checkAd

    Biotech Report  233
    Anzeige
    Evotec (EVT) und MorphoSys (MOR) konsolidieren - Abwartehaltung vor US-Zinsentscheidung

    Frankfurt / New York 22.03.2023 - Biotech-Aktien zeigen sich am Mittwoch leichter. Die Papiere von Evotec und MorphoSys geben nach. Anleger halten sich vor der heutigen Zinsentscheidung in den USA zurück. Auch an der Wall Street gibt der Sektor nach.

    Der DAX notiert 0,2 Prozent fester bei 15.231 Punkten, gestützt von Covestro, Zalando und Infineon. Auf der Verliererseite stehen Vonovia, Commerzbank und Adidas. Der MDAX verliert 0,4 Prozent auf 26.908 Zähler. Der TecDAX verliert 0,1 Prozent auf 3.233 Punkte. Hier verlieren Verbio, Suse und Adtran Holdings deutlich. Aufwärts geht es für SMA Solar, Siemens Healthineers und Carl Zeiss Meditec.

    In den USA steht die nächste Zinsentscheidung an. Die Anleger sind sehr zurückhaltend, da angesichts der Lage einiger US-Banken auch eine Nullrunde für möglich gehalten wird. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird aber eine Zinserhöhung um 25 Basispunkte erwartet.

    Die Aktienmärkte zeigen sich am Mittwoch überwiegend fest. Der Nikkei 225 und der Hang Seng Index legten deutlich zu. Der Euro Stoxx 50 steigt um 0,5 Prozent auf 4.200 Punkte, der FTSE 100 gewinnt 0,4 Prozent auf 7.568 Punkte.

    An der Wall Street korrigiert der Dow-Jones-Index um 0,1 Prozent auf 32.520 Punkte, die NASDAQ notiert nahezu unverändert bei 11.856 Punkten.

    Im deutschen Handel verlieren BioFrontera 2,3 Prozent auf 1,28 Euro und Vita34 2,3 Prozent auf 6,04 Euro. Evotec korrigieren um 2,1 Prozent auf 17,72 Euro.

    Daneben korrigieren MorphoSys um 1,5 Prozent auf 14,17 Euro und BB Biotech um 0,6 Prozent auf 52,70 Euro.

    Papiere von 4SC verbessern sich derweil um 6,0 Prozent auf 2,84 Euro, Biontech steigen um 0,9 Prozent auf 125,05 Euro und für Qiagen geht es um 0,3 Prozent auf 42,87 Euro nach oben.

    An der Wall Street verliert der NASDAQ Biotechnology Index 0,8 Prozent auf 3.985 Punkte.

    Hier notieren Arrowhead Pharma 1,1 Prozent leichter bei 24,33 USD, für Biogen geht es um 0,7 Prozent auf 264,32 USD nach unten. Vertex Pharma verlieren 0,7 Prozent auf 300,58 USD.

    Sarepta Therapeutics verlieren ebenfalls 0,7 Prozent auf 130,29 USD, Gilead Sciences geben 0,6 Prozent auf 78,69 USD nach und Amgen notieren nahezu unverändert bei 232,89 USD.


    Millionen von Patienten, die an T1-Diabetes leiden und deren Angehörige können seit dem 10. Januar 2022 neue Hoffnung schöpfen. Sernova gab an diesem Tag bekannt, dass ein zweiter Patient in der von der University of Chicago und der JDRF gesponserten klinischen Studie vollständig insulinunabhängig ist. Die implantierbare Cell Pouch von Sernova (etwa so groß wie eine Visitenkarte) ist das wohl fortschrittlichste, klinisch erprobte Gerät der Welt für die Behandlung von Typ 1-Diabetes und stellt eine funktionelle Heilung dar.

    Die Cell Pouch bildet eine hochgradig vaskularisierte, organähnliche Umgebung im Körper für die Unterbringung, Funktion und das langfristige Überleben therapeutischer Zellen. Diese therapeutischen Zellen setzen notwendige Proteine oder Hormone frei, die dem Körper fehlen, um chronische Krankheiten wie T1D, Schilddrüsenerkrankungen und seltene Blutkrankheiten als Alternative zur täglichen Verabreichung von Medikamenten zu behandeln.

    Die gesamte Meldung von Sernova zum Durchbruch bei Typ-1 Diabetes lesen Sie hier: https://bit.ly/3GtsoU4

    Was bedeutet Sernovas Durchbruch?

    Zwei Patienten sind dank einer Art Zelltasche (Cell Pouch) insulinunabhängig. Das Polymermaterial der Cell Pouch wurde von der US-Regulierungsbehörde FDA für den Langzeiteinsatz im Körper, in Verbindung mit Inselzellen, die in die Cell Pouch eingesetzt werden, genehmigt. Der erste Patient ist seit mehr als 21 Monaten insulinunabhängig. Die Patienten sind mit Brittle-Diabetes diagnostiziert, einer besonders schwer einstellbaren Form von Typ 1-Diabetes.

    Wie geht es weiter?

    Aktuell verwendet Sernova noch menschliche Spenderzellen. In einem nächsten Schritt sollen dann Stammzellen zum Einsatz kommen. Sernova verfügt zudem über lokale Immunschutztechnologien, wobei unter anderem die Conformal Coating-Technologie der Universität von Miami am vielversprechendsten ist. Mit dieser Beschichtungstechnologie werden die eingebrachten therapeutischen Zellen gegenüber dem Immunsystem unsichtbar, weshalb die Patienten keine Immunsuppressiva mehr nehmen müssen. Hierzu bedarf es weiterer klinischer Studien, um den wissenschaftlichen Nachweis zu erbringen.

    Die Arbeit von Sernova Corp. (WKN: A0LBCR) soll Millionen von Diabetespatienten und Patienten mit anderen chronischen Krankheiten ein besseres Leben ermöglichen als es die aktuelle Technik derzeit leisten kann. Ermöglicht wird dies auch durch den hohen Kassenbestand von Sernova, der sich auf rund 27 Mio. CAD beläuft. Der CEO von Sernova Corp. Dr. Philip Toleikis hat sein Unternehmen kürzlich im Rahmen der virtuellen Global Partnership Family Office - Healthcare & Biotechnology TSX Showcase präsentiert. Das Video dazu finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=FeMsvDWQDho

    Der CEO von Sernova Dr. Philip Toleikis war kürzlich in Leipzig zu Besuch auf der Bio-Europe. In einem längeren Interview äußerte sich Dr. Toleikis zu den Aussichten für Sernovas Technologie in der Diabetes-Therapie. Angesichts der schwerwiegenden Krankheitsbilder von Typ 1-Diabtes dürfte der Marktstart von Sernovas Technologie einer bedeutendsten weltweit sein. Sernovas Cell Pouch bietet letztlich erstmals seit hundert Jahre die möglich einer funktionellen Heilung von Typ-1 Diabetes. Das gesamte Interview finden Sie hier: https://youtu.be/GYsa-1veKOk


    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=GYsa-1veKOk

    Sernovas CEO Dr. Philip Toleikis hat sich kürzlich in einem Interview zur Partnerschaft mit Evotec geäußert und über die Entwicklung einer "funktionellen" Heilung von Diabetes gesprochen. Das Interview finden Sie hier: https://bit.ly/3XkcnaL

    Am 17. November 2022 teilte Sernova mit, dass den ersten beiden Patienten der zweiten Kohorte eine Cell Pouch implantiert wurde. Dies erfolgt im Rahmen einer klinischen Phase 1/2-Studie, die das Unternehmen in den USA durchführen lässt. Zum Einsatz kommt dabei die neue 10-Kanal-Cell Pouch, die 50 Prozent mehr Kapazität bietet. Sernova betonte, dass es eine bislang ungekannt hohe Nachfrage zur Teilnahme an der Studie gibt. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3EdztbL

    5,00 CAD Kursziel für Sernova

    Die Analysten von EF Hutton haben das Coverage von Sernova aufgenommen. In ihrer Erstanalyse haben die Analysten Tony Butler und Fozia Ahmed dem Unternehmen ein anfängliches Kursziel von 5,00 CAD gegeben. Dabei, so die Analysten, würden allein die Möglichkeiten bewertet, die sich aus der Therapie von Typ-1-Diabetes ergeben. Gleichzeitig sehen die Analysten Einsatzmöglichkeiten fürs Sernovas Cell Pouch, die über die gegenwärtigen Ideen hinausgehen. Das Rating für die Aktie sehen die Analysten nicht zuletzt deshalb bei „Buy“.

    Sernova hat am 10. Januar mitgeteilt, dass man zusammen mit Evotec auf einem guten Wege zur klinischen Erprobung der ersten iPSC-abgeleiteten Inselzellen in der Cell Pouch mache. Man befinde sich auf dem Weg zur Einreichung der Unterlagen zum Studienstart im nächsten Jahr. Ebenfalls teilte Sernova mit, dass das Hochfahren der Produktion von iPSC-inselzellförmigen Clustern und der Technologietransfer, in Vorbereitung der ersten klinischen Tests am Menschen, ebenfalls Fortschritte zeige. Sernova und Evotec betonten, dass die Kooperation bedeutende Erfolge ergeben hat, darunter der Nachweis einer konsistenten Insulinunabhängigkeit. CEO Dr. Philip Toleikis sagte, dass beide Unternehmen sich auf die gemeinsame Entwicklung des ersten Kombinationsprodukts konzentrieren. Dieses könnte die funktionelle Heilung von Typ-1-Diabetes ermöglichen. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3VVgcCx

    Sernova hat am 30. Januar einen weiteren wichtigen Fortschritt bei der Erforschung der Möglichkeiten der Cell Pouch gemeldet. Demnach habe eine vorklinische Proof-of-Concept-Studie gezeigt, dass die Autotransplantation der Schilddrüse in die Cell Pouch die Entfernung der gesamten Schilddrüse kompensieren und den normalen Schilddrüsenhormonspiegel in einem Tiermodell wiederherstellen kann. Das Unternehmen hat deshalb mit den Zulassungsbehörden Gespräche aufgenommen, um für die Schilddrüsenunterfunktion die klinische Entwicklung einer zukünftigen Therapie einzuleiten. Der CEO und President von Sernova, Dr. Philip Toleikis sagte, dass die Ergebnisse eine weitere therapeutische Anwendung von Sernovas Cell Pouch System zeigten. Daten aus dem Programm sollen im Jahresverlauf im Rahmen einer wissenschaftlichen Konferenz vorgestellt werden. Die gesamte Mitteilung finden Sie hier: https://bit.ly/3DsQXBo

    Sernova hat am 8. März bekannt gegeben, dass die ersten beiden Patienten der zweiten Kohorte der Phase 1/2 Studie in den USA eine erste Transplantation von Inselzellen in die 10-Kanal Cell Pouch erhalten haben. Diese Patienten werden in den nächsten drei Monaten auf Sicherheit und Wirksamkeit überwacht, danach ist die Transplantation einer zweiten Dosis von Inselzellen geplant.

    Sernova gab außerdem bekannt, dass einem dritten Patienten eine Cell Pouch mit größerer Kapazität implantiert wurde. Der Patient erwartet die Transplantation von Inselzellen in den nächsten Wochen. Die 10-Kanal Cell Pouch ermöglicht eine optimierte Dosierung und kürzere Zeiträume für die Wirksamkeitsbewertung, wodurch die Zeit bis zum Erreichen wichtiger Wirksamkeitsendpunkte verkürzt werden soll. Der Leiter der Studie, Dr. Piotr Witkowslki, sagte, er freue sich darauf, die Erkenntnisse aus der ersten Patientenkohorte umzusetzen, einschließlich der Einführung des Cell Pouch mit höherer Kapazität, die es uns ermöglicht, die Dosierung und Konzentration der Inselzellen zu optimieren, um unsere klinischen Ziele bei diesen Patienten zu erreichen. Die vollständige Mitteilung finden Sie hier: https://bit.ly/3J6AQev

    Sernova gab am 22. März bekannt, dass das Unternehmen für eine mündliche Zusammenfassung auf der 83. Tagung der American Diabetes Association ausgewählt wurde. Diese findet vom 23. bis 26. Juni in San Diego statt. Der Abstract #240-OR wird auch in der Fachzeitschrift Diabetes veröffentlicht. Der Titel der Zusammenfassung lautet: Inselzellen-Allotransplantation in einen vorvaskularisierte Cell Pouch von Sernova - Anfängliche Ergebnisse der Universität von Chicago (Islet Allotransplantation into Pre-vascularized Sernova Cell Pouch - Early Results from the University of Chicago). Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: https://bit.ly/3LDGkk1

    Hinweis:

    Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

    Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

    PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Sernova Corp. interessiert ist.

    Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens Sernova Corp. und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

    PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

    Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!


    Shareribs
    0 Follower
    Autor folgen

    Verfasst von Shareribs
    Biotech Report Evotec (EVT) und MorphoSys (MOR) konsolidieren - Abwartehaltung vor US-Zinsentscheidung Frankfurt / New York 22.03.2023 - Biotech-Aktien zeigen sich am Mittwoch leichter. Die Papiere von Evotec und MorphoSys geben nach. Anleger halten sich vor der heutigen Zinsentscheidung in den USA zurück. Auch an der Wall Street gibt der Sektor …

    Disclaimer