checkAd

    Nach Fed-Protokollen  11905  0 Kommentare Goldmänner schmeißen Wette auf erste Zinssenkung im Mai hin!

    Die Ökonomen von Goldman Sachs haben ihre Einschätzung, wann die US-Notenbank mit der ersten Zinssenkung beginnen könnte, verschoben. Wann es nun endlich soweit sein könnte.

    Für Sie zusammengefasst
    • Goldman Sachs verschiebt Prognose für erste Zinssenkung der Fed auf Juni.
    • Bank rechnet mit insgesamt acht Zinssenkungen bis Ende 2021.
    • Fed-Vertreter betonen, dass Zinssenkungen nicht mehr so bald kommen werden.

    Die Goldmänner haben ihre Wette, wann die Fed mit der Senkung der Zinssätze beginnen wird, auf Juni verschoben. Zuvor haben sie die jüngsten Kommentare der Zentralbank und die Protokolle der Januar-Sitzung analysiert.

    Die US-Investmentbank hat ihre Prognose für eine Zinssenkung im Mai fallen gelassen und rechnet nun mit vier Zinssenkungen in diesem Jahr, statt wie zuvor mit fünf. Demnach könnten Zinssenkungen im Juni, Juli, September und Dezember stattfinden. Die Bank geht auch von vier weiteren Zinssenkungen im nächsten Jahr aus, zuvor waren es drei, so dass der Endsatz von 3,25 bis 3,5 Prozent gleich bleibt.

    Drei hochrangige Fed-Vertreter betonten am Donnerstag, dass die US-Notenbank die Zinssätze in diesem Jahr zwar immer noch senken werde – aber nicht mehr so bald. Noch Mitte Januar hatten Anleger und einige Ökonomen darauf gewettet, dass die Fed auf ihrer Sitzung am 19. und 20. März mit Zinssenkungen beginnen würde.

    Die Goldman-Ökonomen stellen zwei Veränderungen in der Denkweise der Fed fest. Angesichts der guten Wirtschaftsdaten sind die Beamten erstens weniger besorgt darüber, die Zinssätze zu lange auf einem zu hohen Niveau zu halten, und sehen die größten Risiken vergangener Zinserhöhungen als überwunden an, was bedeutet, dass "Zinssenkungen nicht dringend erforderlich sind".

    Zweitens wollen die Fed-Beamten vor einer Zinssenkung definitivere Beweise dafür haben, dass sich die Inflation der Zwei-Prozent-Marke nähert, "zum Teil weil einige befürchten, dass die stärkere Wirtschaftsleistung weitere Fortschritte bei der Senkung der Inflation verhindern könnte", zitiert Bloomberg die Ökonomen.

    Einige Marktteilnehmer halten es für verfrüht zu erwarten, dass die Fed die Zinsen in diesem Jahr gar nicht senken wird. In der Sitzung im Dezember hat die Fed drei Zinssenkungen in Aussicht gestellt. Zudem tendiert die US-Inflation auf Jahresbasis immer noch nach unten.

    "Ich glaube nicht, dass sie in Panik geraten werden, nur weil es einen kleinen Aufschwung gibt. Ich denke, sie werden die Zinsen stabil halten", zitiert CNN Business Tom Graff, Chief Investment Officer bei Facet. Er erwartet, dass die Zentralbank die Zinsen in diesem Jahr zwei- bis viermal senken wird.

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Tipp aus der RedaktionLernen Sie in sieben Tagen mit Stefan Klotter das kleine Einmaleins der Charttechnik! Egal, ob Sie neu in der Welt der Charttechnik sind oder schon Erfahrung mitbringen: In diesem Video-Workshop wird Ihnen gezeigt, wie Sie Charttechnik gekonnt einsetzen können. Alles, was Sie brauchen, sind jeweils 10-15 Minuten morgens zum Tee, in der Mittagspause oder nach Feierabend. Jetzt hier kostenlos und unverbindlich mehr erfahren.





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen
    Verfasst vonGina Moesing

    Nach Fed-Protokollen Goldmänner schmeißen Wette auf erste Zinssenkung im Mai hin! Die Ökonomen von Goldman Sachs haben ihre Einschätzung, wann die US-Notenbank mit der ersten Zinssenkung beginnen könnte, verschoben. Wann es nun endlich soweit sein könnte.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer