checkAd

    Rücksetzer als Chance  19833  0 Kommentare Mit diesem Silberproduzenten auf die nächste Rallye setzen

    Nach der fulminanten Rallye wäre durchaus mit einer längeren Verschnaufpause zu rechnen, doch darauf setzen sollte man nicht unbedingt. Die Konsolidierung könnte schneller vorbei sein...

    Für Sie zusammengefasst
    • Längere Verschnaufpause nach Rallye erwartet, aber nicht darauf setzen.
    • Konsolidierung bei Gold und Silber beruhigt sich, Chart zeigt Spannung.
    • Hecla Mining als aussichtsreicher Silberproduzent, Aktie profitiert von Preisanstieg.

    Die Wogen haben sich geglättet. Die Konsolidierung bei Gold und Silber setzte sich in den letzten Handelstagen zwar fort, doch sie ist mittlerweile in deutlich ruhigeres Fahrwasser eingetreten. 

    Nach der fulminanten Rallye wäre durchaus mit einer längeren Verschnaufpause zu rechnen, doch darauf setzen sollte man nicht unbedingt. Die Konsolidierung könnte schneller vorbei sein, als dem einen oder anderen lieb sein mag. Die Situation bei Gold wurde im Kommentar „Rücksetzer ist da - Wie schlimm kann es für Gold nun werden?“ ausführlich thematisiert.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Barrick Gold Corporation!
    Short
    17,98€
    Basispreis
    1,07
    Ask
    × 14,64
    Hebel
    Long
    15,82€
    Basispreis
    1,11
    Ask
    × 14,12
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Silber – War es das bereits mit der Konsolidierung?

    Der Chart verdeutlicht die spannende charttechnische Lage. Silber scheiterte mit dem Versuch, den markanten Widerstandsbereich um 30 US-Dollar aufzubrechen und so die Tür in Richtung 35 US-Dollar zu öffnen. Mit dem Erreichen der 30 US-Dollar setzten  Gewinnmitnahmen ein. Der Rücksetzer brachte sehr schnell die wichtige Unterstützung um 28 US-Dollar in Bedrängnis. Letztendlich musste Silber diese auch aufgeben.

    Zwar notiert das Edelmetall nach wie vor unterhalb von 28 US-Dollar, doch der Rücksetzer hat mittlerweile deutlich an Dynamik verloren. Bislang blieb ein Test der zentralen Unterstützungszone 26,0 US-Dollar / 25 US-Dollar aus. Mit Blick auf die aktuelle Konstellation sollte das Abwärtspotenzial auf 25 US-Dollar beschränkt bleiben. Sollte Silber hingegen doch unter die 25 US-Dollar abtauchen, würde eine Neubewertung notwendig. Ein erstes Signal der Entspannung wäre aus charttechnischer Sicht die Rückkehr über die 28 US-Dollar. Ein Vorstoß über die 30 US-Dollar würde die Rallye reaktivieren. 

    Sie wollen keine Chancen verpassen und bei den aktuellen Edelmetall- und Rohstofftrends auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter.

    Mit diesem Silberproduzenten auf die nächste Rallye setzen

    Die Liste interessanter Silberproduzenten ist vielleicht nicht ganz so lang, wie die interessanter Goldproduzenten, doch es gibt durchaus einige aussichtsreiche Kandidaten. 

    Zu diesen zählt unter anderem auch Hecla Mining. Das 1891 gegründete Unternehmen ist quasi das Urgestein des Gold-Silber-Sektors. Hecla Mining verfügt über vier produzierenden Minen -  Greens Creek, Lucky Friday, Casa Berardi und Keno Hill.

    Kürzlich legten die US-Amerikaner die Produktionsdaten für das 1. Quartal 2024 vor und die konnten sich durchaus sehen lassen. Hecla Mining gab die Silberproduktion mit 4,192 Mio. Unzen an. Dazu wurden noch 36.592 Unzen Gold produziert. Für das Gesamtjahr 2024 plant Hecla Mining mit einer Silberproduktion in Höhe von 16,5 Mio. bis 17,5 Mio. Unzen und einer Goldproduktion in Höhe von 121.000 Unzen bis 133.000 Unzen.

    Die Aktie profitierte stark vom jüngsten Anstieg der Gold- und Silberpreise und deutete damit ihr Potenzial an. Hecla Mining musste allerdings auch dem hohen Tempo Tribut zollen. Noch vor dem Erreichen der 6 US-Dollar fand die Rallyephase ihr Ende. Gewinnmitnahmen drückten die Aktie bereits auf 5,0 US-Dollar. Aus bullischer Sicht wäre es ideal, wenn die Konsolidierung in diesem Bereich ihren Boden finden würde. Die zentrale Unterstützung ist in den Kursbereich von 4,5 US-Dollar zu verorten. Unter anderem verläuft hier die 200-Tage-Linie. Insofern wäre ein deutlicher Rücksetzer unter die 4,5 US-Dollar ein herber Rückschlag. Auf der Oberseite hat die Aktie einige Widerstände vor der Brust. Vor allem die Widerstandsbereiche um 6,5 US-Dollar und 7,0 US-Dollar sind hier zu nennen. 

    Steht Kupfer vor einem neuen Allzeithoch? Bestellen Sie den neuesten Kupferreport kostenlos!

    Autor: Marcel Torney, freier Redakteur, Rohstoffexperte


     





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Rücksetzer als Chance Mit diesem Silberproduzenten auf die nächste Rallye setzen Nach der fulminanten Rallye wäre durchaus mit einer längeren Verschnaufpause zu rechnen, doch darauf setzen sollte man nicht unbedingt. Die Konsolidierung könnte schneller vorbei sein...

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer