checkAd

     1113  0 Kommentare IBM verfehlt Erwartungen - Aktie fällt

    Für Sie zusammengefasst
    • IBM-Umsatz steigt um 1% auf 14,5 Mrd. Dollar, Analysten enttäuscht
    • Aktie fällt nachbörslich um 9%
    • IBM kauft HashiCorp für 6,4 Mrd. Dollar zur Cloud-Verwaltung

    ARMONK (dpa-AFX) - Der Computer-Konzern IBM wird von seinem Beratungsgeschäft gebremst. Im vergangenen Quartal legte der Konzernumsatz im Jahresvergleich um ein Prozent auf rund 14,5 Milliarden Dollar zu und verfehlte damit die Erwartungen der Analysten. Die Aktie fiel im nachbörslichen Handel am Mittwoch zeitweise um rund neun Prozent. Unterm Strich stieg der Gewinn unterdessen auf 1,6 Milliarden Dollar von 934 Millionen Dollar ein Jahr zuvor.

    Zusammen mit Vorlage der Quartalszahlen kündigte IBM auch die Übernahme der Firma HashiCorp, die Unternehmen hilft, ihre Cloud-Aktivitäten zu managen. Der Deal ist rund 6,4 Milliarden Dollar schwer./so/DP/he

    IBM

    -0,93 %
    -3,44 %
    -1,12 %
    -9,35 %
    +28,20 %
    +36,72 %
    +38,81 %
    +20,26 %
    +1.423,23 %
    ISIN:US4592001014WKN:851399

    Die IBM Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Plus von +1,05 % und einem Kurs von 184,1EUR auf NYSE (24. April 2024, 23:05 Uhr) gehandelt.





    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    IBM verfehlt Erwartungen - Aktie fällt Der Computer-Konzern IBM wird von seinem Beratungsgeschäft gebremst. Im vergangenen Quartal legte der Konzernumsatz im Jahresvergleich um ein Prozent auf rund 14,5 Milliarden Dollar zu und verfehlte damit die Erwartungen der Analysten. Die Aktie …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer