checkAd

     169  0 Kommentare AVM und Huawei legen Patentstreit um Fritzbox-WLAN bei

    Für Sie zusammengefasst
    • AVM und Huawei legen Patentstreit um WLAN-Funktionen in Fritzbox außergerichtlich bei.
    • AVM erwirbt Lizenz für Huawei-Patente zu Wi-Fi 6, 6E und 7 für bestimmte Router.
    • AVM und Huawei ziehen gegenseitige Klagen zurück, Gerichtsverfahren eingestellt.

    BERLIN (dpa-AFX) - AVM hat einen Patentstreit mit dem chinesischen Technologiekonzern Huawei um bestimmte WLAN-Funktionen in dem populären Internet-Router Fritzbox außergerichtlich beigelegt. Das Berliner Unternehmen bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht des Blogs Deskmodder.de. AVM hatte im November 2023 ein erstinstanzliches Urteil vor dem Landgericht München gegen Huawei verloren und zunächst eine Revision angekündigt. Nun lässt es AVM in dem Patentstreit doch nicht auf die nächste Instanz und das Bundespatentgericht ankommen.

    Eine AVM-Sprecherin sagte, die langwierigen Auseinandersetzungen zwischen Huawei und AVM um Patente im Bereich WLAN seien erfolgreich beigelegt worden. "Es wurde eine gute Einigung erzielt, zu den Details wurde Vertraulichkeit vereinbart. Alle Parteien haben ihre gegenseitigen Klagen zurückgezogen und die Gerichtsverfahren wurden eingestellt."

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Amazon.com Inc.!
    Long
    168,91€
    Basispreis
    1,13
    Ask
    × 14,74
    Hebel
    Short
    192,60€
    Basispreis
    1,13
    Ask
    × 14,74
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Dem Vernehmen nach hat AVM eine Lizenz für die Nutzung der Huawei-Patente erworben, die Router mit den technischen WLAN-Standards Wi-Fi 6, Wi-Fi 6E und Wi-Fi 7 betreffen. Von der Einigung profitieren auch Käufer bestimmter Fritzbox-Router und Funkerweiterungsgeräten (Repeater), die von AVM mit Anpassungen in der Firmware so verändert wurden, dass die von Huawei-Patenten geschützt WLAN-Technik nicht mehr genutzt werden konnte. Konkret ging es um die technische Umsetzung eines Verfahrens, das die Möglichkeit eröffnet, Daten gleichzeitig an mehrere Geräte zu übertragen. Die AVM-Sprecherin erklärte am Dienstag, durchgeführte Anpassungen in der Firmware würden zurückgenommen.

    Huawei war neben AVM auch gegen Amazon und Netgear wegen eines Verstoßes gegen seine WLAN-Patente vorgegangen. Von den drei Unternehmen führt nur noch Netgear seinen Kampf gegen Huawei fort - inzwischen vor einem kalifornischen Gericht./chd/DP/mis

    Amazon

    -0,54 %
    -0,92 %
    -0,51 %
    +4,00 %
    +56,79 %
    +27,10 %
    +106,43 %
    +1.354,83 %
    +241.349,28 %
    ISIN:US0231351067WKN:906866

    Die Amazon Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Plus von +0,12 % und einem Kurs von 166,6EUR auf Tradegate (23. April 2024, 11:48 Uhr) gehandelt.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    AVM und Huawei legen Patentstreit um Fritzbox-WLAN bei AVM hat einen Patentstreit mit dem chinesischen Technologiekonzern Huawei um bestimmte WLAN-Funktionen in dem populären Internet-Router Fritzbox außergerichtlich beigelegt. Das Berliner Unternehmen bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer