checkAd

    Auslieferungszahlen  13765  0 Kommentare Kampfansage an BYD und Tesla: Newcomer drehen auf!

    Neben BYD und Tesla haben zum Monatswechsel auch Li Auto, Nio und Xpeng ihre Auslieferungszahlen für das erste Quartal präsentiert – und sich dabei weitaus besser geschlagen als die Branchenführer. Eine Übersicht.

    Für Sie zusammengefasst
    • BYD und Tesla verzeichnen im ersten Quartal unterschiedliche Auslieferungszahlen - BYD steigt um 13,4%, Tesla fällt um 8,5%.
    • Auch kleinere Hersteller wie Li Auto, Nio und Xpeng zeigen starke Wachstumszahlen im E-Fahrzeugmarkt.
    • Li Auto übertrifft mit einem Anstieg von 53% auf 80.400 Fahrzeuge die Erwartungen und verzeichnet Kursgewinne.

    Im Kampf um die Absatzkrone beim Verkauf von E-Fahrzeugen hat BYD mit den am Montag veröffentlichten Auslieferungszahlen für das erste Quartal erneut einen Erfolg verbuchen können.

    Die Zahl der verkauften Fahrzeuge kletterte gegenüber dem Vorjahr um 13,4 Prozent. Beim Erzrivalen Tesla hingegen sind sie um 8,5 Prozent eingebrochen – die Aktie reagiert am Dienstag mit empfindlichen Verlusten.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Tesla!
    Short
    171,77€
    Basispreis
    0,79
    Ask
    × 14,81
    Hebel
    Long
    144,50€
    Basispreis
    0,42
    Ask
    × 14,67
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Auch die Zahlen kleinerer Hersteller sind sehenswert

    Schon seit geraumer Zeit können sich im Windschatten von BYD und Tesla auch andere Fahrzeugbauer kontinuierlich steigern. Im Bereich E-Fahrzeuge stehen im Fokus der Aufmerksamkeit von Investoren vor allem die chinesischen Hersteller Li Auto, Nio und Xpeng, die zum Monatswechsel ebenfalls ihre Auslieferungszahlen für das abgelaufene Quartal präsentiert haben.

    XPeng (A) (A)

    -0,78 %
    -3,67 %
    -18,06 %
    -22,11 %
    -22,54 %
    -78,90 %
    -66,89 %
    ISIN:US98422D1054WKN:A2QBX7

    Beim Volkswagen-Partner Xpeng kletterten die Fahrzeugauslieferungen im abgelaufenen Quartal auf rund 21.800 Fahrzeuge, das entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 20 Prozent. Nach einem schwachen Februar hat sich Xpeng vor allem im März deutlich steigern können, hier kletterte die Zahl verkaufter Fahrzeuge um 99 Prozent auf 9.026 Stück.

    Am Markt werden diese Zahlen bislang allerdings nicht belohnt, die Aktie fällt in einem schwachen Gesamtmarktumfeld um knapp drei Prozent. Damit knüpft Xpeng an die Verluste der vergangenen Wochen an. Seit dem Jahreswechsel hat das Papier fast die Hälfte seines Wertes eingebüßt.

    NIO

    -1,81 %
    +6,96 %
    -16,33 %
    -29,66 %
    -49,02 %
    -90,12 %
    -17,17 %
    -38,26 %
    ISIN:US62914V1061WKN:A2N4PB

    Um die einst gefeierte Aktie von Nio steht es mit Verlusten von 50 Prozent seit dem Jahresauftakt ähnlich schlecht. Im Unterschied zu Xpeng kann man hier allerdings nicht einmal höhere Auslieferungszahlen vorweisen – im Gegenteil sank der Fahrzeugabsatz im ersten Quartal um drei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

    Erst in der vergangenen Woche hatte Nio aufgrund des anhaltend harten Wettbewerbs in China seine Absatzprognose gesenkt und ist hierdurch gehörig unter die Räder gekommen. Am Dienstag verliert das Papier weitere zweieinhalb Prozent an Wert.

    Li Auto (A) (A)

    -1,93 %
    -20,71 %
    -23,29 %
    -17,17 %
    +3,68 %
    +12,18 %
    +42,22 %
    ISIN:US50202M1027WKN:A2P93Z

    Gegen den Trend sowohl am Gesamtmarkt als auch innerhalb der Branche kann hingegen Li Auto zulegen. Wenngleich die Aktie auf einen in diesem Jahr bislang äußerst schwankungsfreudigen Verlauf zurückblickt, macht sie mit Verlusten von "nur" 17 Prozent den aktuell besten Eindruck.

    Das hat handfeste Gründe, denn die Fahrzeugauslieferungen sind gegenüber dem Vorjahresquartal um starke 53 Prozent auf 80.400 Automobile gestiegen. Damit hat der Newcomer inzwischen 700.000 Fahrzeuge ausgeliefert und seine erst vor Kurzem gesenkte Verkaufsprognose von 76.000 bis 78.000 Fahrzeugen übertreffen können.

    Der Lohn für den Erfolg sind Kursgewinne von knapp zwei Prozent, womit sich die Aktie am Dienstag branchenintern an die Spitze setzen kann.

    Fazit: Anleger sollten dem Markt folgen – und auf BYD und Li Auto setzen!

    Wenngleich vor allem die Fahrzeugauslieferungen der Anlegerlieblinge BYD und Tesla besonders viel Aufmerksamkeit erhalten, sind auch die Zahlen der kleineren Hersteller zu beachten – auch weil sich diese besser schlagen als Tesla und im Fall von Xpeng und Li Auto sogar stärker wachsen als BYD.

    Die Kursreaktionen sprechen jedenfalls Bände. Während Tesla für schwache Auslieferungszahlen abgestraft wird, legt Li Auto als einziger Branchenwert zu. BYD kämpft um ein positives Vorzeichen, während Nio und Xpeng rund drei Prozent verlieren.

    Wer sich als Anleger in der Branche engagieren möchte, folgt der Marktreaktion und greift bei BYD und Li Auto zu. Die beiden machen aktuell nicht nur fundamental den besten Eindruck, sondern weisen auch technisch die aussichtsreichsten Setups auf.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross

    Auslieferungszahlen Kampfansage an BYD und Tesla: Newcomer drehen auf! Neben BYD und Tesla haben zum Monatswechsel auch Li Auto, Nio und Xpeng ihre Auslieferungszahlen für das erste Quartal präsentiert – und sich dabei weitaus besser geschlagen als die Branchenführer. Eine Übersicht.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer