checkAd

     277  0 Kommentare Deutz verkauft Bootsmotorentochter an Yamaha Motor

    Für Sie zusammengefasst
    • Deutz verkauft Bootsmotorentochter an Yamaha Motor Co.
    • Verkaufspreis im höheren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erwartet.
    • Deutz will sich auf klassische Motoren und Servicegeschäft konzentrieren.

    KÖLN (dpa-AFX) - Der Motorenbauer Deutz hat wie angekündigt seine Bootsmotorentochter verkauft. Die Sparte gehe an den japanischen Anbieter Yamaha Motor Co. für einen erwarteten Preis im höheren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich, teilten die Kölner am Freitag mit. Deutz hatte den Schritt bereits angekündigt, um sich stärker auf die klassischen Motoren und das bestehende Servicegeschäft zu konzentrieren. Ein Abschluss des Verkaufs wird gegen Ende des ersten Quartals erwartet, er dürfte einen Buchgewinn im kleineren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich nach sich ziehen. Das auf Elektro-Bootsmotoren ausgerichtete Unternehmen hatte die Zahlen von Deutz zuletzt belastet. Die Deutz-Aktie legte im SDax um 0,3 Prozent zu./men/tih


    Lesen Sie auch




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    Deutz verkauft Bootsmotorentochter an Yamaha Motor Der Motorenbauer Deutz hat wie angekündigt seine Bootsmotorentochter verkauft. Die Sparte gehe an den japanischen Anbieter Yamaha Motor Co. für einen erwarteten Preis im höheren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich, teilten die Kölner am Freitag …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer