checkAd

    Aktien Frankfurt  405  0 Kommentare Dax zögert mit Sprung auf Rekordhoch

    Für Sie zusammengefasst
    • Dax fast auf Rekordhoch bei 18.565 Punkten
    • Leichte positive Impulse aus China
    • Tech-Werte uneinheitlich, Infineon legt zu, Aixtron schwächelt

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem Dax haben an "Christi Himmelfahrt" nur wenige Punkte für ein Rekordhoch gefehlt. Im frühen Handel setzte der deutsche Leitindex seine Gewinnserie der vergangenen vier Handelstage fort und kletterte bis auf 18 565 Punkte. Nur etwas mehr als zwei Punkte darüber liegt die jüngste Bestmarke, die er Anfang April erreicht hatte.

    Leicht positive Impulse kamen von der Wirtschaft Chinas, deren Exporte und Importe im April wieder zugelegt haben. Wegen des Feiertags sind die Umsätze allerdings unterdurchschnittlich, weshalb nur wenige Orders an diesem Donnerstag den Dax rasch in die eine oder andere Richtung bewegen können.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
    Short
    20.101,43€
    Basispreis
    19,94
    Ask
    × 9,23
    Hebel
    Long
    16.207,00€
    Basispreis
    19,49
    Ask
    × 9,23
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Um die Mittagszeit legte das deutsche Börsenbarometer um 0,27 Prozent auf 18 548,60 Punkte zu. Der MDax der mittelgroßen Werte gab zugleich um 0,21 Prozent auf 26 639,00 Punkte nach.

    Marktexperte Andreas Lipkow sprach von durchwachsenen Vorgaben aus dem US-Handel, der auch für diesen Nachmittag bislang keine Impulse liefere. Aktuell wird die Wall Street kaum verändert erwartet. Die Handelsvorgaben aus Asien seien dagegen überwiegend positiv. "Die Handelsdaten aus China deuten auf eine weitere Konjunkturerholung hin, was sich auch auf die deutschen exportlastigen Unternehmen auswirken dürfte." Allerdings, so schränkte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC-Partners ein, seien die chinesischen Importe aus Deutschland im April im Jahresvergleich erneut gesunken.

    Unter den Einzelwerten zeigten sich Tech-Werte uneinheitlich. Sie reagierten damit kaum darauf, dass der Chip-Entwickler Arm Holdings , dessen Technik in praktisch allen Smartphones steckt, mit seiner Umsatzprognose für das gerade begonnene Geschäftsjahr 2024/25 hinter den Erwartungen zurückgeblieben war.

    Die Aktien des Münchener Chipherstellers Infineon legten um 0,8 Prozent zu und im SDax gewannen Süss Microtec 0,7 Prozent. Nur die Papiere des Zulieferers Aixtron schwächelten mit minus 0,9 Prozent.

    In den Blick der Anleger rückten zudem die Anteilsscheine von Renk , denn sie ersetzen seit diesem Morgen Varta im Index der kleineren Werte, dem SDax. Für die Aktien des erst seit Anfang Februar börsennotierten Panzergetriebe-Herstellers ging es an der Index-Spitze um 4,1 Prozent nach oben. Der Batteriehersteller Varta wurde, wie von der Deutschen Börse zuvor angekündigt, aus dem Index entfernt, da er wegen eines Hackerangriffs den geprüften Jahresfinanzbericht nicht fristgerecht hatte veröffentlichten können.

    Lesen Sie auch

    Ansonsten wurden viele Aktien hierzulande an diesem Tag ex Dividende gehandelt, so etwa Allianz , Mercedes , MTU und Vonovia im Dax oder auch Freenet und Fuchs aus dem MDax./ck/mis

    --- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---





    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    16 im Artikel enthaltene WerteIm Artikel enthaltene Werte
    Aktien Frankfurt Dax zögert mit Sprung auf Rekordhoch Dem Dax haben an "Christi Himmelfahrt" nur wenige Punkte für ein Rekordhoch gefehlt. Im frühen Handel setzte der deutsche Leitindex seine Gewinnserie der vergangenen vier Handelstage fort und kletterte bis auf 18 565 Punkte. Nur etwas mehr als zwei …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer