checkAd

     181  0 Kommentare Lang & Schwarz: Lauf aus dem ersten Quartal setzt sich fort. Könnte ein wirklich gutes Jahr werden.

    Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Positives Ergebnis und weiter hohe Handelsumsätze im ersten Halbjahr 2022

    In 2023 konnte der Lang & Schwarz Konzern ungefähr ein Ergebnis auf Vorjahresniveau erzielen – „Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 2023“ von 15,1 Mio EUR (2022: 17,2 Mio EUR). Wie sich bereits in einem starken Schlussquartal andeutete, scheint 2024 wesentlich besser zu laufen. Heute meldet man starke Q1-Zahlen, die sich im zweiten Quartal fortzusetzen scheinen:

    „Wir konnten im ersten Quartal 2024 ein herausragendes Ergebnis erzielen. Unser Handelsvolumen betrug EUR 30,7 Mrd. Das ist ein Anstieg von EUR 8,1 Mrd. bzw. gut 35% gegenüber dem Vorjahresquartal. Ebenfalls erfreulich war die Entwicklung der Anzahl der Trades. Mit 12,8 Millionen Trades im ersten Quartal 2024 verzeichneten wir einen Anstieg von etwa vier Millionen Trades bzw. ca. 45% gegenüber dem ersten Quartal 2023. Aus dem hohen Handelsvolumen und gesteigerten Marktanteilen haben wir im ersten Quartal 2024 ein ausgezeichnetes Ergebnis aus der Handelstätigkeit in Höhe von EUR 26,4 Mio. erreicht. Das zweite Quartal 2024 verläuft bisher sehr positiv. Sowohl die Handelsumsätze als auch das Ergebnis aus der Handelstätigkeit bewegen sich auf einem hohen Niveau“, führt der Vorstand aus.

    Branicks Group Aktie mit Charme: Fälligkeiten prolongiert, stabile Mieterträge, keine Abwertungen – Desinvestments werden fortgesetzt, Hebel, …
    Endor – SdK’s ao HV Ansatz unterlaufen. Endor Management will Corsair Geschäft zuschanzen. Gestern Versuch weitere Tatsachen zu schaffen.
    SFC Energy Aktie 2. Blick wert? Starke Quartalsergebnisse beflügeln den Aktienkurs. Umsatzplus annähernd 50%, Gewinne verdreifacht…

    Lang & Schwarz: Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit des Q1 übersteigt bereits das gesamte Vorjahresergebnis.

    Der Lang & Schwarz Konzern erzielt im ersten Quartal 2024 ein herausragendes Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von 16,0 Mio EUR nach 3,5 Mio EUR im ersten Quartal 2023. Und das Ergebnis aus der Handelstätigkeit (Zinsergebnis aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit zzgl. Provisionsergebnis und Handelsergebnis) beträgt im Q1 26,4 Mio EUR (Q1/23: 11,0 Mio EUR) – ein Anstieg von fast 140% gegenüber dem Vorjahresquartal. Das Zinsergebnis (ohne Sondereffekte) trägt hierzu 1,2 Mio EUR bei. Und der Konzernüberschuss für das erste Quartal 2024 beläuft sich auf 10,3 Mio EUR nach einem Konzernergebnis von 1,9 Mio EUR im ersten Quartal 2023.

    Ohne Sondereffekte beträgt der Konzernüberschuss im ersten Quartal 2024 10,7 Mio EUR (erstes Quartal 2023: 2,3 Mio EUR). Sondereffekte in Höhe von -0,4 Mio EUR betreffen im ersten Quartal 2024 die Risikovorsorge für Zinsen nach der Abgabenordnung. Dieser Sondereffekt ist nicht dem Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit zuzurechnen. Das Konzernergebnis je Aktie (mit Sondereffekten) beträgt für das erste Quartal 2024 1,10 EUR nach 0,20 EUR im ersten Quartal 2023. Ohne Sondereffekte liegt das Konzernergebnis je Aktie für das erste Quartal 2024 bei 1,14 EUR(erstes Quartal 2023: 0,25 EUR).

    Deutsche Konsum REIT gerettet? Nach der Fristverlängerung der Anleihen zeigen die Halbjahreszahlen, dass nicht alles nur schlecht ist. Aber?
    Mutares – geht’s 2024 weiter? Carve-Out Spezialist lieferte im Mai bis gestern eine Übernahme und einen Exit. Aktie auf Rekordniveau – mit Grund.
    Platow Brief: Fraport Aktie KAUFEN – so einfach macht es sich der Platow Brief nicht. Erst dann ein KAUF, wenn etwas geändert wird.



    Nebenwerte Magazin
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Das Nebenwerte Magazin versteht sich als ein Aktienportal für Anleger, das seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte richtet. Wir rücken Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland in den Blickpunkt möchten unsere Besucher dazu einladen, in die gesamte Vielfalt dieses vorwiegend unbekannten Teils der Börse einzutauchen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über spannende Unternehmen aus dem MDAX, TecDAX und SDAX sowie über viele weitere in Deutschland notierte Nebenwerte.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Nebenwerte Magazin
    Lang & Schwarz: Lauf aus dem ersten Quartal setzt sich fort. Könnte ein wirklich gutes Jahr werden. In 2023 konnte der Lang & Schwarz Konzern ungefähr ein Ergebnis auf Vorjahresniveau erzielen – „Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 2023“ von 15,1 Mio EUR (2022: 17,2 Mio EUR). Wie sich bereits in einem starken Schlussquartal andeutete, …