checkAd

    Rallye am Edelmetallmarkt  4837  0 Kommentare Goldpreis nahe Allzeithoch – Marke von 2.100 US-Dollar zeitweise geknackt

    Der Goldpreis hat am Montagnachmittag kurzzeitig die Marke von 2.100 US-Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) überschritten. Damit ist das Edelmetall nicht mehr weit von seinem Allzeithoch in Höhe von 2.111 US-Dollar entfernt.

    Für Sie zusammengefasst
    • Goldpreis über 2.100 US-Dollar je Feinunze gestiegen, nahe Allzeithoch
    • US-Wirtschaftsdaten beeinflussen Goldpreis positiv, Goldfutures steigen
    • Goldminen-Aktien legen zu, Goldpreis innerhalb von sechs Monaten um über sieben Prozent gestiegen

    Aktuell kostet eine Feinunze (31,1 Gramm) Gold 2.098,55 US-Dollar (16:05 Uhr). Zeitweise war der Goldpreis am Montagnachmittag bis auf 2.101 US-Dollar gestiegen. Goldfutures kletterten am späten Montagnachmittag laut Bloomberg sogar auf 2107,70 US-Dollar.

    "Die schwächer als erwartet ausgefallenen US-Wirtschaftsdaten haben in der vergangenen Woche zu einem Rückgang der US-Realzinsen geführt, was die jüngste Goldpreisrallye beflügelt hat", sagt UBS-Analyst Giovanni Staunovo gegenüber Reuters.

    Auch Goldminen-Aktien legten zuletzt zu. Der NYSE Arca Gold BUGS Index steht aktuell rund drei Prozent im Plus bei 210,75 Punkten.

    Der Goldpreis hat innerhalb von sechs Monaten um mehr als sieben Prozent zugelegt.

    Gold

    0,00 %
    +1,61 %
    +9,64 %
    +17,81 %
    +20,62 %
    +33,37 %
    +87,69 %
    +85,42 %
    +594,94 %
    ISIN:XD0002747026WKN:CG3AB0

    Vor allem der US-Arbeitsmarktbericht am kommenden Freitag wird im Fokus der Anleger stehen. Ein anhaltend starker Arbeitsmarkt könnte die Inflationssorgen der Fed-Mitglieder verstärken, was wiederum zu einer späteren Zinssenkung führen könnte, als der Markt derzeit erwartet.

    Autor: Ferdinand Hammer, wallstreetONLINE Redaktion

    Tipp aus der RedaktionLernen Sie in sieben Tagen mit Stefan Klotter das kleine Einmaleins der Charttechnik! Egal, ob Sie neu in der Welt der Charttechnik sind oder schon Erfahrung mitbringen: In diesem Video-Workshop wird Ihnen gezeigt, wie Sie Charttechnik gekonnt einsetzen können. Alles, was Sie brauchen, sind jeweils 10-15 Minuten morgens zum Tee, in der Mittagspause oder nach Feierabend. Jetzt hier kostenlos und unverbindlich mehr erfahren.

     

     

     





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonFerdinand Hammer

    Rallye am Edelmetallmarkt Goldpreis nahe Allzeithoch – Marke von 2.100 US-Dollar zeitweise geknackt Der Goldpreis hat am Montagnachmittag kurzzeitig die Marke von 2.100 US-Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) überschritten. Damit ist das Edelmetall nicht mehr weit von seinem Allzeithoch in Höhe von 2.111 US-Dollar entfernt.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer