checkAd

    US-Märkte vor Allzeithochs  10773  0 Kommentare Jeremy Siegel warnt Anleger: Nur Jerome Powell kann die Party noch stoppen

    Die Jahresendrallye ist in vollem Gange. Auch der legendäre Aktienexperte Jeremy Siegel ist bullish. Es gibt nur eine Sache, die den US-Märkten und neuen Allzeithochs im Weg steht.

    Für Sie zusammengefasst
    • Jahresendrallye in vollem Gange
    • Jeremy Siegel warnt vor zu strenger Fed-Politik
    • Dow Jones nahe Allzeithoch, Fed könnte bremsen
    0 Follower
    Autor folgen

    Jeremy Siegel von der Wharton Business School der University of Pennsylvania ist seit langem vorsichtig, was die Vorgehensweise der US-Notenbank Federal Reserve bei Zinserhöhungen angeht. Er schlägt oft vor, dass der Vorsitzende der Zentralbank, Jerome Powell, ein gewisses Maß an Flexibilität an den Tag legen sollte. In einem Kommentar auf Wisdom Tree plädiert Siegel erneut für eine gemäßigte Politik.

    Der Dow Jones, der im bisherigen Jahresverlauf um neun Prozent gestiegen ist und mit 36.117,38 Punkten in der Nähe seines bisherigen Höchststandes liegt, könnte von der US-Notenbank gebremst werden, wenn sie zu sehr an ihrem Inflationsziel von zwei Prozent festhält, so Siegel.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Dow Jones Industrial Average Excess Return!
    Long
    36.537,98€
    Basispreis
    24,09
    Ask
    × 14,96
    Hebel
    Short
    42.000,00€
    Basispreis
    24,12
    Ask
    × 14,94
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    "Der Dow [ist] in Schlagdistanz zu einem Allzeithoch - etwas, das ich in den kommenden Monaten sehe", schreibt er. "Das Hauptrisiko, das uns vom Kurs abbringen könnte, ist eine Federal Reserve, die weiterhin auf Inflationsängste fixiert ist."

    Bisher hat die Fed behauptet, dass sie nicht von ihrem Inflationsziel von zwei Prozent abrücken wird. Im November sagte Fed-Chef Powell: "Wir sind nach wie vor fest entschlossen, die Inflation wieder auf unser Zwei-Prozent-Ziel zu bringen. Der Prozess ist noch ein langer Weg."

    Obwohl Powell keine Absicht signalisiert hat, die Inflation bei einer anderen Benchmark als zwei Prozent zu belassen, hat er erste Andeutungen gemacht, dass sich der Ansatz der Fed ändern könnte. "Nachdem wir so schnell so weit gekommen sind, bewegt sich die [Fed] vorsichtig vorwärts, da sich die Risiken einer Unter- und Überstraffung immer mehr die Waage halten", so Powell bei einer Veranstaltung in Atlanta am 1. Dezember.

    Dies hat den Wharton-Professor zu einer Schlussfolgerung veranlasst: "Bei der nächsten Sitzung wird es keine Zinserhöhung geben. Die derzeitige Fed unter Powell ist keine, die die Märkte überraschen will."

    Je näher das Jahr 2024 rückt, desto lauter werden die Gerüchte über Zinssenkungen am Markt. Die Goldmänner gehen davon aus, dass die Fed die Zinsen im vierten Quartal 2024 zum ersten Mal senken wird. Die Bank of America erwartet, dass dies Mitte 2024 der Fall sein wird, während die Citi mit Zinssenkungen von 100 Basispunkten im Laufe des nächsten Jahres rechnet.

    Siegel ist davon nicht so überzeugt. Er sagt, der Zeitpunkt der Zinssenkungen hänge davon ab, wie schwach die Daten ausfallen und ob die Inflation weiter zurückgeht. "Eine Anmerkung zur Vorsicht, wenn man ins neue Jahr geht und mehr Gerede über Erhöhungen oder Senkungen der Fed Funds Rate hört, wird nach der Veröffentlichung des Dot Plot im Dezember sein."

    Die nächste Sitzung der Fed ist am 13. Dezember 2023.


    Tipp aus der Redaktion: Entdecken Sie unsere exklusiven Christmas-Deals! Ob langfristiger Vermögensaufbau, spannende Megatrends oder lieber Nervenkitzel pur? Wir haben für jeden Anlegertyp die passende Börsenstrategie in petto. Von Anfänger bis Profi – lassen Sie sich von unseren Experten begleiten und profitieren Sie von diesen exklusiven Sonderaktionen zum Jahresende.


    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Zentralredaktion




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    US-Märkte vor Allzeithochs Jeremy Siegel warnt Anleger: Nur Jerome Powell kann die Party noch stoppen Die Jahresendrallye ist in vollem Gange. Auch der legendäre Aktienexperte Jeremy Siegel ist bullish. Es gibt nur eine Sache, die den US-Märkten und neuen Allzeithochs im Weg steht.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer