checkAd

    Erste Quartalszahlen  6637  0 Kommentare Trump Media mit katastrophalen Zahlen – massive Verluste

    Trump Media hat massive Verluste und einem verschwindend geringen Umsatz berichtet. Es sind die ersten Quartalszahlen des Truth-Social-Unternehmens nach dem IPO.

    Für Sie zusammengefasst
    • Trump Media setzt verstärkt auf langfristige Produktentwicklung.
    • Umsatz von weniger als einer Million US-Dollar im letzten Quartal.
    • Trump Media verfügt über 273,7 Millionen US-Dollar für die Zukunft.
    JETZT NEU:
    Artikel als Video mit Charts & Highlights

    Artikel anschauen

    Die Trump Media and Technology Group, Betreiber des sozialen Netzwerks Truth Social von Ex-Präsident Donald Trump, hat im vergangenen Quartal einen Umsatz von weniger als einer Million US-Dollar erwirtschaftet. Gleichzeitig fiel ein Nettoverlust von 327,6 Millionen US-Dollar an, wie aus dem ersten Quartalsbericht als börsennotiertes Unternehmen hervorgeht.

    Der Großteil des Verlustes, etwa 311 Millionen Dollar, war nicht liquiditätswirksam und resultierte aus der Fusion mit der Digital World Acquisition, einer sogenannten Special Purpose Acquisition Company (SPAC).

    Das Unternehmen meldete für die drei Monate bis Ende März Einnahmen in Höhe von 770.500 US-Dollar, was hauptsächlich auf die Anfangsphase der Werbeinitiativen zurückzuführen ist. Im Vergleich zum Vorjahr, als der Umsatz noch bei 1,1 Millionen US-Dollar lag, ist ein Rückgang zu verzeichnen.

    Die Aktie von Trump Media, die unter dem Tickersymbol "DJT" gehandelt wird, wurde im März an der Nasdaq eingeführt und erreichte kurzzeitig fast 80 US-Dollar. Am Montag sackte sie an der Wall Street um fünf Prozent ab auf 48,38 US-Dollar.

    Trump Media Technology

    -7,21 %
    -12,30 %
    -21,73 %
    +2,05 %
    +214,54 %
    +272,36 %
    ISIN:US25400Q1058WKN:A3CYXD

    Trump Media betonte, dass es sich in einer frühen Entwicklungsphase befinde und sich auf langfristige Produktentwicklung statt auf Quartalsergebnisse konzentriere. Trotz des erheblichen Verlustes verfügte das Unternehmen Ende März über 273,7 Millionen US-Dollar an Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten, was nach eigenen Angaben ausreichen sollte, um den Betrieb für die absehbare Zukunft zu finanzieren.

    Die Verluste von Trump Media im letzten Quartal beinhalten Anpassungen im Zusammenhang mit aktienbasierten Vergütungen und erheblichen Veränderungen im Marktwert von derivativen Verbindlichkeiten sowie Kosten im Zusammenhang mit dem Abschluss der Fusion mit SPAC. Die erheblichen Kosten dieser Transaktion und die strategische Neuausrichtung auf langfristige Produktentwicklung markieren einen Wendepunkt in der Finanzstrategie des Unternehmens.

    Massiver Betrug

    In diesem Zusammenhang wurde auch bekannt, dass Trump Media im Mai seinen Wirtschaftsprüfer BF Borgers entlassen hatte, nachdem dieser von den Bundesaufsichtsbehörden des "massiven Betrugs" beschuldigt worden war. Diese Entlassung führte zu einer Verzögerung bei der Einreichung des Quartalsberichts.

    Autor: Ingo Kolf, wallstreetONLINE Redaktion

    KI-Champions: 3 Top-Werte, die Ihr Portfolio revolutionieren!Steigen Sie jetzt ein und nutzen Sie die einmalige Chance, die Ihnen die KI-Revolution bietet! Das sind die Highlights dieses kostenlosen Spezialreports.

     



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonIngo Kolf
    Erste Quartalszahlen Trump Media mit katastrophalen Zahlen – massive Verluste Trump Media will nach massiven Verlusten und einem verschwindend geringen Umsatz verstärkt den Fokus auf langfristige Produktentwicklung setzen. Kann das gelingen?

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer