checkAd

    Jede Woche neu!  2529  0 Kommentare
    Anzeige
    Die neusten Bergbau-Nachrichten im SRC Newsletter 30-2023

    Auf dem schnellsten Weg zum perfekten Überblick zu Rohstoffen, Basis- und Edelmetallen! Heiße Investment Themen rund um das Thema Bergbau mit Videos, News, externen Analysen und unserer Aktie der Woche!

    0 Follower
    Autor folgen

     

    Liebe Leserinnen und Leser,

    mit diesem Newsletter erhalten Sie auf einen Blick die perfekte Übersicht über das, was in der Welt der Rohstoffe gerade wichtig und angesagt ist. Hiermit sind Sie immer auf dem neusten Stand!

     

    Spezialreports

     

    Die brandneuen Swiss Resource Capital Spezialreports zu den Themen Batteriemetalle, Edelmetalle, und Uran sind verfügbar! Es erwarten Sie viele Informationen zu den entsprechenden Metallen, spannende Interviews und Investmentideen. Die kostenlosen Spezialreports können unter folgendem Link abgerufen werden: https://www.resource-capital.ch/de/reports/

     

    Aktie der Woche

     

    Skeena Resources Ltd. | WKN:A2H52X , ISIN:CA83056P8064

     

    Skeena Resources präsentiert positive Machbarkeitsstudie für Eskay Creek

    Skeena Resources präsentierte jüngst die Ergebnisse der endgültigen Machbarkeitsstudie für das zu 100 % unternehmenseigene Gold-Silber-Projekt Eskay Creek. Demnach beträgt der Nettogegenwartswert nach Steuern 2,0 Milliarden CA$ bei einem Basisfall von 1.800 US$ Gold und 23 US$ Silber. Der interne Zinsfuß nach Steuern wurde mit 43 % angegeben und eine Amortisationszeit nach Steuern von 1,2 Jahren für Investitionsausgaben vor der Produktion geschätzt. Die nachhaltigen Gesamtkosten für die gesamte Lebensdauer der Mine beträgt sehr niedrige 684 US$/Unze Goldäquivalent. Das verfügt über nachgewiesene und wahrscheinliche Mineralreserven für den Tagebau von 39,8 Millionen Tonnen mit 3,3 Millionen Unzen Gold und 88,0 Millionen Unzen Silber.

    News: Skeena schließt positive definitive Durchführbarkeitsstudie für Eskay Creek ab: NPV nach Steuern (5%) von 2,0 Mrd. C$, 43% IRR und 1,2 Jahre Amortisation

     

    Marktübersicht

     

    Neuer Swiss Resource Capital Batteriemetall-Report abrufbar: Batteriemetalle sind auf der Überholspur! – Immer mehr Autobauer sichern sich direkte Beteiligungen an den begehrten Rohstoffen

    Allen Unkenrufen zum Trotz hat sich das E-Auto mittlerweile fest etabliert. Wenngleich der komplette Übergang vom Verbrenner zum reinen E-Mobil sich noch etwas hinziehen wird, wird sich das E-Auto ganz klar gegenüber Verbrennern durchsetzen. Dass dies bereits in vollem Gange ist, zeigt sich allein schon an einigen beeindruckenden Zahlen. So verzehnfachte sich die Nachfrage nach Nickel allein für die Batterieproduktion von 2017 bis 2023! Bei Lithium konnte beinahe eine Versechsfachung verzeichnet werden und bei Kobalt immerhin eine Vervierfachung, und dass, obwohl Kobalt immer mehr von Nickel in entsprechenden Akkus verdrängt (werden) wird. Bis 2028 rechnen führende Branchenexperten – unter anderem von Benchmark Minerals – mit einer nochmaligen Verdoppelung der benötigten Mengen.

    Dies erscheint durchaus realistisch, denn statt der 11 Millionen E-Autos, die im vergangenen Jahr 2022 hergestellt wurden, sollen bis ins Jahr 2025 mindestens 23 Millionen Einheiten pro Jahr die weltweiten Autofabriken verlassen. Zusätzlich dazu steigen die Kapazitäten der benötigten Akkus immer weiter und schneller, von rund 46 KWh in 2022 auf etwa 54 KWh in 2025. Ein solcher Akku benötigt eine große Menge an entsprechenden Materialien, wie etwa 24 Kilogramm Kobalt und Nickel (wobei Kobalt immer mehr durch Nickel substituiert wird), 4 Kilogramm Lithium sowie eine Menge an Stahl, Aluminium, Mangan und Grafit. Für die Verbindung zwischen Akku und allen elektrischen Bauteilen innerhalb eines E-Fahrzeugs werden darüber hinaus noch große Mengen an Kupfer und Zinn benötigt. Bei vielen dieser Materialien kann bereits seit mehreren Jahren das Angebot nicht mehr mit der Nachfrage Schritt halten, weswegen die Preise für Lithium, Kobalt & Co. Zwischenzeitlich in ungekannte Höhen geschossen sind.

