checkAd

    Geyers Marktkommentar  2653  0 Kommentare DAX – Die Saison ist gemacht für Kursanstiege…

    Korrekturen im Aufwärtstrend sind wichtig für einen stabilen Trend.

    Karten für Mainz, Schalke oder Business-Karten für Eintracht gewinnen? Infos hier: https://franziskaner-helfen.de/spendenaktionen/?cfd=ssbm1

    DAX – Die Saison ist gemacht für Kursanstiege…

     

    …aber diese werden doch seit Wochen schon beobachtet. Für die Anleger, die auf der Long-Seite positioniert sind, ist es derzeit die beste aller Börsenwelten. Allerdings sprechen mehrere Faktoren gegen ein ungebremstes Weiterlaufen des DAX. Zum einen ist das rechnerische Kursziel aus der Flaggenformation inzwischen erreicht worden. Zum anderen sind bis auf die zwischenzeitliche Flagge kaum Korrekturbewegungen im Aufwärtstrend erfolgt. Solche Korrekturen sind aber wichtig, um einen langanhaltenden Trend zu gewährleisten. Somit könnte es sein, dass die aktuell anstehende positive saisonale Phase bereits vorweggenommen wurde. Auch wenn nicht von einer Trendwende gesprochen werden sollte, so ist doch die Wahrscheinlichkeit höher geworden, dass zumindest in den nächsten Tagen oder Wochen eine Korrektur einsetzen wird.

    Dow Jones – Weniger Dynamisch aber immer noch nach oben

     

    Der US-Leitindex konnte zwar die Dynamik, die von Anfang November bis Ende Dezember zu beobachten war, nicht halten. Nach dem Abflachen des Aufwärtstrends konnte dieser aber weitergeführt werden. Die nächste große runde Zahl von 40.000 Punkten ist somit nicht mehr allzu weit entfernt und sollte in den nächsten Wochen erreicht werden können. Die im überkauften Bereich notierenden Indikatoren dürften das Erreichen dieser Marke kaum verhindern können. Anders als beim DAX sind beim Dow Jones zumindest kleinere Korrekturen immer wieder zu beobachten. Diese sind für den Trendverlauf gesund und bereinigen etwaige Überhitzungen.

     

    Gold – Besser kann es nicht laufen

     

    Zunächst konnte Gold aus einem Abwärtskeil nach oben ausbrechen. Dann vollzog das Edelmetall ein Pull-Back an die Ausbruchslinie. Inzwischen hat sich das gelbe Metall wieder nach oben bewegt und einen neuen Rekordschlussstand generiert. Die Indikatoren, die zwischenzeitlich im neutralen Bereich notiert habe, sind wieder in den überkauften Bereich gestiegen. Dies sollte aber kaum Beachtung finden, da der Trend sehr nachhaltig ist. Eine weitere Anstiegsbewegung mit zwischenzeitlichen Korrekturen, sollte daher erwartet werden.

    Öl – Ein neuer Anlauf auf einen Ausbruch

    Öl Nordsee Brent Futures (verknüpft)

    Der Öl-Preis hat einen neuen Anlauf genommen, nach oben auszubrechen. Zuletzt ist die Notierung an den oberen Bereich der Widerstandszone gestiegen. In der anstehenden Woche wird sich nun entscheiden, ob ein Ausbruch nach oben gelingt, oder ob es erneut zu einem Abprallen innerhalb der Zone kommt. Die Indikatoren notieren noch im neutralen Bereich und sollten damit einem Ausbruch nach oben nicht im Wege stehen.

    Bitcoin/USD – Anlauf holen zum Halving?

     

    Der Termin für das sogenannte „Halving“, welches nur ca. alle vier Jahre vorkommt, steht nun unmittelbar bevor. Ob es sich nach diesem Termin beim Bitcoin so abspielt wie bei den letzten vier Halvings, als es in den Folgemonaten zu exorbitanten Kurssteigerungen kam, bleibt abzuwarten. Derzeit tritt die Kryptowährung jedenfalls auf der Stelle, so als würden die Marktteilnehmer abwarten, was als nächstes passiert. Ein solches Verhalten ist beim Bitcoin schön öfters zu beobachten gewesen. Nicht selten, war anschließend ein Schub nach oben zu verzeichnen. Dies ist allerdings nicht immer zu erwarten, weshalb ein Anstieg nicht antizipiert werden sollte.

    Quelle Charts: ProRealTime.com

     

    Impressum

    Herausgeber, Verantwortlich und Autor

    Christoph Geyer, CFTe, Lindenstr. 31, 65232 Taunusstein Deutschland                     www.christophgeyer.de

    Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen ohne Erlaubnis von Christoph Geyer weder reproduziert, noch weitergegeben werden

    Wichtige Hinweise

    Diese Information ist eine Marketingunterlage im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes, d.h. sie genügt nicht allen Anforderungen für Anlageempfehlungen und Anlagestrategieempfehlungen.

    Kein Angebot; keine Beratung

    Diese Information dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung allein ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung.

    Darstellung von Wertentwicklungen

    Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft. Die Wertentwicklung kann durch Währungsschwankungen beeinflusst werden, wenn die Basiswährung des Wertpapiers/ Index von EURO abweicht.


    Christoph Geyer
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Christoph Geyer ist seit über 40 Jahren im Börsen- und Bankgeschäft tätig und analysiert seit dieser Zeit Aktien, Märkte und Rohstoffe auf technischer Basis. Er ist Autor der Fachbücher „Einfach richtig Geldverdienen mit Technischer Analyse“ und „Einfach richtig Geldverdienen mit MoneyManagement“ erschienen im Wiley-Verlag. In der VTAD (Vereinigung Technischer Analysten Deutschland) ist er stellv. Regionalmanager in Frankfurt und Ausbilder für angehende Technische Analysten.

    Geyer hat den Abschluss für Technische Analysten (CFTe Certified Financial Technician) abgelegt. Nach den beiden 3. Rängen beim Technischen Analysten Award (für 2009 und 2010) der Börsenzeitung hat Geyer im Jahr 2011 den 1. Platz erreicht. Er ist Ausbilder und hält Vorträge und Kundenveranstaltungen. Aktuelle Termine können Sie auf seiner Homepage www.christophgeyer.de finden.

    *Werbelink

    Mehr anzeigen


    ANZEIGE

    Broker-Tipp*

    Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

    Lesen Sie das Buch von Christoph Geyer*:

    * Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


    ANZEIGE


    Verfasst von Christoph Geyer
    Geyers Marktkommentar DAX – Die Saison ist gemacht für Kursanstiege… …aber diese werden doch seit Wochen schon beobachtet. Für die Anleger, die auf der Long-Seite positioniert sind, ist es derzeit die beste aller Börsenwelten. Allerdings sprechen mehrere Faktoren gegen ....

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer