checkAd

    Aktien Asien/Pazifik  401  0 Kommentare Kursverluste - Börse Hongkong unter Druck

    Für Sie zusammengefasst
    • Asiatische Börsen geben nach Gewinnen zurück
    • Renditen steigen, belasten Aktienmärkte in Fernost
    • Li Auto enttäuscht mit Absatzzahlen, Hongkong-Index fällt

    TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Nach den Gewinnen zu Wochenbeginn haben die asiatischen Börsen am Dienstag wieder einen Gang zurückgeschaltet. Dabei gerieten Aktien aus Hongkong unter Druck.

    "An den Finanzmärkten ist etwas Ruhe eingekehrt und wichtige Datenveröffentlichungen, die für Impulse sorgen könnten, stehen nicht im Kalender", so die Volkswirte der Helaba zur Marktlage. "Die Renditen, die nach Veröffentlichung der US-Inflationszahlen deutlich zurückgekommen sind, haben sich in den letzten Handelstagen erhöht."

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Nikkei 225!
    Long
    34.617,89€
    Basispreis
    3,89
    Ask
    × 9,89
    Hebel
    Short
    42.447,81€
    Basispreis
    3,96
    Ask
    × 9,72
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Entsprechende Bewegungen bei Anleihen waren es denn auch, die in Fernost belasteten, wie die Marktstrategen der Deutschen Bank feststellten. So hätten steigende Anleiherenditen in Japan anfängliche Aktiengewinne schwinden lassen. Der japanischen Leitindex Nikkei 225 verlor 0,31 Prozent auf 38 946,93 Punkte.

    Ähnlich sah es in Australien aus. Auch hier gaben Anleihen nach. Die Marktstrategen der Deutschen Bank verwiesen in diesem Zusammenhang auf das jüngste Protokoll der Notenbank, das von Zinserhöhungsbereitschaft gezeugt habe. Der S&P/ASX 200 verlor 0,15 Prozent auf 7851,70 Punkte.

    Lesen Sie auch

    In Hongkong belasteten auch die Verluste der Aktie von Li Auto. Der Hersteller von Elektrofahrzeugen hatte mit dem Absatz im ersten Quartal die Erwartungen verfehlt. Das drückte auch andere Aktien der Branche. Der Hang-Seng-Index der Sonderverwaltungszone Hongkong fiel im späten Handel um 2,31 Prozent. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten der Festlandbörsen hielt sich etwas besser und sank zuletzt um 0,5 Prozent auf 3670,80 Punkte./mf/jha/




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    Aktien Asien/Pazifik Kursverluste - Börse Hongkong unter Druck Nach den Gewinnen zu Wochenbeginn haben die asiatischen Börsen am Dienstag wieder einen Gang zurückgeschaltet. Dabei gerieten Aktien aus Hongkong unter Druck. "An den Finanzmärkten ist etwas Ruhe eingekehrt und wichtige Datenveröffentlichungen, …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer