checkAd

     2489
    Anzeige
    Krypto News: Kryptomarkt erlebt heute scharfe Korrektur

    In einer unerwarteten Wende hat der Kryptomarkt heute eine scharfe Korrektur erlebt, die Anleger und Analysten gleichermaßen überrascht hat. Die markante Bewegung betrifft sowohl Bitcoin als auch eine breite Palette von Altcoins, wobei signifikante Preisrückgänge innerhalb weniger Stunden verzeichnet wurden. Der abrupte Abschwung hat natürlich tiefgreifende Auswirkungen auf die Marktstimmung und wirft Fragen über die möglichen Ursachen und die langfristigen Auswirkungen auf.

    Bitcoin korrigiert um über 5 Prozent

    Bitcoin und der gesamte Kryptomarkt haben in den letzten 24 Stunden einen erheblichen Rückgang erlebt. Die Leitwährung verzeichnete einen Abschwung von über 5 Prozent. Gestern wurde der Kurs noch über 70.000 Dollar gehandelt, heute liegt er schon nur noch knapp über 67.000 Dollar. In den frühen Morgenstunden fiel der Preis sogar kurzzeitig unter 66.000 Dollar, konnte sich jedoch wieder etwas erholen.

    Die Korrektur wurde von einem signifikanten Anstieg des Handelsvolumens begleitet. Es stieg in den letzten 24 Stunden um über 60 Prozent an und erreichte fast 50 Milliarden Dollar. Trotz des Rückgangs stieg die Bitcoin-Dominanz und erreichte mit über 54 Prozent den höchsten Stand seit mehreren Monaten. Das lässt darauf schließen, dass Bitcoin im Vergleich zu den meisten Altcoins nicht so stark gefallen ist, da er nur um 5 Prozent korrigierte, während die Marktkapitalisierung des gesamten Kryptomarktes um 6,7 Prozent auf 2,45 Billionen Dollar fiel.

    Quelle: CoinMarketCap

    Betrachtet man einen längeren Zeitrahmen, so fügt sich die heutige Korrektur in eine Serie von Rückgängen im letzten Monat ein. Dabei hat Bitcoin, zumindest aus aktueller Sicht, erneut ein höheres Tief gesetzt, was die übergeordnete bullische Chartstruktur intakt lässt.

    In den kommenden Tagen wird sich zeigen, ob die aktuelle Korrektur ähnlich schnell wieder aufgekauft wird wie die der letzten Wochen, oder ob der Preis dieses Mal eine nachhaltigere Konsolidierung benötigt und die Korrektur möglicherweise noch nicht abgeschlossen ist. Sollte es zu einer weiteren Abschwächung kommen, wäre bei 64.000 Dollar mit einem nächsten signifikanten Support zu rechnen. Kann jedoch das bullische Momentum wiedererlangt werden, könnte der Kurs schnell wieder über 70.000 Dollar steigen und möglicherweise vor dem nächsten Halving ein neues Allzeithoch erreichen.

    Altcoins erleben teilweise noch heftigere Korrektur

    Wie bereits erwähnt, war Bitcoin heute nicht der einzige, der von der Korrektur betroffen war. Tatsächlich waren die meisten Altcoins noch stärker betroffen. Ethereum musste beispielsweise einen Verlust von 7 Prozent hinnehmen. Der Kurs fiel von über 3.500 Dollar auf ein Tief von 3.150 Dollar und liegt aktuell immer noch deutlich unter 3.300 Dollar. Damit hat Ethereum sein letztes Tief, welches noch über 3.200 Dollar lag, deutlich unterschritten, wodurch die bullische Chartstruktur zumindest kurzfristig beschädigt wurde. In den kommenden Tagen wird sich zeigen, ob sich ETH schnell erholen kann oder ob der Kurs möglicherweise sogar unter 3.000 Dollar fällt, bevor sich die Rallye hoffentlich fortsetzen kann.

    Quelle: CoinMarketCap

    Andere Altcoins wie Solana und XRP wurden sogar noch härter getroffen, beide verzeichneten Verluste von über 10 Prozent. Im Falle von Solana ging dabei die wichtige Supportlinie bei 160 Dollar verloren, und der Kurs fiel zwischenzeitlich sogar unter 150 Dollar. XRP musste die 0,60 Dollar-Marke aufgeben und wird nun zu einem enttäuschenden Preis von nur noch 0,54 Dollar gehandelt. Das ist besonders ärgerlich für XRP, da es in dieser Woche eigentlich sehr positive Nachrichten im Rechtsstreit gegen die SEC gab, die sich jedoch nicht in der Kursentwicklung widerspiegeln.

    Auch die Memecoins verzeichneten durchweg rote Zahlen. Die Verluste reichten von 9 Prozent bei Shiba Inu über 12 Prozent bei Dogecoin bis hin zu über 15 Prozent Kursverlust bei DogWifHat, Pepe und Floki Inu. Für Anleger, die nach günstigen Einstiegsmöglichkeiten in diesen Marktsektor gesucht haben, bieten sich somit aktuell zahlreiche interessante Investitionsoptionen. Viele von ihnen möchten jedoch nicht in bereits etablierte Memecoins investieren, deren Kurse aktuell wieder fallen. Stattdessen richtet sich das Anlegerinteresse vermehrt auf vielversprechende PreSale Coins wie DOGE20, die dem aktuellen Abschwung am Kryptomarkt trotzen und weiterhin Investitionen anziehen.

    PreSale-Coin DOGE20 stellt sich gegen den Trend und verzeichnet nach wie vor große Zuflüsse

    Der neue Memecoin Dogecoin20 ist sozusagen eine Symbiose aus der lebendigen Community von Dogecoin und der fortschrittlichen Technologie der Ethereum-Blockchain. Als ERC-20 Token entwickelt, vereint DOGE20 die beliebte Kultur und den weit verbreiteten Enthusiasmus von Dogecoin mit den umweltfreundlichen und effizienten Eigenschaften der Ethereum-Technologie. DOGE20 zielt darauf ab, insbesondere während des alljährlich gefeierten Doge Days, der jedes Jahr am 20. April stattfindet, maximale Aufmerksamkeit zu erregen. Die Entwickler haben den Launch des Coins strategisch auf diesen Tag gelegt, um von der Namensähnlichkeit und der Popularität des Dogecoin-Events zu profitieren. Eine solche Planung steigert die Wahrscheinlichkeit einer starken Nachfrage direkt nach dem ersten Listing des Coins am 20. April.

    Derzeit befindet sich DOGE20 noch in der PreSale-Phase, die Anlegern eine attraktive Gelegenheit bietet, zu einem sehr günstigen Preis von nur 0,00022 Dollar pro Token einzusteigen. Die beeindruckende Summe von über 10 Millionen Dollar, die bereits in den Coin investiert wurde, spiegelt das breite Interesse und das Vertrauen in das Potenzial von DOGE20 wider.

    Ein bedeutender Vorteil von DOGE20 im Vergleich zu seinem Vorgänger Dogecoin liegt in seiner umweltbewussten Konfiguration. Da der Coin auf der Proof of Stake Blockchain von Ethereum basiert, bietet er eine effizientere und umweltfreundlichere Alternative zu den traditionellen Mining-Prozessen. Das erlaubt es den Anlegern zudem, ihre Coins zu staken und dabei attraktive Renditen von bis zu 45 Prozent pro Jahr zu erzielen.

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investmentberatung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    Verfasst von Clickout Media
    Krypto News: Kryptomarkt erlebt heute scharfe Korrektur In einer unerwarteten Wende hat der Kryptomarkt heute eine scharfe Korrektur erlebt, die Anleger und Analysten gleichermaßen überrascht hat. Die markante Bewegung betrifft sowohl Bitcoin als auch eine breite Palette von Altcoins, wobei signifikante Preisrückgänge innerhalb weniger Stunden verzeichnet wurden. Der abrupte Abschwung hat natürlich tiefgreifende Auswirkungen auf die Marktstimmung und wirft Fragen über die… Continue reading Krypto News: Kryptomarkt erlebt heute scharfe Korrektur

    Disclaimer