checkAd

    ++ Gold-Produzenten freut´s ++  36761
    Anzeige
    Goldpreis steigt weiter! Sinkende US-Inflation und schwächerer Einzelhandel beflügeln auch Goldminen-Aktien!

    Am vergangenen Mittwoch kletterte der Goldpreis auf ein beinahe ein Monats-Hoch, nachdem neue Daten aus den USA eine nachlassende Inflation und schwächere Einzelhandelsumsätze zeigten.

     

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

    dass wiederum erhöhte die Chancen auf einen Zinsschnitt durch die Federal Reserve. Spotgold reagierte prompt und legte bei diesen Aussichten um satte 1,1 % auf rund 2.385,- US-Dollar pro Unze zu, und erreichte damit den höchsten Stand seit dem 21. April. Allein in diesem Jahr konnte der Goldpreis bereits rund 14 % zulegen, wobei die Gewinne bestimmt zum Großteil auf den Gold-Kauf der Zentralbanken zurückzuführen ist, sowie auf erhöhte geopolitische Risiken und die Nachfrage der Verbraucher in China.

     

    Weiterer Auftrieb für Gold!

     

    Die jüngsten US-Wirtschaftsdaten haben den Entscheidungsträgern, die in diesem Jahr mit Zinssenkungen beginnen wollen, etwas Erleichterung verschafft. Entsprechend gehen die Händler, laut dem CME FedWatch-Tool, nun davon aus, dass die Wahrscheinlichkeit eines Zinsschnitts im September auf 69 % gestiegen ist. Die CPI-Daten „könnten ein früher Hinweis darauf sein, dass sich die Inflation im Laufe der Zeit abkühlen wird und die Fed ihren ersten Zinsschnitt vornehmen wird“, sagte Phillip Streible, Chefmarktstratege bei Blue Line Futures, in einer Reuters-Notiz.

    Separate Daten vom Mittwoch zeigten, dass die Einzelhandelsumsätze im April stagnierten, was darauf hindeutet, dass hohe Kreditkosten und steigende Schulden die Verbraucher zu größerer Vorsicht veranlassen. Die potenzielle wirtschaftliche Schwäche würde Gold zugutekommen, das eine Absicherung gegen finanziellen Stress sein kann.

     

     

    – Anzeige – Bitte beachten Sie Interessenkonflikte und Haftungsausschlüsse – Advertorial/Werbung (Auftraggeber: Karora Resources (WKN: A2QAN6) und Victoria Gold (WKN: A2PVRH)) –

    Neben dem Edelmetall an sich, sollte man zum Gewinne hebeln auch gute Goldproduzenten in sein Aktien-Depot aufnehmen, wie beispielsweise Karora Resources (WKN: A2QAN6) und Victoria Gold (WKN: A2PVRH).  Denn diese Unternehmen trotzen immer wieder Herausforderungen und werden von Quartal zu Quartal stärker!

     

    Karora Resources trotz Strom- und Wetterkapriolen auf Rekordkurs!

     

    Und wieder einmal gelang Karora Resources (WKN: A2QAN6) das für unmöglich gehaltene! Trotz einiger unvorhersehbarer Herausforderungen wie Stromausfällen und ungnädigem Wetter präsentiert sich Karora als Paradebeispiel für Effizienz und Rentabilität. Das Unternehmen hat es trotz den Widrigkeiten geschafft, seine Betriebskosten zu senken, nicht zuletzt aufgrund von zusätzlichen Nickelerlösen und seinen Cashflow zu steigern, was zu einer erheblichen Verbesserung seiner finanziellen Position geführt hat.

    Obwohl die Goldproduktion gegenüber dem Vorjahr von 39.827 Unzen um 9 % auf 36.147 Unzen zurückging und sogar 10 % gegenüber den 40.295 Unzen im vorherigen Quartal, konnte Karora im Q1-2024 einen beachtlichen Anstieg der Goldverkäufe verzeichnen. Denn mit 40.343 Unzen Gold gingen 12 % mehr über den „Ladentisch“ als im Vorjahreszeitraum. Durch diese Verkäufe konnte ein Umsatz von 115,5 Mio. USD generiert werden, mit einem Nettogewinn von 2,1 Mio. USD, womit man einen neuen Quartalsrekord aufgestellt hat.

     

    Quelle: Karora Resources

     

    Der Produktionsrückgang gegenüber dem ersten Quartal 2023 resultierte hauptsächlich aus einem Rückgang der Tonnage um 13 % aufgrund extrem nasser Witterung und einer zweiwöchigen regionalen Unterbrechung des Stromnetzes. Wenigstens zum Teil konnten diese Widrigkeiten durch einen höheren Erzgehalt von ‚Beta Hunt‘ ausgeglichen werden.

     

    Kosteneffizienz und Cashflow-Generierung!

     

    Ein besonders hervorzuhebendes Merkmal ist die konsequente Senkung der Lohnstückkosten, die auf bemerkenswerte 1.285,- USD je Unze gesunken sind, nicht zuletzt aufgrund verglichen mit 1.435,- USD im Vorquartal. Diese erhebliche Effizienzsteigerung ist nicht nur ein Beweis für das Engagement von Karora für Exzellenz, sondern auch ein entscheidender Faktor für die Sicherung zukünftiger Gewinne.

     

    Quelle: Karora Resources

     

    Unterm Strich erreichte der Betriebscashflow 42,6 Mio. USD, was den Cash-Bestand auf gesunde 87,3 Mio. USD hievte. Die Aussichten für das Jahr 2024 bleiben vielversprechend, mit einer prognostizierten Goldproduktion zwischen 170.000 und 185.000 Unzen zu ‚All-in-Sustaining‘-Kosten zwischen 1.250,- und 1.375,- USD pro Unze.

     

    ‚Beta Hunt‘ und ‚Higginsville Mining Operations‘ aufgerüstet für neue TOP-Leistungen!

     

    Im ersten Quartal wurden insgesamt 435.700 Tonnen mit einem durchschnittlichen Grad von 2,75 g/t Gold gemahlen, wobei die durchschnittlichen Rückgewinnungsraten 94 % betrugen und für eine Produktion von 36.147 Unzen sorgten. ‚Beta Hunt‘ trug 97 % des Durchsatzes in der ‚Lakewood-Mühle‘ im ersten Quartal 2024 bei, also insgesamt 152.900 Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 5 g/t Gold. Das während des Quartals zurückgewonnene Gold betrug insgesamt 23.273 Unzen. Der Rest von ‚Beta Hunt‘ war der Verarbeitungsanlage ‚Higginsville‘ gewidmet, wobei ‚Beta Hunt‘ 42 % des Mühlen-Durchsatzes und ‚HGO‘ die verbleibenden 58 % bereitstellte. Auf ‚Higginsville‘ wurden 278.000 Tonnen Material mit einem durchschnittlichen Grad von 1,54 g/t Gold verarbeitet, wobei 12.732 Unzen Gold zurückgewonnen wurden.

     

    Der Westgold Gamechager!

     

    Doch Karoras (WKN: A2QAN6) Ambitionen gehen noch viel weiter. Die Fusion mit Westgold Resources, die Australiens größten ungehedgten Goldproduzenten schaffen wird, verspricht weitere Synergien im Volumen von mehr als 400 Mio. USD und signifikanten Wachstumschancen. Diese strategische Partnerschaft unterstreicht das Engagement beider Unternehmen für langfristigen Erfolg und bietet eine solide Grundlage für zukünftige Wertschöpfung.

     

    https://www.youtube.com/watch?v=kJPPvdy0b9E

     

    Fazit: Mega-Merger mit Westgold: der nächste Meilenstein für das Unternehmen!

    Insgesamt ist Karora Resources (WKN: A2QAN6) ein leuchtendes Beispiel dafür, wie Unternehmen selbst in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit durch Effizienz, Rentabilität und strategische Entwicklung erfolgreich sein können. Mit einem klaren Fokus auf Qualität und Wachstum ist Karora optimal positioniert, um auch in Zukunft Werte für seine Aktionäre zu schaffen und sich als führender Akteur in der Goldbranche zu etablieren. Diese Fusion schafft Synergien in Höhe von mehr 440 Mio. USD und unterstreicht das Engagement beider Unternehmen für Wachstum und langfristigen Erfolg.

    Das erste Quartal 2024 war für Karora Resources (WKN: A2QAN6) trotz der Widrigkeiten ein Zeitraum des Wachstums, der Rentabilität und der strategischen Entwicklung. Das Unternehmen hat seine starke Position in der Goldbranche weiter gefestigt und bleibt auf Kurs, um seine Ziele für das laufende Jahr zu erreichen. Mit einem klaren Fokus auf Effizienz, Rentabilität und Wachstum ist Karora sehr gut positioniert, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein und weitere Werte für seine Aktionäre zu schaffen.

     

    Victoria Gold geht auch in Q1-2024 seine Produktions- und Finanzprognose mit Vollgas an!

     

    Mit den Ergebnissen aus dem 1.Quartal 2024 setzt Victoria Gold (WKN: A2PVRH) auch weiterhin Kurs aufdas Erreichen seiner erstklassigen Produktions- und Finanzziele für das Gesamtjahr und lässt sich dabei auch nicht von einem saisonal bedingten Rückgang der Goldproduktion seiner hochgradigen kanadischen ‚Eagle‘-Goldmine bremsen.

    So waren die Produktions- und Verkaufsrückgänge von 21 % respektive 20 % verglichen zu Q1-2023 das Resultat niedrigerer Gehalte im Zusammenhang mit der Minensequenzierung des ‚Eagle‘-Erzkörpers sowie des Zeitpunkts der Einbringung der gestapelten Tonnen Erz in der Laugung und niedrigerer Stapelraten. Anders gesagt, stellen diese saisonalen Besonderheiten branchenübliche Herausforderungen dar und können mit Blick auf die kommenden und traditionell stärkeren Quartale vielmehr als Beschleunigungsmoment für Victoria Golds (WKN: A2PVRH) unwiderstehlichen Wachstumskurs betrachtet werden. Das zeigt sich unter anderem auch eindrucksvoll in den satten 29.580 respektive 30.491 Unzen Gold, die trotz dieser Herausforderungen in Q1-2024 produziert bzw. verkauft wurden und zu Einnahmen von sehr respektablen rund 83 Mio. CAD führten.

    Ein weiteres Ausrufezeichen hinter seine Power, setzte Victoria Gold mit der ‚Eagle‘-Mine-Erz-Produktion von sehr guten 1,9 Millionen Tonnen wie auch mit den 2,0 Millionen Tonnen Erz, die in Q1-2024 in der Haufenlaugungsanlage aufgestapelt wurden und mit einem Durchschnittsgehalt von 0,63 g/t Au zu Buche schlagen.

     

    Victoria Gold - Power-Prognose für 2024 auf unverändert hohem Niveau!

     

    Die viel wichtigere Randnotiz, die Victoria Golds (WKN: A2PVRH) einzigartige Dynamik eindrucksvoll unterstreicht, besteht darin, dass die Erz-Stapelung in den Sommermonaten traditionell am stärksten ist und die Goldproduktion in der zweiten Jahreshälfte im Allgemeinen nach oben schießt. Anders gesagt, läuft Victoria Golds Motor schon längst auf Hochtouren, um das Beschleunigungsmoment mit gezieltem Anlauf zur vollen Entfaltung zu bringen und sowohl die unveränderte Produktionsprognose von phänomenalen 165.000 bis 185.000 Unzen Gold zu erreichen wie auch den ‚All-In‘-Kostenrahmen von schmalen 1.450,- bis 1.650,- USD pro verkaufter Unze Gold einzuhalten.

     

    Quelle: Victoria Gold

     

    Für weiteres nachhaltiges und dynamisches Wachstum werden zudem die 15 Mio. CAD (11 Mio. USD) sorgen, die für die Erweiterung des Haufenlaugungspads eingesetzt werden ebenso wie die 10 Mio. CAD (8 Mio. USD), die Victoria Gold für weitere erfolgreiche Explorationen investieren wird.

    Hinzu kommt ein geplantes Betriebskapital (ohne Abraumbeseitigung) von fetten 30 Mio. CAD (23 Mio. USD), das vor allen zur Erneuerung der mobilen Ausrüstung und für die Erneuerung fester Wartungseinrichtungen verwendet werden soll, womit sich Victoria Gold letztlich noch robuster und zukunftssicherer aufstellt.

     

    Positiver Cashflow bringt zusätzlichen Schwung in die Finanzen!

     

    Die geringere Produktion und der Rückgang beim Verkauf von Goldunzen stellten in Q1-2024 eine gewisse Herausforderung für Victoria Gold (WKN: A2PVRH) Finanzergebnisse dar. So lag der Bruttogewinn von 8,977 Mio. CAD unter den rund 20,9 Mio. CAD aus Q1-2023. Auch der bereinigte Nettoverlust von 8,97 Mio. CAD (0,13 CAD/Aktie auf unverwässerter Basis) ist verglichen zum Gewinn von 983.000,- CAD aus dem Vergleichsquartal 2023 zweifelsohne die Folge schwächerer Produktion und Verkaufs.

    Dem gegenüber steht jedoch ein phänomenal sprudelnder freier Cash Flow von 7,1 Mio. CAD vor Betriebskapital bzw. 13,4 Mio. CAD nach Abzug des Betriebskapitals. Weiterhin konnte Victoria Gold (WKN: A2PVRH) seine Schulden um sensationelle 3,6 Mio. CAD verringern und verfügte zum 31.03.2024 über liquide Mittel von fetten 28,5 Mio. CAD

    Hinzu kommt, dass der kraftstrotzende kanadische Goldmarkt-Player zum Ende des ersten Quartals mit einem Betriebskapital von fantastischen 148,1 Mio. CAD verglichen zu Q1-2023 nicht nur eine Million CAD mehr hatte, sondern damit auch finanziell mächtig gut ausgestattet ist. Das gilt übrigens auch für das Gesamtvermögen von etwas mehr als 1,035 Mrd. CAD, was ein leichtes Plus zu den 1,016 Mrd. CAD aus Q1 2023 darstellt.

     

    https://www.youtube.com/watch?v=1yb64kXEqpg

     

    Fazit: Finanziell bestens bestückt für kommende starke Quartale!

    Wenn der Goldpreis weiter steigt und die Wirtschaft weiterhin von Unsicherheiten geprägt ist, können Anleger auf Karora Resources (WKN: A2QAN6) und Victoria Gold (WKN: A2PVRH) setzen, um von seinen robusten Leistungen und seinem vielversprechenden Potenzial zu profitieren. Alles in allem ist Victoria Gold (WKN: A2PVRH) in Sachen Cash Flow und Cash Polster bestens bestückt, um die nächsten drei Quartale des laufenden Jahres mit voller Explorations-, Produktions- und Entwicklungs-Power anzugehen.

    Genau diesen Aspekt betont auch John McConnell, Präsident und CEO, von Victoria Gold, als er konstatierte, dass die Goldproduktion im ersten Quartal zwar unter dem Zielwert lag, aber man dennoch einen starken positiven freien Cashflow generieren konnte. Umso entschlossener wird Victoria Gold (WKN: A2PVRH) nun die folgenden Quartale angehen seinen Fokus dabei auf höhere Goldgehalte und höher gestapelte Erztonnagen, die vor allem in den Sommermonaten erreicht werden. Genau dieses solide Fundament bietet die dynamische Basis für eine höhere Goldproduktion, höhere Erträge, Gewinne und Cashflows bis zum Ende des laufenden Jahres! Und genau das sollte sich schon bald in einem deutlich höheren Aktienkurs niederschlagen!

     

    Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments,

    Ihr

    JS Research-Team

     

     

     

     

    Quellen: Karora Resources, Blue Line Futures, Reuters, eigener Research und eigene Berechnungen. Bild-Quellen: Karora Resources Intro-Bild: KI generiert und bearbeitet von JS Research

    Dieser Werbeartikel wurde am 16. Mai 2024 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research GmbH erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research GmbH bei der BaFin angezeigt!

    Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research GmbH vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research GmbH für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research GmbH dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt bezahlen.

    Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research GmbH-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research GmbH-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research GmbH veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research GmbH enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research GmbH-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

    Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmen, Karora Resources und Victoria Gold, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in Karora Resources, aber in Victoria Gold, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung Aktien zu kaufen und/oder zu verkaufen. II. Autoren oder die Herausgeberin oder Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung kein direktes Beratungsmandat mit Karora Resources und Victoria Gold, erhalten aber für die Berichterstattung ein Entgelt, vom Unternehmen. III. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktien von Karora Resources und Victoria Gold im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. IV. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung der JS Research GmbH ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

    Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens keine Aktien von Karora Resources halten aber jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien dem Unternehmen (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Zudem weisen wir darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Victoria Gold halten und jederzeit weitere eigene Geschäfte in den Aktien dem Unternehmen (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen bezahlt. JS Research GmbH oder dessen Mitarbeiter können direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von dem besprochenen Unternehmen mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Artikel nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Artikel gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

    Die JS Research GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass eine angedeutete Rendite oder genannte Kursziele erreicht werden. Veränderungen in den relevanten Annahmen, auf denen dieses Dokument beruht, können einen materiellen Einfluss auf die angestrebten Renditen haben. Eine Aktualisierungspflicht durch die den Herausgeber oder der JS Research GmbH besteht nicht. Das Einkommen aus Investitionen unterliegt Schwankungen. Anlageentscheidungen bedürfen stets der Beratung durch einen Anlageberater. Somit kann das vorliegende Dokument keine Beratungsfunktion übernehmen. Aktienkurse können variieren und der Unternehmenswert kann steigen/fallen. Jeder Hinweis auf die bisherige Wertentwicklung ist nicht unbedingt ein Indikator für die kommenden Entwicklungen.

    Der Leser sollte jede Investition in eines der genannten Unternehmen im Lichte seiner eigenen professionellen Beratung, Umstände und Anlageziele bewerten. Die Empfehlung des Autors / der Autoren ist es, einen qualifizierten Fachberater zu den spezifischen finanziellen Risiken und den gesetzlichen, offiziellen, kredit-, steuerlichen und abwicklungsbedingten Folgen zu konsultieren. Es ist durchaus möglich, dass die Emittenten der hier genannten Wertpapiere im Widerspruch zum hier in genannten Fall fallbringend gehandelt haben, ohne dass der Autor / die Autoren dieser Research Note von dieser Entwicklung Kenntnis hat.

    Kein Vertrieb außerhalb der Bundesrepublik Deutschland! Der vorliegende Artikel wurde unter Beachtung der deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und ist daher ausschließlich für Kapitamarktteilnehmer in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Publikation darf, sofern sie in der UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition §9(3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement) bzw. Exemptions Erlass 1988 und darf an andere Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika oder in deren Territorien gebracht werden. Die Verteilung dieses Dokuments in Kanada, Japan oder anderen Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz diese Publikation gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese erhalten. Eine Missachtung dieser Beschränkungen kann eine Verletzung der US- amerikanischen, kanadischen oder japanischen Wertpapiergesetzte oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Durch die Annahme dieses Dokuments akzeptieren Sie jeglichen Haftungsausschluss und die vorgenannten Beschränkungen.

    Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Lesen Sie hier mehr - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -.

     
    Jörg Schulte
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Jörg Schulte beschäftigt sich seit 1999 nebenberuflich mit Börse und Trading. Seit 2005 richtet er sein Augenmerk auf Explorations- und Bergbauunternehmen und analysiert täglich die Märkte. Seit Januar 2006 ist Jörg Schulte als Community-Mitglied auf wallstreet:online aktiv.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Jörg Schulte
    ++ Gold-Produzenten freut´s ++ Goldpreis steigt weiter! Sinkende US-Inflation und schwächerer Einzelhandel beflügeln auch Goldminen-Aktien! Am vergangenen Mittwoch kletterte der Goldpreis auf ein beinahe ein Monats-Hoch, nachdem neue Daten aus den USA eine nachlassende Inflation und schwächere Einzelhandelsumsätze zeigten.