    Die bereits bestehende, in jedem Fall aber zu erwartende Knappheit bei vielen Batteriemetallen hat unter anderem auch den E-Auto-Visionär und Tesla-Chef Elon Musk bereits dazu veranlasst, führende Bergbauunternehmen dringendst zu bitten, neue Nickelminen zu entwickeln. Die International Energy Agency (IEA), ging in einem ihrer jüngsten Reports sogar davon aus, dass die Industrie bis 2030 50 weitere Lithiumminen, 60 weitere Nickelminen und 17 weitere Kobaltminen in Betrieb bringen muss, um die globalen Netto-Kohlenstoffemissionsziele zu erreichen.

    Führende Autobauer haben dies mittlerweile erkannt und sichern sich neben Abnahmeverträgen immer öfter auch direkte Beteiligungen an Minen. So stieg etwa der viertgrößte Autobauer Stellantis, zu dem unter anderem die Marken Peugeot, Citroen, Opel, Fiat, Alfa Romeo, Chrysler, Dodge und Jeep gehören, erst kürzlich bei Argentina Lithium & Energy ein. BYD, seines Zeichens größter Autobauer Chinas, mit einem dortigen Marktanteil von etwa 36%, verkündete jüngst, dass man jede verfügbare und erschwingliche Ressource kaufen würde, solange diese wettbewerbsfähig sei. VW schloss einen Deal zur Erlangung von Lithium- und Nickelressourcen in Kanada und baut dort übrigens auch die größte Batteriefabrik des Landes. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Das Ganze zeigt die Brisanz, die in der (zukünftigen) Versorgung von Autobauern, aber auch anderen Batterieherstellern weltweit mit den entsprechenden Metallen ist.

    Für Investoren bietet sich daher gerade jetzt eine exzellente Einstiegschance in die Welt der Batteriemetalle, wie der neue Swiss Resource Capital Batteriemetall-Report aufzeigt, der unter folgendem Link abrufbar ist: https://www.resource-capital.ch/de/reports/

     

    Folgende Unternehmen werden darin vorgestellt:

    American Lithium ist eine kanadische Bergbau-Entwicklungs-Gesellschaft, die sich auf die Entdeckung und Entwicklung von hochkarätigen Lithium- und Uran-Projekten in Nevada und Peru fokussiert. Damit hat das Unternehmen den Vorteil der geografischen und geologischen Vielfalt bei der Entwicklung von skalierbaren Projekten von Weltklasse. Im südlichen Zentrum Nevadas besitzt das Unternehmen die TLC-Tonstein-Lithiumlagerstätte, die sich in unmittelbarer Nähe der Tesla-Gigafabrik in Nevada befindet. Im Südosten Perus erschließt American Lithium die fortgeschrittene Hartgestein-Lithiumlagerstätte Falchani sowie die Uranlagerstätte Macusani. American Lithium ist ideal positioniert und besitzt aktuell die größte kombinierte Lithium-Ressourcenbasis sowie die fünftgrößte unentwickelte Uran-Lagerstätte auf dem Planeten. Aktuell arbeitet American Lithium an einer Vormachbarkeitsstudie (PFS), die in Kürze veröffentlicht werden soll.

    Argentina Lithium & Energy ist eine kanadische Bergbau-Entwicklungs-Gesellschaft, die sich auf die Entdeckung und Entwicklung von hochkarätigen Lithium-Projekten in Argentinien spezialisiert hat. Dabei konnte man sich im südamerikanischen Lithium-Dreieck, einer Gegend mit sehr vielen, hochkarätigen Lithium-Vorkommen im Grenzbereich der drei Länder Argentinien, Chile und Bolivien vier potenziell hochkarätige Projekte sichern. Argentina Lithium & Energy war dabei vor allem im laufenden Jahr 2023 besonders erfolgreich auf dem Flaggschiffprojekt Rincon West, wo Bohrungen Lithiumkonzentrationen von bis zu über 400 mg/l nachweisen konnten. Jüngst konnte Argentina Lithium eine bahnbrechende, umgerechnet 90-Millionen US$ schwere Investition von Stellantis plus Offtake-Agreement vermelden.

    CDN Maverick ist eine kanadische Bergbau-Entwicklungs-Gesellschaft, die sich auf die Entdeckung und Entwicklung von hochkarätigen Lithium-Projekten in Nord- und Südamerika spezialisiert hat. Das Unternehmen wird von einem erfahrenen Team von Branchenführern geleitet, das eine nachweisliche Erfolgsbilanz bei der Finanzierung und Weiterentwicklung von Mineralienprojekten von der Basis bis zur Machbarkeitsstufe aufweist. CDN Maverick besitzt eine klare Wachstumsstrategie, mit dem Bestreben, CDN Maverick als einen der Hauptakteure im Lithium-Sektor zu etablieren. Das Unternehmen konzentriert sich dabei auf die Identifizierung und Nutzung strategischer Chancen auf dem gesamten amerikanischen Kontinent und darüber hinaus.

    Century Lithium (ehemals Cypress Development) ist eine kanadische Bergbau-Entwicklungs-Gesellschaft, die sich auf die Förderung von Lithium in den USA spezialisiert hat. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf die Entwicklung seines zu 100% unternehmenseigenen Lithium-Projekts Clayton Valley in Nevada. Das Unternehmen konnte auf seinem Projektgelände, welches an mehrere weitere fortgeschrittene Lithiumprojekte grenzt, eine Weltklasse-Ressource aus lithiumhaltigem Tonstein vermelden. Eine 2021 verbesserte Vormachbarkeitsstudie bescheinigte dem Projekt eine exzellente Wirtschaftlichkeit. Aktuell arbeitet das Unternehmen mit Hilfe einer eigenen Pilot-Anlage an der Optimierung des firmeneigenen Verarbeitungsprozesses, was zur Herstellung von Batterie-fähigem Lithiumcarbonat führte. Gemeinsam mit Koch Technology Solutions arbeitet das Unternehmen bei der Anwendung des Li-Pro™-Verfahrens zur direkten Lithium Extraktion in der Lithiumextraktionsanlage von Century Lithium zusammen. Eine bankfähige Machbarkeitsstudie soll in Kürze vorgestellt werden.

    First Tin ist eine britische Bergbau-Entwicklungs-Gesellschaft, die sich auf die Entwicklung von hochkarätigen Zinn-Projekten in Australien und Deutschland spezialisiert hat. Das Ziel des Unternehmens ist es, unter Anwendung der besten Umweltstandards innerhalb von drei Jahren zwei Zinnminen in Betrieb zu nehmen, um eine gesicherte Versorgung zur Unterstützung der derzeitigen globalen sauberen Energie- und Technologierevolutionen zu gewährleisten. Aktuell befindet sich das Unternehmen in einer Phase, wo es für beide Projekte jeweils eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben hat. Frühere Wirtschaftlichkeitsstudien bescheinigten beiden Projekten bereits eine exzellente Wirtschaftlichkeit. Beide Projekte gehören zu den größten Zinnlagerstätten weltweit.

    Gama Explorations ist eine kanadische Bergbau-Entwicklungs-Gesellschaft, die sich auf die Entdeckung und Entwicklung von hochkarätigen Batteriemetall-Projekten in Kanada spezialisiert hat. Das Ziel des Unternehmens ist es, durch die Exploration, den Erwerb und die Erschließung von unerschlossenen Basismetallprojekten mit beträchtlichem Aufwärtspotenzial einen Mehrwert für seine Aktionäre zu schaffen. Gama Explorations konzentriert sich derzeit auf sein Lithium-Projekt Muskox in den Northwest Territories, das Kupfer-Molybdän-Projekt Big Onion in British Columbia und das kürzlich erworbene Nickelprojekt Tyee in Quebec. Erste Explorationstätigkeiten bestätigten das Vorhandensein potenziell hochkarätiger Batteriemetall-Lagerstätten.

    Golden Arrow Resources ist eine kanadische Bergbau-Entwicklungs-Gesellschaft, die sich auf die Entdeckung und Entwicklung von hochkarätigen Basismetall- und Edelmetall-Projekten in Argentinien und Chile spezialisiert hat. Das, in Vancouver, Kanada ansässige Unternehmen besitzt eine erfolgreiche Geschichte bei der Identifizierung, dem Erwerb und der Weiterentwicklung von Edel- und Basismetallentdeckungen. So hat Golden Arrow sein Silberprojekt Chinchillas in der argentinischen Provinz Jujuy in nur fünf Jahren von der Entdeckung bis zur Erschließung vorangetrieben und das Projekt anschließend durch den Verkauf an SSR Mining erfolgreich zu Geld gemacht. Aktuell führt das Unternehmen in Chile und Argentinien aktive Explorationen durch. Mit einer Pipeline von mehr als 183.000 Hektar an hochwertigen Mineralprojekten in allen Entwicklungsstadien ist das Unternehmen gut positioniert, um außergewöhnliche neue Lagerstätten zu definieren und zu erschließen. Erste Volltreffer in 2023 bestätigen die hochwertige Qualität der einzelnen Projekte.

    Green Shift Commodities ist eine kanadische Bergbau-Entwicklungs-Gesellschaft, die sich auf die Entdeckung und Entwicklung von hochkarätigen Batteriemetall-, Seltenerden- und Uran-Projekten in Argentinien und Kolumbien spezialisiert hat. Dabei konnte man sich jüngst mehrere potenziell hochkarätige Explorationsprojekte sichern, die die ganze Bandbreite an Metallen für die angehende Elektro-Revolution abdecken.

    Lithium ION Energy ist eine kanadisch-mongolische Bergbau-Entwicklungsgesellschaft, die sich auf die aggressive Entwicklung von Lithium-Sole-Projekten spezialisiert hat. Das Management weist eine hohe Erfahrung mit Rohstoff-Projekten in der Mongolei auf, weswegen Lithium ION Energys Flaggschiffprojekte auch in der Mongolei liegen. Erste Bohrungen bestätigten das Vorhandensein von signifikanten Lithium-Sole-Vorkommen. Als zweites Standbein sicherte sich das Unternehmen 2023 zwei weitere Projekte in Kanada.

    Lithium One Metals ist eine kanadische Bergbau-Entwicklungs-Gesellschaft, die sich auf den Erwerb und die Erschließung von Lithiumgrundstücken mit hohem Potenzial in Ontario und Quebec spezialisiert hat - der Heimat der aufstrebenden Lithiumgebiete Kanadas. Während Lithium One weiterhin Möglichkeiten für ein Wachstum des Portfolios prüft und jüngst die Akquisition von Norris Lithium abschloss, konzentriert sich das Unternehmen derzeit auf die Exploration des produktiven Corvette-Lithiumgebiets in der James Bay in Quebec und im Nordwesten Ontarios. Insgesamt verfügt Lithium One über ein strategisches Portfolio von Lithium-Liegenschaften, angrenzend oder in der Nähe von bestehenden Entdeckungen und Lagerstätten.

    Tearlach Resources ist eine kanadische Bergbau-Entwicklungs-Gesellschaft, die sich auf die Erschließung und Entwicklung von Lithium-Projekten in Nordamerika spezialisiert hat. Dabei verfolgt das Unternehmen eine zweigleisige Strategie. Einerseits hat man sich einen Mehrheitsanteil an einem Lithiumprojekt in Nevada gesichert, welches an eine der größten Lithiumressourcen weltweit angrenzt. Andererseits verfolgt man bei den Projekten in Ontario und Quebec jeweils eine Hub-and-Spoke-Strategie, was bedeutet, dass eine zentrale Verarbeitungsanlage (Hub/Nabe) von mehreren Satellitenprojekten (Spoke/Speiche) gespeist wird. Im laufenden Jahr 2023 konnte das Unternehmen auf seinem Gabriel Projekt einen ersten Volltreffer landen.

    US Critical Metals ist eine kanadische Bergbau-Explorations- und -Entwicklungs-Gesellschaft, die sich auf die Entwicklung von hochkarätigen Lithium-, Kobalt- und Seltenerden-Projekten in den USA spezialisiert hat. Dort konnte man sich ein Portfolio von drei potenziell hochkarätigen Projekten zusammenstellen, welche die für die USA kritischen Metalle Lithium und Kobalt sowie Seltene Erden beherbergen. Alle Metalle bzw. Elemente zeichnen sich durch ein erhebliches prognostiziertes Nachfragewachstum und ein unzureichendes Angebot aus und sind überaus wichtig für kritische Anwendungen für US-Interessen einschließlich Elektrifizierung und nationaler Sicherheit. Ein erstes Bohrprogramm ist angelaufen. Jüngst konnte ein Lithiumprojekt akquiriert werden, das in einem der hochkarätigsten Lithiumdistrikte weltweit liegt.

     

     

    Videos der Woche

     

    Im Folgenden können wir Ihnen wieder einige interessante Interviews und News zu ausgewählten Werten präsentieren:

     

     

    Weiter Videos finden Sie unter folgenden Links:

     

    Unternehmensnews

     

    Caledonia Mining veröffentlicht Rekord-Quartalszahlen

    Caledonia Mining gab jüngst seine Betriebs- und Finanzergebnisse für das Quartal und die neun Monate bis zum 30. September 2023 bekannt. Das Unternehmen verzeichnete einen Quartalsumsatz von 41,2 Millionen US$, ein Rekordquartalsergebnis für die Gruppe. Der Neun-Monats-Umsatz von 107,7 Millionen US$ entspricht der Leistung des Vorjahres. Der Bruttogewinn im Quartal betrug 14,1 Millionen US$ und das EBITDA 15,5 Millionen US$, 2,5 Prozent niedriger als die 15,9 Millionen US$ im dritten Quartal 2022. Die Ergebnisse dieses Quartals zeigten eine deutliche Verbesserung der Produktionsleistung der Mine Blanket, die eine Rekord-Quartalsproduktion meldete. Dieses Quartal war auch das letzte, das von dem negativen Beitrag der Oxidmine Bilboes betroffen war, bevor diese in den Wartungs- und Instandhaltungsbetrieb überführt wird.

    News: Ergebnisse für das Quartal und die neun Monate bis zum 30. September 2023

     

    Calibre Mining übernimmt Marathon Gold und schließt Finanzierung ab

    Calibre Mining und Marathon Gold Corporation gaben vor wenigen Tagen bekannt, dass die Parteien ein endgültiges Arrangement-Abkommen abgeschlossen haben, wobei Calibre alle emittierten und ausstehenden Stammaktien von Marathon gemäß einem gerichtlich genehmigten Arrangement-Plan erwerben wird. Die Transaktion wird einen auf Nord- und Südamerika fokussierten, margenstarken, wachstumsstarken, mittelgroßen Goldproduzenten mit einer geschätzten durchschnittlichen jährlichen Goldproduktion von etwa 500.000 Unzen im Zeitraum 2025 - 2026 schaffen. Das kombinierte Unternehmen wird über eine starke Bilanz mit einem kombinierten Barguthaben von 148 Millionen US$ und einen beträchtlichen freien Cashflow verfügen, der aus den bestehenden Minen von Calibre generiert wird. Es wird erwartet, dass diese finanzielle Stärke den nahtlosen Aufbau des Valentine-Goldprojekts und einen kontinuierlichen Fluss von spannenden Entdeckungs- und ressourcenbildenden Bohrergebnissen aus Nicaragua, Nevada und Neufundland & Labrador erleichtern wird.

    Weiterhin gaben die beiden Unternehmen den Abschluss der zuvor gemeldeten Finanzierung von Marathon in Höhe von 40 Millionen CA$ bekannt. Im Rahmen der Privatplatzierung erwarb Calibre 66.666.667 Stammaktien von Marathon zu einem Preis von 0,60 CA$ pro Aktie und erzielte damit einen Bruttoerlös von insgesamt 40 Millionen CA$. 

    News: Calibre Mining und Marathon Gold kündigen Zusammenschluss zur Schaffung eines wachstumsstarken Cashflow-orientierten, mittelgroßen Goldproduzenten in Nord- und Südamerika mit einer erwarteten Jahresproduktion von 500.000 Unzen an

    News: Calibre und Marathon geben den Abschluss der zuvor angekündigten C$40 Millionen-Finanzierung von Marathon bekannt

     

    Gold Royalty vermeldet stetiges Wachstum

    Gold Royalty gab vor kurzer Zeit die Einreichung seiner Betriebs- und Finanzergebnisse für die drei Monate und neun Monate bis zum 30. September 2023 bekannt. Dabei war ein anhaltender Rückgang der Cash-Betriebsausgaben im Quartal als Ergebnis der Bemühungen des Unternehmens um Kostensenkung zu verzeichnen. Die Cash-Betriebsausgaben sanken im Quartal um 50 % auf 1,6 Millionen Dollar gegenüber 3,3 Millionen Dollar im Vergleichszeitraum. Im gleichen Zeitraum sanken die Gesamtausgaben von 3,7 auf 2,2 Millionen Dollar. Die Gesamteinnahmen und Erlöse aus Grundstücksverträgen für das Quartal stiegen um 48 % auf 1,4 Millionen Dollar gegenüber 0,9 Millionen Dollar im Vergleichszeitraum. Die Prognose für den Gesamtjahresumsatz und die Erlöse aus Grundstücksverträgen in Höhe von 5,5 bis 6,5 Millionen Dollar wird beibehalten.

    News: Gold Royalty berichtet über die Finanz- und Betriebsergebnisse des dritten Quartals 2023 - anhaltendes Wachstum durch jüngste Akquisitionen

     

    Gold Terra Resource stößt auf hochgradige Goldmineralisierung

    Gold Terra Resource gab kürzlich bekannt, dass die Untersuchungsergebnisse einschließlich 12.93 g/t Gold auf 1,7 Metern in Bohrloch GTCM23-055 die Ausdehnung der hochgradigen Goldmineralisierung in der Campbell-Scherbe unterhalb der unterirdischen Anlagen der Mine Con auf dem Grundstück Con Mine Option, bestätigten. Zu den Untersuchungsergebnissen gehörten 2,93 g/t Gold auf 8,2 Metern, einschließlich 12,93 g/t Gold auf 1,7 Metern, einschließlich 30 g/t Gold auf 0,5 Metern.

    News: Gold Terra durchschneidet 12,93 g/t Gold auf 1,7 Metern in der Campbell-Scherung 200 Meter unterhalb der Lagerstätte Con, Con Mine Option Property, NWT

     

    Karora Resources präsentiert starke Quartalsergebnisse

    Karora Resources gab kürzlich die Finanz- und Betriebsergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate des Jahres 2023 bekannt. Die Produktion von 39.547 Unzen Gold stieg um 3 % gegenüber 38.437 Unzen im dritten Quartal 2022, was einen leichten Rückgang gegenüber der Rekordproduktion von 40.823 Unzen im zweiten Quartal 2023 bedeutet. Die Jahresproduktion 2023 von 120.197 Unzen stieg um 24 % gegenüber 96.578 Unzen im selben Zeitraum 2022, wobei das Unternehmen das dritte Quartal gut positioniert ist, um die Produktionsprognose für das Gesamtjahr 2023 von 145.000 bis 160.000 Unzen zu erreichen.

    News: Karora Resources meldet starkes Produktions-, Umsatz-, Gewinn- und Cashflow-Wachstum im Dritten Quartal 2023

     

    MAG Silver verzeichnet gute Quartalsergebnisse

    MAG Silver gab kürzlich die Finanzergebnisse des Unternehmens für die drei Monate bis 30. September 2023 bekannt. In den Betrieben Juanicipio und Saucito wurden in den drei bzw. neun Monaten bis 30. September 2023 insgesamt 322.249 bzw. 921.990 Tonnen mineralisiertes Material verarbeitet. 92 % des gesamten im 3. Quartal verarbeiteten Materials wurde in der Anlage Juanicipio verarbeitet. Der durchschnittliche Erzgehalt für die drei und neun Monate, die am 30. September 2023 endeten, betrug 523 bzw. 474 Gramm pro Tonne, was einer Silberproduktion von 4,78 Millionen bzw. 12,29 Millionen Unzen entspricht. Juanicipio lieferte eine solide Kostenleistung mit Cash-Kosten von 4,68 US$ pro verkaufter Silberunze und nachhaltigen Gesamtkosten von 9,19 US$ pro verkaufter Silberunze im dritten Quartal. Juanicipio erwirtschaftete einen starken operativen Cashflow von 57.346.000 US$ und einen freien Cashflow von 40.649.000 US$ im dritten Quartal.

    News: MAG Silver meldet Finanzergebnisse für das dritte Quartal

     

    Millennial Potash erweitert Kalimineralisierung

    Millennial Potash gab kürzlich die Analyseergebnisse der Erweiterung des historischen Bohrlochs BA-002 bekannt. Millennial Potash hat das Bohrloch BA-002 bis in eine Tiefe von 552,50 Metern erweitert und zusätzliche Abschnitte mit Kalimineralisierung über die bisherige Bohrtiefe hinaus durchteuft.  Der Kalizyklus IV ergab 17,1 % KCl auf 4,16 Metern und der Kalizyklus III ergab 18,7 % KCl auf 4,76 Metern, womit sich die Anzahl der in BA-002 durchteuften Kalizyklen auf 6 erhöht und die kumulative Mächtigkeit der Kalimineralisierung, die für einen Lösungsbergbau in Frage kommt, auf etwa 80 Meter ansteigt.

    News: Millennial Potash erweitert hochgradige Kalimineralisierung in der Tiefe und erhöht die Kalimächtigkeit auf 80 Meter im nördlichen Teil des Banio-Projekts

     

    Sibanye-Stillwater strukturiert Board-Ausschüsse um

    Sibanye-Stillwater vermeldete vor wenigen Tagen, dass sein Board of Directors einige Änderungen an der Zusammensetzung seiner Board-Ausschüsse vornehmen wird. Diese Änderungen sind notwendig, da die Amtszeit von sechs nicht geschäftsführenden Direktoren im Board of Directors neun Jahre überschritten hat. Um einen reibungslosen Übergang zu einem ausgewogeneren Profil zu ermöglichen, das die Unabhängigkeit gewährleistet, werden die Aktionäre darauf hingewiesen, dass Harry Kenyon-Slaney zum Lead Independent Director und Vorsitzenden des Risikoausschusses ernannt wurde, Jerry Vilakazi zum Vorsitzenden des Ausschusses für Gesundheit und Sicherheit ernannt wird, Dr. Elaine Dorward King den Vorsitz des Ausschusses für Soziales, Ethik und Nachhaltigkeit übernimmt, und Keith Rayner den Vorsitz des Investitionsausschusses übernehmen wird.

    News: Änderungen in den Ausschüssen des Board of Directors

     

    Uranium Energy veröffentlicht wirtschaftliche Ersteinschätzung für Titan-Projekt Alto Parana

    Uranium Energy gab vor kurzem bekannt, dass das Unternehmen eine Zusammenfassung des technischen Berichts der Erstbewertung eingereicht hat, in der die Mineralressourcen und eine wirtschaftliche Bewertung für das zu 100 % unternehmenseigene Titanprojekt Alto Paraná in Paraguay offengelegt werden. Das Titanprojekt Alto-Paraná ist ein Weltklasseprojekt mit einer kombinierten regionalen Ressource von 3,6 Milliarden Tonnen mit einem Gehalt von 7,3 % TiO2. In der TRS und der wirtschaftlichen Bewertung wurden zwei Szenarien mit Ressourcen in der Kategorie „vermutet“ und „angedeutet“ berücksichtigt: Ein NPV (Kapitalwert) von 419 Millionen US$ und ein IRR (interner Zinsfuß) von 21 % nach Steuern, wobei weniger als 0,2 % der regionalen Ressource pro Jahr genutzt werden; und ein NPV von 1,55 Milliarden US$ und ein IRR von 25 % nach Steuern, wobei weniger als 0,7 % der regionalen Ressource pro Jahr verwendet werden. Die TRS und die wirtschaftliche Bewertung wurden von TZ Minerals International Pty Ltd mitverfasst, einem globalen, unabhängigen Beratungs- und Verlagsunternehmen, das sich auf die Mineralsand-, Titandioxid- und Beschichtungsbranchen spezialisiert hat. Uranium Energy wird einen globalen strategischen Prüfungsprozess einleiten, um die beste wertsteigernde Option für Alto Paraná zu bestimmen.

    News: Uranium Energy Corp. meldet S-K 1300-konforme Erstbewertung und wirtschaftliche Studie für das Titanprojekt Alto Paraná

     

    Achtung Interessenkonflikt: Ich besitze die im Artikel besprochenen Aktien bzw. sind diese im SRC Mining Special Situations Zertifikat enthalten.

     

    Glück auf und herzliche Grüße aus der Schweiz.

    Ihr Jochen Staiger

    Swiss Resource Capital AG

     

    Profitieren Sie von unserem über Jahrzehnte aufgebauten einzigartigen Netzwerk zu Bergbauunternehmen, Brokern, Analysten und Branchenkennern und abonnieren Sie jetzt kostenlos und absolut unverbindlich unseren Newsletter!

     

    Investieren in den Megatrend Rohstoffe – Grundpfeiler der Elektromobilität und vieler Zukunftstechnologien

     

     

    Sie müssen kein Börsenprofi sein, um kluge Investmententscheidungen zu treffen. Investieren Sie gemeinsam mit Swiss Resource Capital AG und Asset Management Switzerland AG in den Megatrend Rohstoffe. Seit 05.03.2020 ist das Spezialwissen der Experten als Wikifolio Zertifikat erhältlich.

    Link zu Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0srcplus

    Börsenplätze: Stuttgart EUWAX | L&S Lang und Schwarz | SIX Swiss Exchange Schweiz

    ISIN: DE000LS9PQA9

    WKN: LS9PQA

    Mehr Infos unter: https://www.resource-capital.ch/de/ueber-uns/src-mining-special-situat ...

     

     

    Hinweis gemäß §34 WpHG (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) sowie Art. 620 bis 771 Obligatorenrecht (Schweiz) zu bestehenden Interessenskonflikten der Swiss Resource Capital AG und der Autoren der Swiss Resource Capital AG:

    Sowohl die Swiss Resource Capital AG, als auch die Autoren der Swiss Resource Capital AG halten aktuell Aktien von Unternehmen, die in dieser Publikation erwähnt wurden. Es besteht somit ein Interessenskonflikt nach oben genannten Paragrafen. Ferner beabsichtigen sowohl die Swiss Resource Capital AG, als auch die Autoren der Swiss Resource Capital AG in naher Zukunft, sich von Aktienbeständen zu trennen und damit von steigenden Kursen und/oder erhöhter Liquidität der jeweiligen Aktie zu profitieren. Zudem behalten sich sowohl die Swiss Resource Capital AG, als auch die Autoren der Swiss Resource Capital AG vor, jederzeit Aktien von Unternehmen, die in dieser Publikation erwähnt wurden zu kaufen oder zu verkaufen, auch unabhängig von einer Berichterstattung in Publikationen der Swiss Resource Capital AG. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenskonflikt nach §34 WpHG (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) sowie gemäß Art. 620 bis 771 Obligatorenrecht (Schweiz).

    Ferner machen wir darauf aufmerksam, dass die Swiss Resource Capital AG IR-Beratungsverträge (Übersetzungen, Organisieren von Roadshows, Unterstützung bei der Suche nach Investoren bei Kapitalerhöhungen etc.) mit, in dieser Ausgabe erwähnten Unternehmen geschlossen hat und daraus ebenfalls Interessenskonflikte nach §34 WpHG (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) sowie gemäß Art. 620 bis 771 Obligatorenrecht (Schweiz) bestehen.

    Die Swiss Resource Capital AG sowie die Autoren der Swiss Resource Capital AG halten aktuell Aktien an folgenden, in dieser Ausgabe erwähnten Werten oder beabsichtigen dies zu tun: Skeena Resources + American Lithium + Argentina Lithium & Energy + Caledonia Mining + Calibre Mining + Canada Nickel + CDN Maverick + Century Lithium + First Tin + Gama Explorations + Golden Arrow Resources + Gold Royalty + Gold Terra Resource + Green Shift Commodities + Karora Resources + Lithium ION Energy + Lithium One Metals + MAG Silver + Millennial Potash + Sibanye-Stillwater + Tearlach Resources + Uranium Energy + US Critical Metals.

    Die Swiss Resource Capital AG hat mit folgenden, in dieser Ausgabe erwähnten Unternehmen IR-Beratungsverträge geschlossen: Skeena Resources + Caledonia Mining + Calibre Mining + Canada Nickel + Century Lithium + First Tin + Gama Explorations + Gold Royalty + Gold Terra Resource + Karora Resources + MAG Silver + Millennial Potash + Sibanye-Stillwater + Uranium Energy + US Critical Metals.


    Diese Publikation basiert auf den ausführlichen Risikohinweisen, Haftungsbeschränkungen und Disclaimern der Swiss Resource Capital AG, die hier eingesehen werden können:

    Risikohinweis und Disclaimer SRC AG

    Swiss Resource Capital AG
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    SRC versteht sich als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations-Datenbanken.
    Mehr anzeigen

    20 im Artikel enthaltene WerteIm Artikel enthaltene Werte
    Jede Woche neu! Die neusten Bergbau-Nachrichten im SRC Newsletter 30-2023 Weltweiter Rohstoffmangel erfordert noch mehr Aktivitäten bei der Exploration und Entwicklung neuer Projekte. Diese Unternehmen geben Vollgas!