checkAd

    Zinssenkungen im Sommer?  91361  0 Kommentare Marktveteran Ed Yardeni warnt vor "Kernschmelze" des Aktienmarktes!

    Ed Yardeni, ein langjähriger Marktveteran, hat vor einer "Kernschmelze" des Aktienmarktes gewarnt, sollte die Fed die Zinssätze in diesem Sommer senken.

    Für Sie zusammengefasst
    • Yardeni warnt vor "Kernschmelze" bei Zinssenkung im Sommer.
    • Eine Zinssenkung könnte S&P 500 auf 6.000 Punkte treiben.
    • Fed steht vor Balanceakt: Rezession oder Inflation vermeiden.
    • Report: Megatrend: Künstliche Intelligenz
    JETZT NEU:
    Artikel als Video mit Charts & Highlights

    Artikel anschauen

    Sollten sich die Zentralbanker bei der Sitzung im Juli oder September für eine Lockerung der Geldpolitik entscheiden, könnte dies den S&P 500 bis zum Jahresende auf 6.000 Punkte ansteigen lassen, so Yardeni gegenüber Bloomberg.

    Eine Rallye dieses Ausmaßes wäre angesichts der Tatsache, wie teuer der Markt bereits sei, eigentlich ungesund für Aktien, warnte der Präsident von Yardeni Research. In der Vergangenheit hatte Yardeni bereits geäußert, dass auf einen Aufschwung immer eine Kernschmelze folgt, also ein steiler Rückgang, nachdem der Markt zu schnell zu stark gestiegen ist. 

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu S&P 500!
    Long
    5.076,04€
    Basispreis
    3,53
    Ask
    × 14,88
    Hebel
    Short
    5.851,95€
    Basispreis
    3,78
    Ask
    × 14,88
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Yardeni prognostiziert, dass der S&P 500 bis Ende 2024 die Marke von 5.400 Punkten erreichen wird. Der Leitindex schloss den Montagshandel aber bereits bei 5,308.13 Punkten.

    "Der Bullenmarkt übertrifft ständig meine Prognosen", sagte Yardeni und bezeichnete eine Zinssenkung der US-Notenbank Federal Reserve im Sommer als "Fehler" und das größte Risiko für den Markt im Moment. "Die Sorge, die ich habe, ist, dass, wenn die Fed wirklich anfängt, die Zinssätze zu senken, es wirklich zu einer Kernschmelze kommen könnte, und das wäre für mich ein Problem."

    Die Zentralbanker stehen vor einem schwierigen Balanceakt. Bei hohen Zinsen besteht die Gefahr, dass die Wirtschaft in eine Rezession abgleitet. Bei einer zu schnellen Zinssenkung könnte es dagegen zu einem Wiederaufleben der Inflation führen.

    Die Fed-Beamten haben erklärt, dass sie nach weiteren Beweisen dafür suchen, dass die Inflation auf dem Weg zu ihrem Zwei-Prozent-Ziel ist, bevor sie über Zinssenkungen nachdenken. Die Zinssätze sind auf dem höchsten Stand seit 2001, aber das Wachstum hat sich bisher gut gehalten, was darauf hindeute, dass die Wirtschaft einer restriktiven Geldpolitik standhalten könne, so Yardeni.

    "Ich denke, es ist sinnvoller, wenn die Fed zu verstehen gibt, dass sie sich nicht ganz sicher ist, ob sie die Inflation in den Griff bekommen hat, und dass sie es nicht nur nicht eilig hat, sondern auch nicht unbedingt der Meinung ist, dass die Zinssätze gesenkt werden müssen. Meiner Ansicht nach hat die Fed die Zinssätze normalisiert. Dort sollten sie auch sein", fügte er hinzu.

    Lesen Sie hier, was andere Analysten über den Zeitpunkt der ersten Zinssenkung durch die US-Notenbank Fed zu sagen haben.

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Der große Dividendenreport 2024: Dr. Dennis Riedl gibt einen großen Überblick, wer wann wieviel am deutschen und am US-Markt zahlt. Wer ragt dabei im DAX heraus, was machen die US-Standardwerte? Welche Unternehmen kommen gerade sogar auf zweistellige Renditen? Das alles erfahren Sie hier in seinem kostenlosen Dividenden-Report.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing
    Zinssenkungen im Sommer? Marktveteran Ed Yardeni warnt vor "Kernschmelze" des Aktienmarktes! Ed Yardeni, ein langjähriger Marktveteran, hat vor einer "Kernschmelze" des Aktienmarktes gewarnt, sollte die Fed die Zinssätze in diesem Sommer senken.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer