Chartprofis Stefan Klotter zeigt Ihnen drei Werte, die ganz kurz vor diesem Punkt stehen könnten. Beste Chancen für Ihren nächsten High-PerformerSichern Sie sich jetzt exklusiv einen kostenlosen Einblick in Klotters Watchlist!

Bis zum nächsten Börsengeflüster!

Autor: Nicolas Ebert, wallstreet:online Zentralredaktion




 |  16089   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Rücksetzer nach Q-Zahlen Amazon: Wann schlagen die Layoffs durch? – Bereit machen für die Februar-Rallye? Hohe Erwartungen haben die Anleger in Amazon gesetzt nach einem starken Januar. Die jüngsten Quartalszahlen sowie die Prognose dämpften nun die Stimmung. Die Aktie gab mehrere Prozentpunkte nach.

Nachrichten des Autors

8856 Leser
7760 Leser
4116 Leser
2636 Leser
2496 Leser
2096 Leser
1192 Leser
1132 Leser
53944 Leser
34876 Leser
23284 Leser
21668 Leser
16988 Leser
16388 Leser
16236 Leser
16208 Leser
15328 Leser
14740 Leser
100576 Leser
53944 Leser
47316 Leser
41888 Leser
41012 Leser
39896 Leser
34876 Leser
34528 Leser
30224 Leser
29596 Leser
104230 Leser
100576 Leser
94136 Leser
90381 Leser
82236 Leser
72928 Leser
70147 Leser
69356 Leser
66332 Leser
64287 Leser