checkAd

     109  0 Kommentare 1NCE macht Anbieterwechsel einfach

    1NCE, ein Anbieter für IoT-Software- und Konnektivität, gab heute die Einführung der Freedom-to-Switch-Funktion bekannt. Das neue Feature bietet eine zukunftssichere Antwort auf ein Kernproblem vieler Kunden im IoT: die Anbieterbindung.

    Die Unternehmensphilosophie von 1NCE setzt seit Anbeginn seiner Gründung auf offene Standards und Transparenz. Wie bereits das einmalige 10-Euro-Angebot bietet auch die neue Freedom-to-Switch-Funktion den Kunden mehr Flexibilität und Freiheit in der Planung und Umsetzung von IoT-Lösungen. Ohne zusätzliche Kosten haben 1NCE-Kunden jetzt die Möglichkeit, während der Lebensdauer ihrer Geräte einen Anbieter im bestehenden Setup zu wechseln oder sogar hinzuzufügen.

    Künftig werden alle „industrial-grade“ SIM-Karten und SIM-Chips der 1NCE mit vorinstallierter eUICC-Technologie ausgestattet sein. Diese stellt sicher, dass 1NCE-Kunden auf alle Eventualitäten vorbereitet sind. Die Kunden können nun einen anderen Mobilfunkanbieter hinzufügen oder zu einem anderen wechseln, ohne die SIM-Karte im Gerät physisch wechseln zu müssen. Somit werden ebenfalls Kosten für den Transport und den Außendienst vermieden.

    "Der IoT-Markt ist sehr dynamisch, weshalb sich sowohl Anforderungen als auch die technologischen Umgebungen im Rahmen eines Projektes oder während des Betriebs einer Lösung ständig verändern können. Kunden müssen vor diesem Hintergrund die Freiheit haben, den Anbieter wechseln zu können. Wir sind der Meinung, dass es gar ein Grundrecht für Kunden sein sollte, während der Laufzeit eines IoT-Projekts einen Anbieter hinzuzufügen oder wechseln zu können - selbst wenn das für uns bedeutet, dass uns Kunden verlassen", sagte Ivo Rook, Chief Operating Officer bei 1NCE.

    Ebenfalls neu für 1NCE-Kunden ist die Möglichkeit, Testprofile zu erstellen. Mit Testprofilen können Kunden bereits während der Fertigung im Werk die Konnektivität und Funktionalität der Funktechnologie ihrer IoT-Lösung testen. Dies erlaubt es den Kunden, Prozesse entlang der Lieferkette zu vereinfachen und optimieren. Das Testprofil ist ein spezielles Betreiberprofil, das für End-of-Line-Tests entwickelt wurde. Ohne die IoT-SIM austauschen zu müssen, können Kunden zwischen dem echten 1NCE-Profil zum Testprofil wechseln, die erforderlichen Tests mit einem Netzwerkemulator durchführen und vor dem Versand des Geräts wieder zurückschalten. Damit sind sogar Funktionstests in Regionen möglich, in denen 1NCE nicht verfügbar ist.

    Der 1NCE Lifetime Flat-Service ist branchenweit einzigartig, und einfach: Kunden können IoT-Sensoren auf der ganzen Welt für 10 Euro für 10 Jahre pro Gerät vernetzen und managen. Im Lifetime-Paket inklusive ist auch das prämierte Software-Paket 1NCE OS, welches für IoT-Projekte jeder Größenordnung nutzbar ist.

    Über 1NCE

    1NCE ist das einzige Software- und Konnektivitätsunternehmen, das lebenslanges IoT zu einem globalen, festen Preis anbietet. Unser Ziel ist es, echtes grenzüberschreitendes, zukunftssicheres IoT ohne Unsicherheit oder Aufwand über die Lebensdauer eines Geräts bereitzustellen. In 158 Ländern verwandelt 1NCE Konnektivität in verbrauchsbereite Energie – und öffnet die Welt des IoT für Innovatoren, welche Umwelt, Städte, Gesundheitswesen, öffentliche Sicherheit, Lieferketten und vieles mehr erheblich verbessern werden. Erfahren Sie mehr online und folgen Sie 1NCE auf Twitter, LinkedIn und Facebook.




    Business Wire (dt.)
    0 Follower
    Autor folgen
    Verfasst von Business Wire (dt.)
    1NCE macht Anbieterwechsel einfach 1NCE, ein Anbieter für IoT-Software- und Konnektivität, gab heute die Einführung der Freedom-to-Switch-Funktion bekannt. Das neue Feature bietet eine zukunftssichere Antwort auf ein Kernproblem vieler Kunden im IoT: die Anbieterbindung. Die …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer