checkAd

    Pharma-Riese  1889  0 Kommentare Roche liefert solide Prognosen für 2024 trotz Corona-Rückgang

    Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat mit dem Umsatz im ersten Quartal enttäuscht, sich für das Jahr aber optimistisch gezeigt.

    Für Sie zusammengefasst
    • Roche enttäuscht mit Umsatz im ersten Quartal
    • Trotz Umsatzrückgang stärkt Roche Position
    • Roche zeigt sich optimistisch für das Jahr 2024

    Roche hat im ersten Quartal 2024 die letzten Auswirkungen der wegfallenden Corona-Umsätze verkraftet und bestätigt seine Jahresziele, wie der Schweizer Pharmakonzern am frühen Mittwoch bekannt gab.

    Trotz eines Umsatzrückgangs um 6 Prozent auf 14,4 Milliarden Schweizer Franken konnte Roche seine Position mit starken Leistungen in anderen Bereichen festigen. Insbesondere das Augenmedikament Vabysmo erwies sich als Wachstumstreiber.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Roche Holding AG Inhaber-Genussscheine!
    Long
    217,82€
    Basispreis
    1,47
    Ask
    × 14,73
    Hebel
    Short
    245,25€
    Basispreis
    1,63
    Ask
    × 14,36
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Roche hat den Verlust an COVID-19-bezogenen Einnahmen durch Zuwächse in der Pharmasparte und einem starken Fundament im Diagnostikbereich teilweise ausgeglichen. Zu konstanten Wechselkursen stieg der Umsatz um zwei Prozent, was den Prognosen des Managements entspricht. Für das Geschäftsjahr 2024 erwartet der Konzern weiterhin eine Umsatzsteigerung im mittleren einstelligen Prozentbereich, auch der Kerngewinn je Aktie soll entsprechend wachsen.

    Der Aktienkurs von Roche hinkt in diesem Jahr dem des Schweizer Konkurrenten Novartisder am Dienstag seine Zahlen vorgestellt hatte – hinterherher. Seit Jahresbeginn haben die Roche-Titel 8,8 Prozent eingebüßt, verglichen mit einem Gewinn von 1,8 Prozent für Novartis

    Roche Holding

    +0,06 %
    -3,30 %
    +3,75 %
    -4,58 %
    -21,65 %
    -18,64 %
    -4,13 %
    +6,91 %
    +57,71 %
    ISIN:CH0012032048WKN:855167

    Die Analystenerwartungen wurden mit den vorgelegten Zahlen größtenteils erfüllt, auch wenn Roche traditionell nach dem ersten Quartal keine Gewinnzahlen veröffentlicht. Trotz des Drucks durch Nachahmerprodukte, die voraussichtlich einen Umsatzverlust von rund 1,6 Milliarden Franken verursachen werden, bleibt Roche optimistisch. Das Unternehmen plant zudem, die Dividende in Schweizer Franken zu erhöhen.

    Insgesamt zeigt sich Roche widerstandsfähig in einem sich verändernden Marktumfeld, mit einer klaren Strategie zur Kompensation der wegfallenden Corona-Umsätze und zur Steigerung der Rentabilität in anderen Geschäftsbereichen. Dies könnte für Anleger ein Signal sein, dass Roche auf einem guten Weg ist, auch zukünftige Herausforderungen erfolgreich zu meistern.

    Autor: Ingo Kolf, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Aktien kann man bei SMARTBROKER+ ab 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonIngo Kolf

    Pharma-Riese Roche liefert solide Prognosen für 2024 trotz Corona-Rückgang Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat mit dem Umsatz im ersten Quartal enttäuscht, sich für das Jahr aber optimistisch gezeigt.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer