checkAd

    Roaring-2020s-Szenario  15317  0 Kommentare Dow Jones steigt auf 60.000 Punkte & S&P 500 auf 8.000 Punkte, sagt Ed Yardeni

    Der Dow Jones hat vergangene Woche zum ersten Mal überhaupt die 40.000 Punkte geknackt. Ein Marktveteran glaubt an weitere Gewinne.

    Für Sie zusammengefasst
    JETZT NEU:
    Artikel als Video mit Charts & Highlights

    Artikel anschauen

    Der Chef-Investmentstratege von Yardeni Research, Ed Yardeni, teilte seinen Kunden in einer Mitteilung mit, dass der Dow-Jones-Index bis 2030 um 50 Prozent auf 60.000 Punkte steigen wird und der S&P 500 einen Anstieg auf 8.000 Punkte verzeichnen könnte. Der Dow schloss in der vergangenen Woche am Freitag zum ersten Mal überhaupt über 40.000 Punkten.

    Für den Dow bedeutet dies eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von sieben Prozent und für den S&P 500 eine jährliche Wachstumsrate von 7,1 Prozent. "Dieses Ziel könnte mit einem KGV von 20 und einem voraussichtlichen Gewinn von 400 US-Dollar pro Aktie erreicht werden, was einem Anstieg von 60 Prozent gegenüber den geschätzten 250 US-Dollar pro Aktie in diesem Jahr entspricht. Wir halten das in unserem Roaring 2020s-Szenario für möglich", so Yardeni.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Dow Jones Industrial Average Excess Return!
    Long
    35.972,54€
    Basispreis
    26,29
    Ask
    × 14,87
    Hebel
    Short
    41.600,00€
    Basispreis
    25,58
    Ask
    × 14,81
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Yardenis Roaring 20s-Szenario geht davon aus, dass die S&P-500-Unternehmen zusammengenommen ein Gewinnwachstum pro Aktie von mindestens 8,8 Prozent pro Jahr verzeichnen, was dem historischen Durchschnittswert seit 1936 entspricht. Wenn die Wachstumsraten des nominalen und realen BIP ihre Durchschnittswerte von 6,3 beziehungsweise 3,1 Prozent seit den 1940er Jahren übersteigen, könnte sich das EPS-Wachstum (Earnings per Share) beschleunigen. "Das könnte passieren, wenn die Produktivität schneller wächst als im Durchschnitt zwei Prozent seit 1951, wie wir es in unserem Szenario Roaring 2020s erwarten", so Yardeni weiter.

    Yardeni sagte, dass die Analysten der Branche zunehmend so optimistisch sind wie er, wobei die Konsensschätzungen für Umsatz und Gewinn in diesem Jahr eine Gewinnspanne von 12,6 Prozent und in den nächsten zwei Jahren von 13,6 und 14,4 Prozent erwarten lassen.

    Während Yardeni zwar einen Anstieg des Aktienmarktes prognostiziert, sieht er genau darin gleichzeitig auch eine Gefahr. Sollte sich die US-Notenbank Federal Reserve bei der Sitzung im Juli oder September bereits für eine Lockerung der Geldpolitik entscheiden, könnte dies den S&P 500 bis zum Jahresende auf 6.000 Punkte ansteigen lassen, so Yardeni kürzlich gegenüber Bloomberg.

    Eine Rallye dieses Ausmaßes wäre jedoch angesichts der Tatsache, wie teuer der Markt bereits sei, eigentlich ungesund für Aktien, warnte der Präsident von Yardeni Research. In der Vergangenheit hatte Yardeni bereits geäußert, dass auf einen Aufschwung immer eine Kernschmelze folgt, also ein steiler Rückgang, nachdem der Markt zu schnell zu stark gestiegen ist. 

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Der große Dividendenreport 2024: Dr. Dennis Riedl gibt einen großen Überblick, wer wann wieviel am deutschen und am US-Markt zahlt. Wer ragt dabei im DAX heraus, was machen die US-Standardwerte? Welche Unternehmen kommen gerade sogar auf zweistellige Renditen? Das alles erfahren Sie hier in seinem kostenlosen Dividenden-Report.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing
    Roaring-2020s-Szenario Dow Jones steigt auf 60.000 Punkte & S&P 500 auf 8.000 Punkte, sagt Ed Yardeni Der Dow Jones hat vergangene Woche zum ersten Mal überhaupt die 40.000 Punkte geknackt. Ein Marktveteran glaubt an weitere Gewinne.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer