checkAd

    Über 20 Prozent Kurspotenzial  90697  0 Kommentare Kaufen Sie diese Cathie-Wood-Aktie jetzt nach, sagt JPMorgan

    Trader sollten DraftKings kaufen, so JPMorgan. Die Aktie ist am Mittwoch um fast sieben Prozent gefallen. Ist das eine Einstiegschance?

    Für Sie zusammengefasst
    • Trader sollten DraftKings kaufen, so JPMorgan
    • Aktie um fast 7% gefallen - Einstiegschance?
    • Greff: Rückgang übertrieben, College-Verbot kein Problem, Cathie Wood setzt auf DraftKings

    Die Aktie des Sportwettenanbieters ist vergangenen Mittwoch um 6,8 Prozent gefallen. JPMorgan-Analyst Joseph Greff stuft die Aktie jedoch mit "Übergewichten" und einem Kursziel von 55 US-Dollar ein. Das entspricht einem Kurspotenzial von 22 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom Montag.

    Der Rückgang am Mittwoch war "größtenteils auf mehrere Schlagzeilen zurückzuführen, die die Anleger gleichzeitig beunruhigten", so Greff gegenüber Kunden. "Unserer Ansicht nach und auch nach allgemeiner Einschätzung scheint der Rückgang der DraftKings-Aktie weitgehend übertrieben zu sein."

    Laut Greff sei das vorgeschlagene Verbot von College-Wetten nicht als echter Gegenwind für die Ausweitung der Gewinnspanne von DraftKings zu betrachten. Das gelte vor allem, wenn man bedenkt, dass viele US-Staaten bereits irgendeine Form der Beschränkung für College-Wetten haben.

    Demnach könnten DraftKings und der Konkurrent FanDuel tatsächlich von einer Erhöhung der Vorschriften für Promotionen oder Werbung profitieren. Der Analyst sagt, dass die beiden tatsächlich höhere Gewinnspannen sehen könnten, wenn dies geschieht.

    Schließlich räumte Greff ein, dass ein Gesetzentwurf aus New Jersey zur Erhöhung der Steuern auf Glücksspieleinnahmen für Gegenwind sorgen könnte. DraftKings verfüge allerdings über genügend Hebel, um die Gewinnspannen auch bei einer Verabschiedung des Gesetzes aufrechtzuerhalten.

    DraftKings ist auch ein Unternehmen, auf das Cathie Wood stark setzt. Nach einem starken Lauf der Aktie hat die Starinvestorin vergangene Woche Montag zuletzt Gewinne mitgenommen und 267.633 DraftKings-Aktien verkauft. Die Verkäufe wurden über den ARK Innovation ETF und den ARK Next Generation Internet ETF getätigt. DraftKings nimmt noch immer die neuntgrößte Position im Portfolio von Ark Invest ein.

    Die Sportwetten-Aktie hat vergangene Woche auch eine Reihe Kurszielerhöhungen durch Analysten bekommen. Laut Marketscreener bieten die Titel nach der 30-prozentigen Rallye seit Jahresbeginn noch ein weiteres Aufwärtspotenzial von 13,4 Prozent. Der Analystenkonsens lautet Kaufen.

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktie kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu S+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing

    Über 20 Prozent Kurspotenzial Kaufen Sie diese Cathie-Wood-Aktie jetzt nach, sagt JPMorgan Trader sollten DraftKings kaufen, so JPMorgan. Die Aktie ist am Mittwoch um fast sieben Prozent gefallen. Ist das eine Einstiegschance?

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer