checkAd

    Wirtschaft  165  0 Kommentare US-Börsen gehen ohne klare Richtung ins Wochenende

    New York (dts Nachrichtenagentur) - Die US-Börsen haben am Freitag nach einem freundlichen Start dann doch keine klare Richtung gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 39.132 Punkten berechnet, 0,2 Prozent über Vortagesschluss, wobei zwischenzeitlich noch kräftigere Gewinne im Tagesverlauf wieder abgegeben wurden.

    Die Euphorie vom Vortag über Effektivitätssteigerungen durch sogenannte "Künstliche Intelligenz" (KI) schien verflogen. Der breiter gefasste S&P 500 schloss mit 5.089 Punkten noch hauchdünne 0,04 Prozent stärker, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 am Ende aber mit 17.938 Punkten 0,4 Prozent schwächer.

    Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagabend kaum verändert: Ein Euro kostete 1,0821 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,9241 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 81,66 US-Dollar, das waren 201 Cent oder 2,4 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

    Der Dow Jones wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Plus von +0,17 % und einem Kurs von 39.108PKT auf Citigroup (23. Februar 2024, 22:14 Uhr) gehandelt.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte





    Verfasst von Redaktion dts
    Wirtschaft US-Börsen gehen ohne klare Richtung ins Wochenende Die US-Börsen haben am Freitag nach einem freundlichen Start dann doch keine klare Richtung gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 39.132 Punkten berechnet, 0,2 Prozent über Vortagesschluss, wobei …