checkAd

    Schweres Gerät  1229  0 Kommentare Kein Wachstum, kein Problem? Caterpillar mit stark verbessertem Gewinn!

    Caterpillar hat einen Umsatzrückgang mit Margenverbesserungen kontern und so die Gewinnerwartungen übertreffen können. Der Auftragseingang wirft aber Fragen auf.

    Für Sie zusammengefasst
    • Caterpillar übertrifft Gewinnerwartungen trotz Umsatzrückgang
    • Baukonjunktur in den USA stabil trotz sinkender Baugenehmigungen
    • Aktie gibt zunächst um vier Prozent nach, Auftragslage wirft Fragen auf

    Der starke Zinsanstieg hat die Baukonjunktur in den USA bislang kaum beeinträchtigt. Zwar sank in den vergangenen Monaten die Zahl der Baugenehmigungen, das konnte zum Teil aber durch staatliche Investitionen in die Infrastruktur aufgefangen werden.

    Das hat gemeinsam mit einer hohen Nachfrage nach Geräten für den Abbau von Rohstoffen für eine stabile Geschäftslage beim Großgerätehersteller Caterpillar gesorgt, dessen Aktie sich in den vergangenen 12 Monaten um beeindruckende 63 Prozent gesteigert hat und erst vor wenigen Tagen auf ein neues Allzeithoch klettern konnte.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Caterpillar Inc!
    Long
    313,96€
    Basispreis
    2,36
    Ask
    × 14,28
    Hebel
    Short
    357,07€
    Basispreis
    2,22
    Ask
    × 13,62
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Gewinn steigt kräftig, Umsatz unter den Erwartungen

    Die am Donnerstag vorgelegten Geschäftszahlen dürften dem anhaltenden Höhenflug der Papiere mittelfristg kaum im Wege stehen, denn die von Caterpillar vorgelegten Quartalszahlen sind ordentlich ausgefallen – mit einer Ausnahme, die kurzfristig für Kursverluste sorgen könnte.

    Zwar gelang dem Unternehmen gegenüber dem sehr starken Vorjahresquartal keine erneute Umsatzsteigerung. Die Erlöse fielen auch aufgrund einer für den Baumaschinenhersteller ungünstigen Wechselkursentwicklung um 0,6 Prozent auf 15,8 Milliarden US-Dollar, wodurch die Erwartungen der Analysten um 190 Millionen US-Dollar verfehlt wurden.

    Dafür aber fiel der Gewinn deutlich über der Konsensschätzung aus. Nach einem Ertrag von 4,91 US-Dollar pro Anteilsschein im Vorjahreszeitraum gelangen Caterpillar nach einer Gewinnsteigerung um 14,1 Prozent nun 5,60 US-Dollar pro Aktie, was 47 Cent über der Prognose lag.

    Margen in allen Geschäftsbereichen gestiegen

    Zu verdanken ist der Anstieg des operativen Gewinnes Margensteigerungen in allen Geschäftsbereichen. Besonders das Segment Energy & Transportation wusste mit einer Margensteigerung um 2,6 Prozentpunkte auf 19,5 Prozent zu überzeugen. Das sorgte für einen um 250 Millionen US-Dollar höheren Gewinn, der die durch Umsatzrückgange niedrigeren Gewinne in den Bereichen Ressourcen und Baumaschinen wettmachen konnte.

    Für das Gesamtjahr erwartet Caterpillar ein Umsatzergebnis auf dem Vorjahresniveau. Durch höhere Serviceumsätze und Margensteigerungen will das Unternehmen aber dennoch mehr Geld als noch in 2023 verdienen. Angestrebt ist ein Cashflow in Höhe von 10 Milliarden US-Dollar, hier hat man mit 2,1 Milliarden US-Dollar im abgelaufenen Quartal einen ersten großen Schritt gemacht.

    Caterpillar

    -2,41 %
    -5,23 %
    -1,23 %
    +2,64 %
    +60,88 %
    +39,23 %
    +181,94 %
    +228,79 %
    +2.184,22 %
    ISIN:US1491231015WKN:850598

    Aktie gibt zunächst um vier Prozent nach

    In der US-Vorbörse stößt das Ergebnis allerdings noch nicht auf Begeisterung. Die Aktie fällt in einer ersten Reaktion um etwa vier Prozent. Grund für die Enttäuschung dürften weder die Zahlen für das abgelaufene Quartal noch die Jahresprognose sein, sondern die Entwicklung der Auftragslage.

    Zwar stieg der Backlog gegenüber dem vorangegangenen Quartal um 400 Millionen US-Dollar, gegenüber dem Vorjahr ist der Auftragsbestand aber um 2,5 Milliarden US-Dollar zurückgegangen – das lässt Befürchtungen um eine schwache Auftragslage und Stornierungen wach werden.

    Caterpillar unter fairem Wert gehandelt

    Am Optionsmarkt hatten Händler vorab eine Kursbewegung von 4,7 Prozent eingepreist. Sollte die in der Vorbörse eingeschlagene Richtung anhalten, dürfte die Aktie im regulären Handel vor weiteren Abgaben stehen.

    Mittelfristig droht den Papieren aber nur wenig Gefahr, denn auf Basis der Gewinnschätzungen für dieses Jahr ist Caterpillar mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis 17,2 bewertet. das liegt fünf Prozent unter dem langjährigen Bewertungsdurchschnitt.

    Fazit: Anleger vor Einstiegschance?

    In den vergangenen drei Jahren verwöhnte Caterpillar seine Anleger mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten beim Umsatz. Das abgelaufene Quartal allerdings bedeutet die erste Nullrunde seit dem Schlussquartal im Jahr 2020. Da das Unternehmen seine Margen aber noch einmal deutlich verbessern konnte, kletterte der Gewinn weiter und sorgt so für eine immer noch faire Bewertung der Aktie.

    Nichtsdestotrotz steht der Titel am Donnerstag vor Kursverlusten, denn der Auftragseingang wirft Nachfragesorgen auf. Sollte es in der Aktie aus diesem Grund in den kommenden Wochen zu einer größeren Korrektur kommen, würde das für Anleger eine Einstiegschance bedeuten.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.

    Die Caterpillar Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -4,12 % und einem Kurs von 326EUR auf Tradegate (25. April 2024, 13:32 Uhr) gehandelt.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross

    Schweres Gerät Kein Wachstum, kein Problem? Caterpillar mit stark verbessertem Gewinn! Caterpillar hat einen Umsatzrückgang mit Margenverbesserungen kontern und so die Gewinnerwartungen übertreffen können. Der Auftragseingang wirft aber Fragen auf.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer