checkAd

    Die Zinsen sind zurück  2093  0 Kommentare Mit Tagesgeld, Anleihen-Fonds und ETFs bis zu 5,91 % Ausschüttung sichern

    Aufgrund der gestiegenen Leitzinsen sind Zinsanlagen wieder deutlich attraktiver geworden. Dazu zählen Tagesgeld als auch Anleihen-Fonds sowie -ETFs, die wir für Sie selektiert haben.

    Für Sie zusammengefasst
    • Zinsanlagen sind wieder attraktiv durch gestiegene Leitzinsen.
    • Deutsche bevorzugen Zinsanlagen wie Tagesgeld und Anleihen.
    • Tagesgeld und Anleihen-Fonds rentieren positiv, Aktien zeigen Blasenbildung.

    Deutschland ist ein Land der Sparer, die Zinsanlagen lieben. Im vergangenen Jahr 2023 gehörten beispielsweise Girokonten und Sparbücher/Spareinlagen mit 38 Prozent beziehungsweise 33 Prozent noch vor Immobilien mit 25 Prozent zu den meistgenutzten Geldanlagen. Und auch Bausparverträge und Tagesgeldkonten wurden von 23 Prozent beziehungsweise 20 Prozent der deutschen Anleger häufig in Anspruch genommen.

    Aktuell haben sie etwa 7,84 Billionen Euro in Geldvermögen (23.04.2024) veranlagt. Erkennbar ist zudem, dass sie zunehmend Lebens- und Rentenversicherungen meiden und stattdessen Fondsanteile erwerben. So sichern sie sich den Vorteil einer höheren Liquidität und langfristig wahrscheinlich auch eine bessere Rendite.

    Ob Aktien, ETFs oder Fonds
    Über 2.000 Sparpläne, ab 0 EUR Orderprovision
    (zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen und Produktkosten)

    Mit den gestiegenen Zinsen rentieren Tagesgeld und Anleihen-Fonds als auch -ETFs wieder positiv. Verschiedene Aktiensegmente bilden hingegen bereits eine Blase. Wir haben einige der aktuell besten Angebote herausgesucht.

    Tagesgeld

    Hohe Tagesgeld-Zinsen bieten derzeit beispielsweise Bank11 mit 3,75 Prozent und die Renault Bank direkt mit 3,70 Prozent. Beide Institute zahlen zudem einen vergleichsweise hohen Anschlusszins. Ein drittes Beispiel ist Meine Bank – eine Marke der Raiffeisenbank im Hochtaunus. Sie verzinst Tagesgeld derzeit für die ersten sechs Monate mit 3,35 Prozent. Aber auch der Anschlusszins von jährlich 2,50 Prozent fällt im Vergleich zu zahlreichen weiteren Anbietern überdurchschnittlich aus.   

    Alle Institute sind dem deutschen Einlagensicherungsfonds angeschlossen, sodass je Kunde bis 100.000 Euro geschützt sind. Sie besitzen nach S&P-Angaben derzeit zudem eine hohe Bonitätsnote von mindestens AA.

    Anleihen-Fonds

    Im Unterschied zu Tagesgeld lassen sich mit Anleihen und entsprechenden Fonds die derzeitigen Zinsen längerfristig sichern.

    Ein erstes Beispiel eines langjährig erfolgreichen europäischen Rentenfonds ist der Generali Investments Sicav Euro Bond 1-3 Years. Er investiert vorwiegend in Staatsanleihen aus dem Euroraum mit Investment-Grade-Rating, einer Laufzeit von ein bis drei Jahren und berücksichtigt dabei ESG-Kriterien. Morningstar zeichnet ihn aktuell mit der Höchstnote von fünf Sternen aus.

    Ein zweiter Rentenfonds, der europaweit in Staatsanleihen mit unterschiedlichen Laufzeiten investiert, ist der DPAM B Bonds. Anleger haben ihm aktuell 1,01 Milliarden Euro anvertraut (23.04.2024). Hinzu kommen eine langjährig positive Entwicklung und ein Morningstar-Rating von vier Sternen. In den vergangenen zwölf Monaten hat sich der Kurs im Zuge der angekündigten Zinssenkungen der Europäischen Zentralbank bereits stabilisiert.

    Höhere Renditen, aber dafür auch höhere Schwankungen weist der Aberdeen SICAV I Frontier Markets Bond Fund auf. Er investiert mindestens zwei Drittel der Vermögenswerte in Frontier-Markets-Anleihen jeder Bonitätsstufe und gehört ebenfalls zu den besten Fonds seiner Kategorie.

    Unternehmensanleihen weisen gleichfalls höhere Risiken, dafür aber auch Renditen auf. Ein gutes Beispiel ist der Nordea 1 - European Financial Debt Fund BP. Er verwaltet bereits 1,31 Milliarden Euro (23.04.2024) und investiert hauptsächlich in Unternehmensanleihen europäischer Finanztitel.

    Lesetipp: Top-Fonds Anleihen - Nach langer Zeit wieder attraktiv

    Anleihen-ETFs

    Ein börsengehandelter Fonds, der physisch in europäische Unternehmensanleihen investiert, ist der iShares Core EUR Corporate Bond UCITS ETF. Er führt insgesamt 3.652 Positionen im Portfolio, kostet jährlich nur 0,2 Prozent Verwaltungsgebühr und zahlt seine Erträge aus. Aktuell liegt die Ausschüttungsrendite bei 3,20 Prozent (23.04.2024).

    Der Xtrackers II Eurozone Government Bond UCITS ETF investiert physisch in über 505 Staatsanleihen des Euroraums. Er verwaltet bereits 3,05 Milliarden Euro (23.04.2024) und kostet jährlich nur 0,11 Prozent der veranlagten Summe. Die Erträge werden hier thesauriert.

    Ein dritter ETF, der in mehr als 620 Schwellenländeranleihen physisch investiert, ist der iShares J.P. Morgan $ EM Bond UCITS ETF. Er verwaltet derzeit 6,78 Milliarden US-Dollar und besitzt eine jährliche Gesamtkostenquote von 0,45 Prozent. Seine aktuelle Ausschüttungsrendite liegt bei 5,91 Prozent (23.04.2024).

    Fazit

    Die Zinsen sind zurück, weshalb Tagesgeld und Anleihen wieder deutlich attraktiver geworden sind. Selbst Starinvestor Warren Buffett zieht sie derzeit häufig Aktien vor.

    Autor: Christof Welzel, wallstreetONLINE Redaktion, Ressort Anlageprodukte

     





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Die Zinsen sind zurück Mit Tagesgeld, Anleihen-Fonds und ETFs bis zu 5,91 % Ausschüttung sichern Aufgrund der gestiegenen Leitzinsen sind Zinsanlagen wieder deutlich attraktiver geworden. Dazu zählen Tagesgeld als auch Anleihen-Fonds sowie -ETFs, die wir für Sie selektiert haben.