checkAd

    Pressestimme  109  0 Kommentare 'Märkische Oderzeitung' zu Politik-Vertrauen im Volk

    Für Sie zusammengefasst
    • Wirtschaftsminister lehnt Anpassung des Heizverhaltens an Klimawandel ab.
    • Familienministerin plant Einsatz von Tausenden Beamten für Eltern.
    • Kanzler verweigert Erklärungen und zeigt Verachtung für Meinungsbildung.

    FRANKFURT/ODER (dpa-AFX) - "Märkische Oderzeitung" zu Politik-Vertrauen im Volk:

    "Der Wirtschaftsminister und sein Umfeld haben es für ausgeschlossen gehalten, dass die Bürger ihr Heizverhalten selbständig dem Klimawandel anpassen. Die Familienministerin will Tausende Beamte einsetzen, um Eltern an die Hand zu nehmen. Und über allem thront der Kanzler, der es wieder und wieder für unter seiner Würde hält zu erklären, was er vorhat. Diese ewige Alles-wird-gut-Haltung, vorausgesetzt, man vertraut der Weisheit des erleuchteten Hamburgers, zeigt ein atemberaubendes Maß an Verachtung für die kollektive Meinungs- und Willensbildung. Dieses Denken zeugt von tiefem Misstrauen. Und von Angst, dem großen Lümmel, wie Heine das Volk ironisch nannte, etwas offen zuzumuten. Stattdessen widerkäut man das "Eiapopeia" vom besonnenen Regieren, mit dem man alles im Griff habe. Hat man nicht, wie jeder weiß."/yyzz/DP/he






    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen
    Verfasst von dpa-AFX
    Pressestimme 'Märkische Oderzeitung' zu Politik-Vertrauen im Volk "Märkische Oderzeitung" zu Politik-Vertrauen im Volk: "Der Wirtschaftsminister und sein Umfeld haben es für ausgeschlossen gehalten, dass die Bürger ihr Heizverhalten selbständig dem Klimawandel anpassen. Die Familienministerin will Tausende …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer