checkAd

     237
    Anzeige
    Marktanalyse Unternehmen zeigt “sanften Bullrun” und gibt Ausblicke

    Laut dem neuesten Bericht von Glassnode durchläuft Bitcoin eine Phase des Aufschwungs, die sich aber deutlich von bisherigen Höhenflügen unterscheidet. Trotz eines Rückgangs von über 20% seit den Tiefständen nach dem FTX-Skandal hat sich Bitcoin bis zum 20. Mai auf 71.000 US-Dollar erholt. Diese Preisstabilisierung in der Nähe des Allzeithochs zeigt, dass langfristige Investoren wieder aktiv werden. Seit Dezember 2023 werden erstmals wieder vermehrt Token akkumuliert.

    Nicht nur Bitcoin erlebt positive Bewegungen, auch Ethereum zeigt eine starke Performance. Die Zulassung der ersten Ethereum Spot ETFs in den USA hat den Preis um über 20% steigen lassen.

    Historische Daten zeigen Ähnlichkeit

    Die derzeitigen Marktkorrekturen bei Bitcoin und Ethereum erinnern an die Jahre 2015 bis 2017, eine Zeit, in der der Kryptomarkt noch keine Derivate kannte und stark von Spot-Transaktionen geprägt war. Der aktuelle Aufwärtstrend scheint ebenfalls stark von Spot-Käufen beeinflusst zu sein, was durch den jüngsten Zufluss in die US Spot ETFs unterstützt wird.

    Bitcoin Korrekturen rund um die Halvings, Quelle:https://insights.glassnode.com/

    Ethereum zeigt sich im Vergleich zu früheren Zyklen robuster. Die Korrekturen seit dem FTX-Zusammenbruch sind flacher, was auf eine gesteigerte Widerstandsfähigkeit hindeutet. Dennoch hat Ethereum im Erholungsprozess hinter Bitcoin zurückgelegen und in den letzten zwei Jahren im Vergleich zu anderen führenden Krypto-Assets schlechter abgeschnitten. Das Verhältnis von ETH zu BTC bleibt schwach, könnte aber durch die neuen ETF-Zulassungen gestärkt werden.

    Ethereum Korrekturen rund um die Halvings, Quelle:https://insights.glassnode.com/

    Bitcoin hat in verschiedenen Zeiträumen beeindruckende Ergebnisse erzielt: wöchentliche Gewinne von +3,3%, monatliche von +7,4% und vierteljährliche von +25,6%. Besonders bemerkenswert ist, dass starke Preisbewegungen in den letzten 90 Tagen nur an fünf Handelstagen auftraten, während es in früheren Zyklen zwischen 18 und 26 Tage waren. Dies deutet darauf hin, dass der aktuelle Markt ruhiger ist als in vergangenen Bullruns.

    Der sanfte Bullrun mag auf den ersten Blick unspektakulär erscheinen, doch er offenbart eine gereiftere und stabilere Marktstruktur, die langfristiges Wachstum fördern könnte. Bleiben wir gespannt, wie sich diese ruhige Kraft weiter entfaltet.

    ETFs bringen Schwung

    Die Genehmigung der Ethereum Spot ETFs hat sofort für Aufsehen gesorgt und einen starken Kaufdruck ausgelöst. Innerhalb kürzester Zeit stiegen die Preise um über 20%, was den ersten deutlichen Preissprung seit Ende 2021 markierte. Wenn man den Einfluss der Spot ETFs auf Bitcoin seit Jahresbeginn betrachtet, könnte dies auf eine positive Entwicklung für das ETH/BTC-Handelspaar hindeuten.

    Im März erreichte Bitcoin ein neues Allzeithoch von 73.000 US-Dollar. Dies löste jedoch eine Verkaufswelle aus, da langfristige Inhaber begannen, ihre Token abzugeben. Diese Verkäufe führten zu einer Phase der Korrektur und Konsolidierung. Durch das Überangebot sanken die Preise, aber die zunehmende Erschöpfung der Verkäufer leitete schließlich eine erneute Akkumulation ein.

    Im April verzeichneten die Bitcoin ETFs tägliche Nettoabflüsse von -148 Millionen US-Dollar, als der Markt auf etwa 57.500 US-Dollar fiel. Diese „Mikro-Kapitulation“ wendete sich jedoch schnell, und in der letzten Woche gab es tägliche Zuflüsse von 242 Millionen US-Dollar. Dieser starke Zufluss übertraf den Verkaufsdruck der Miner um das Achtfache und unterstreicht die enorme Bedeutung der ETFs.

    Bitcoin ETF Flüsse, Quelle:https://insights.glassnode.com/

    Ein weiteres Merkmal des aktuellen Marktes ist der Übergang in die Euphoriephase. Der Anteil des im Gewinn befindlichen zirkulierenden Angebots überschritt die 90%-Marke, was den Beginn der Pre-Euphorie-Phase signalisiert. Dies zieht häufig Investoren an, die bereit sind, ihre Gewinne zu realisieren, insbesondere diejenigen, die die Volatilität des letzten Bärenmarktes überstanden haben.

    ICOs zeigen in dieser Phase ebenfalls ihre Stärke. Token wie $WAI verzeichnen täglich Zuflüsse, die in Bärenmärkten undenkbar wären. Mit diesem Projekt wird ein KI Trading Bot mit einem Memecoin kombiniert – klingt nach einer aufsehenerregenden Mischung.

    KI Trading mit System

    Im aufkommenden Bullrun sollten Trades wohlüberlegt sein. Obwohl viele glauben, dass in einem Bullrun fast alle Trades profitabel sind, ist gerade im dezentralen Bereich eine kluge Auswahl entscheidend. Der Trading Bot von WienerAI verspricht hier Unterstützung: Mit einem einfachen KI-Chat-Fenster können auch ungeübte Anleger sichere und rentable Trades finden.

    Erklärung von WienerAI, Quelle: https://wienerdog.ai/de

    Erweiterte Funktionen des WienerAI Trading Bots:

    1. Seamless Swap Funktionalität: Der Bot ermöglicht schnelle und effiziente Token-Swaps und findet die besten Preise auf dezentralen Börsen (DEXs) mit nur wenigen Klicks​.
    2. MEV-Schutz: Wewr schon mal Token mit größeren Trades veerfolgt hat, hat wahrscheinlich auch schon MEV Attacken beobachtet. WienerAI schützt vor MEV-Bots, die versuchen, durch Front-Running von Transaktionen zu profitieren. Der Bot bietet eine reflexive Kante und positioniert sich vor diesen Bots, um die Gewinne der Nutzer zu maximieren​​.
    3. Echtzeit-Marktanalyse: Nutzer können den Bot nach ihren Investitionsbedürfnissen fragen. Der Bot nutzt seine prädiktive Technologie, um den Markt zu analysieren und liefert detaillierte Einsichten und Analysen, die bei informierten Entscheidungen helfen​ ​.
    4. Benutzerfreundliche Oberfläche: WienerAI wurde speziell für Anfänger entwickelt und bietet eine intuitive Benutzeroberfläche, die es auch unerfahrenen Anlegern ermöglicht, den Markt zu durchforsten und profitable Handelsmöglichkeiten zu finden​​.
    5. Hohe Staking-Belohnungen: Der Bot bietet attraktive Staking-Belohnungen mit einer jährlichen Rendite von bis zu 454%, was das Potenzial für passives Einkommen erheblich erhöht​​.

    Diese Funktionen machen WienerAI zu einem leistungsstarken Werkzeug für jeden Krypto-Händler, insbesondere in einer Phase des Bullruns, in der strategisches Handeln entscheidend ist. Die Kombination eines Memecoins mit diesen Utility funktionen könnte zusätzlich zu einer enormen Nachfrage nach dem nativen Token führen, was auch das Anlegen in $WAI Token interessant macht.

    Hier $WAI-Token kaufen und in KI-Trading investieren.

    Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    Verfasst von Clickout Media
    Marktanalyse Unternehmen zeigt “sanften Bullrun” und gibt Ausblicke Laut dem neuesten Bericht von Glassnode durchläuft Bitcoin eine Phase des Aufschwungs, die sich aber deutlich von bisherigen Höhenflügen unterscheidet. Trotz eines Rückgangs von über 20% seit den Tiefständen nach dem FTX-Skandal hat sich Bitcoin bis zum 20. Mai auf 71.000 US-Dollar erholt. Diese Preisstabilisierung in der Nähe des Allzeithochs zeigt, dass langfristige Investoren wieder… Continue reading Marktanalyse Unternehmen zeigt “sanften Bullrun” und gibt Ausblicke

    Disclaimer